Leckeres aus der Region

Drei brennende Wirte und ihre edlen Tropfen!

Samstag, den 16. Januar 2016 um 22:01 Uhr

Brennerfestival am 13. und 14. Februar 2016 im Kreiswald (Rimbach)
 „Drei brennenden Wirte und ihre edlen Tropfen“ laden in diesem Jahr wieder zu ihrem „Brennerfestival“ am 13. und 14. Februar auf dem Kreiswald bei Rimbach ein. Unter dem Motto „Handwerkskunst mit Tradition“ wollen die die drei beteiligten Odenwälder Brennerei- und Gastronomiebetriebe verdeutlichen, was man aus Naturprodukten so alles etwas herstellen - ohne Aromastoffe, ohne Lebensmitteltechnologie, und ohne Labors, die immer für Gleichmäßigkeit sorgen, stehen Ihre Erzeugnisse für die Handwerkskunst die den Gästen den Odenwald mit allen Sinnen zum Genuss vorführt.

Die Herstellung edler Brände und Liköre kann auf eine Jahrhunderte lange Tradition zurückblicken, die dabei immer wieder aufs Neue die gleiche Geschichte zu erzählen vermag: den spannenden Weg des Obstes von der Streuobstwiese in das Glas.

Weiterlesen: Drei brennende Wirte und ihre edlen Tropfen!

 

Hier wächst Emmer – jetzt kommt das Nibelungenkorn

Dienstag, den 12. Januar 2016 um 20:50 Uhr

Wer aufmerksam durch die Felder zieht, wird vielleicht das eine oder andere Schild am Feldrand gesehen haben: „Hier wächst Emmer“ aber auch „Hier wächst Einkorn „ und „Hier wächst Dinkel“.

Im Sommer haben sich Landwirte, Müller, Bäcker und Beratung zusammengetan, um über Anbau, Verarbeitung und Vermarktung von regionalem Urgetreide – dem Nibelungenkorn nachzudenken. Emmer, Dinkel und Einkorn zählen zu den Urgetreidearten, die bereits schon vor Jahrtausenden bei uns angebaut wurden. Den Gedanken folgten Taten! Unter vereinbarten Anbaurichtlinien, wie reduzierter Stickstoffdüngung und Verzicht auf Glyphosat, werden im Sommer 2016 Emmer, Einkorn und Dinkel aus der Region geerntet. Die Anbaustandards werden von der AG Gewässerschutz und Landwirtschaft kontrolliert.

Bei der HERRNMÜHLE in Reichelsheim wird das Urgetreide zu hochwertigem Mehl vermahlen und einige Bäcker aus der Region, allen voran Bäckerei Scheelhaas werden aus dem heimischen Nibelungenkorn Leckereien zaubern. Selbstverständlich können Emmer, Einkorn und Dinkel ab Sommer auch bei der HERRNMÜHLE bezogen werden. Aber bis dahin muss das Nibelungenkorn noch tüchtig wachsen.

 

 

Modautal und seine leckeren Produkte:

Dienstag, den 23. Juni 2015 um 20:54 Uhr

Eine lebhafte Gemeinde, elf Orte und viele energische Kleinbetriebe

Die Gemeinde Modautal setzt sich zusammen aus elf Ortsteilen, die zum Teil schon seit langer Zeit zusammengewachsen sind wie Allertshofen und Hoxhohl, die eine gemeinsame Schule und gemeinsame Vereine und Feste haben. Jeder Ort, und sei er noch so klein, wie Herchenrode mit 70 Einwohnern und unzähligen Pferden, hat seinen eigenen Charakter. In unserem Maiheft haben wir die Mühle in Brandau vorgestellt, im Juni-Durchblick den Tante-Emma-Laden von Gerlinde Schütz in Ernsthofen und die Postagentur von Helga Peter in Brandau. Sie alle leben gerne in ihrer Gemeinde und arbeiten auch dort. Von Landflucht oder langem Pendeln zum Arbeitsplatz halten sie alle genauso wenig wie die Durchblick-Redaktion. „Wohnen wo andere Urlaub machen“ ist die Devise. Eine ganz pfiffige Geschäftsidee hat sich sogar nach ihrer Heimatgemeinde benannt: unter der Marke »64397« stellen Marlies Franke-Fokken und Margot Warda seit drei Jahren

Handgemachtes aus Modautal her. Die leckeren Saucen und Aufstriche sind keine Industrieprodukte, sondern werden professionell und kontrolliert in kleinen Mengen im Modautal in Handarbeit hergestellt. Besonderen Wert legen die beiden Unternehmerinnen auf beste Zutaten, jahreszeitlich in der Region verfügbar, ohne Konservierungs- und Zusatzstoffe hergestellt.

Das erste Produkt war die Grillsauce mediterran, es folgten elf weitere Produkte: Zitronencreme und Orangenaufstrich, rote Beete Ketchup, "Worscht-Soos" oder Salatdressing Apfel-Honig-Senf. Am besten einfach mal probieren! Erhältlich sind die "64397" Produkte in einigen Edeka-Märkten, in Metzgereien und in Hof- und Bauernläden in der Region.

Weiterlesen: Modautal und seine leckeren Produkte:

   

Das schmeckt im dunklen Winterwald direkt aus dem Hexenkessel:

Montag, den 30. November 2009 um 23:19 Uhr

Kürbissuppe nach Art der Odenwälder Steintrolle

Ein neumodisches Rezept in einem altmodischen Buch: in Thomas Mauls Buch “Hütet Euch vor Knoden” gibt es das. Hier sind die Zutaten für mehr als vier Personen:700 gr. Kürbisfleisch, 2 Scheiben geräucherten Bauchspeck, 2 große Zwiebeln, 1 Stange Lauch, Chilischoten zum Scharfmachen (vorsichtig rantasten) 500 ml gekörnte Brühe. Gewürze: Garam Masala (Verwandter des Currys -  vorsichtig dosieren, öfters abschmecken!) 1 El. Kurkuma (Gelbwurz), Salz, Pfeffer, 1 Dose Kokosmilchsahne (gibt’s z.B. im Asialaden), 1 Becher Joghurt, 1 Dose Krabbenfleisch, Öl

Zuerst befreien wir den Kürbis von seiner Schale und zerschneiden die Kürbisstücke zu kleinen Würfeln. Genauso verfahren wir mit den Zwiebeln. Als nächstes zersägen wir den Bauchspeck in sechs gleichmäßig große Teile und braten sie in einem ausreichend großen Topf in Öl an. Als nächste Zutat folgen die Zwiebelchen, und ohne uns großartig von Gejammer stören zu lassen, warten wir ab, bis sie eine goldgelbe Farbe angenommen haben.

Weiterlesen: Das schmeckt im dunklen Winterwald direkt aus dem Hexenkessel:

 

Mit dem eigenen Obstbaum die Apfelallergie vergessen

Dienstag, den 06. Oktober 2009 um 19:24 Uhr

Alte Obstsorten liefern nicht nur gesunde, vitaminreiche Früchte zum Frischverzehr, für Säfte und Trockenobst, sie werden von Allergikern auch wesentlich besser vertragen als Neuzüchtungen aus intensivem Anbau. Wer beim Genuss des Golden Delicious aus dem Supermarkt mit schwellenden Schleimhäuten oder asthmatischen Beschwerden zu kämpfen hat, sollte - evtl. unter ärztlicher Aufsicht - einen Versuch mit unbehandelten Äpfeln heimischer Streuobstwiesen wagen, deren Allergengehalt in Sorten wie zum Beispiel Gravensteiner oder Goldparmäne wesentlich niedriger ist.

Weiterlesen: Mit dem eigenen Obstbaum die Apfelallergie vergessen

   

Weitere Beiträge...

Seite 1 von 2