Kultur

Vorverkauf des Musicals Frankenstein startet im Dezember

Dienstag, den 12. Dezember 2017 um 21:34 Uhr

Frankenstein -  Wer denkt da nicht sofort an ein riesiges vernarbtes Monster? Doch das ist Hollywood. In Mary Shelleys „Frankenstein oder der moderne Prometheus“ geht es vielmehr um die Möglichkeit, Leben zu erschaffen und um den verantwortungsvollen Umgang damit. Es handelt von dem aufstrebenden Dr. Viktor Frankenstein, dessen Idee, gottgleich einen Menschen vom Tode zu erwecken, sowohl faszinierend, als auch erschreckend für ihn ist. Es geht um seine Kreatur, einen neu geschaffenen Adam, der erst durch die Ablehnung der Menschen – und seines Schöpfers – zu einem Menschen hassenden Ungeheuer wird. Es geht darum, was es bedeutet, ein Mensch zu sein. Das Musical „Frankenstein“ bleibt der literarischen Vorlage treu und erzählt die dramatische Geschichte der Familie Frankenstein, die durch die wissenschaftlichen Experimente ihres vielversprechenden Sohnes Viktor ins Unglück gestürzt wird.

Weiterlesen: Vorverkauf des Musicals Frankenstein startet im Dezember

 

Kinderkino im Jugendzentrum Lautertal – Eine Erfolgsgeschichte

Dienstag, den 12. Dezember 2017 um 20:54 Uhr

Einen neuerlichen Besucherrekord bescherte der Novemberfilm dem Kinderkinoteam  im  Jugendzentrum Lautertal.  Siebzig  junge Besucher, einige in Begleitung Ihrer Eltern, wollten sich den Filmklassiker  „Shaun das Schaf“ nicht entgehen lassen. Die in diesem Jahr bereits neun gezeigten Filme sahen im Schnitt vierzig Personen.  Das Kinderkino im JUZ  gibt es in Eigenregie der Kommunen Bensheim (Langwaden), Einhausen, Grasellenbach und Lautertal seit 2005, nachdem sich der Landkreis aus diesem Kulturangebot für Kinder ausstieg. Lautertal fungiert als Organisator dieses Zusammenschlusses, die Kosten der Filmleihe und des Jahresbeitrages beim „Bundesverband Jugend und Film“ werden geteilt. Im neuen Jahr wird als neuer Partner Zwingenberg-Rodau hinzukommen.

Weiterlesen: Kinderkino im Jugendzentrum Lautertal – Eine Erfolgsgeschichte

 

Ausstellung „Zeitreise“ mit Sabine Nelles in der Rathaus Galerie

Dienstag, den 12. Dezember 2017 um 20:26 Uhr

 „Laute und leise Farben, meine Zeitreise“ tituliert Sabine Nelles ihre Ausstellung, die zur Zeit in der Rathaus Galerie in Bensheim zu sehen ist.

Die Künstlerin nimmt ihre Besucher mit auf eine lange Zeitreise. Diese beginnt in den 1970er Jahren und ihren Entwürfen für Tiffany Glaskunst und führt dann über ihre abstrakten Figuren zu den ganz neuen Werken ohne diese schemenhaften Menschen, die lange Zeit ihr Markenzeichen waren. Ihre Bilder sind meist farbenfroh, aber nicht bunt. Zarte Farben verraten ihre Liebe zu Chagall. Gelegentlich sind sie auch kräftig, hier scheint ihre Bewunderung für Matisse durch. Trotz dieser Vorlieben: kopiert hat sie nie. Im Rückblick sagt sie „ich musste mühevoll lernen, den Weg in die eigene Bilderwelt zu finden“.

Weiterlesen: Ausstellung „Zeitreise“ mit Sabine Nelles in der Rathaus Galerie

 

Russische Kammerphilharmonie St. Petersberg zu Gast

Dienstag, den 12. Dezember 2017 um 20:07 Uhr

Am 25. Dezember, um 17:00 Uhr gastiert die Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg in der Reichenberghalle in Reichelsheim. Das Weihnachtskonzert mit Diana Darnea und Otto Sauter verspricht ein Höhepunkt der diesjährigen Spielzeit. Otto Sauter ist einer der führenden Trompetensolisten weltweit. Seine zahlreichen bei EMI Classics erschienenen CDs fanden große internationale Beachtung und wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

Die von der Presse als „Russischer Edelstein“ gefeierte Koloratursopranistin Diana Darnea stammt aus St. Petersburg, wo sie nach ihrem Studium u.a. am legendären Mariinsky-Theater als „Königin der Nacht“ brillierte. Langjährige Freundschaft und eine erfolgreiche künstlerische Zusammenarbeit verbinden Diana Darnea und Otto Sauter mit der Russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg, die seit Jahrzehnten zu den gefragtesten europäischen Klangkörpern gehört und stets auf den renommierten Bühnen rund um den Globus präsent ist.

Weiterlesen: Russische Kammerphilharmonie St. Petersberg zu Gast

 

Drei Männer im Schnee

Dienstag, den 12. Dezember 2017 um 20:03 Uhr

Am Freitag, 12. Januar 2018, um 20:00 Uhr, gastiert die Landesbühne Rheinland-Pfalz mit der Komödie von Erich Kästner „Drei Männer im Schnee“ in der Reichenberghalle in Reichelsheim.

Der Millionär Tobler gewinnt unter falschem Namen ein Preisausschreiben seiner eigenen Firma für einen Winterurlaub. Um das Leben der einfachen Menschen zu studieren reist er inkognito als Diener während sein Diener Johann den Millionär spielen muss. Diesen schönen Plan durchkreuzt allerdings seine Tochter, die besorgt das Personal im Grandhotel über die Ankunft eines verkleideten Millionärs und dessen Vorlieben informiert.

Weiterlesen: Drei Männer im Schnee

 

Folk in de Werdschafd startet in die neue Spielzeit 2016/2017

Montag, den 26. September 2016 um 19:57 Uhr

Bald startet DoGuggschdes Konzertreihe Folk in de Werdschafd in die neue Spielzeit 2016/2017.

Gleich zum Start am 5. November gibt es eine Änderung. Da Matz Scheids Dorfmugge Mitmusiker Stephan Ullmann am 5.11. leider verhindert ist, muss das Dorfmugge Konzert auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Der Konzerttermin und Matz Scheid bleiben aber erhalten.

Am Samstag, 5. November werden uns "Die Wolpertinger" - Matz Scheid und Adax Dörsam - im Raupenstein-Saal mit virtuosen Gitarrenklängen und manch fröhlichem Lied unterhalten. Das gar lustige Duo, das sich für keinen Spaß zu schade ist, ist mit seinen mehr als 25 Jahren Bühnenerfahrung ganz sicher ein vollwertiger Ersatz. Ich freu mich drauf!

Sitzplätze können ab sofort direkt beim Raupenstein - Telefon: 06255-542 oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. - reserviert werden. Der Eintritt kostet 15 Euro. Einlass: 19 Uhr, Konzertbeginn: 20 Uhr.

Alle folgenden Konzerte finden wie angekündigt statt - alle in dem schönen Saal des Gasthauses Zum Raupenstein in Lindenfels-Winterkasten.

 

»Starfucker« Online-Sonderseite des Durchblick

Mittwoch, den 10. Februar 2016 um 20:32 Uhr

Das Starfuckerheft, welches 1999 von Marieta Hiller erstellt wurde neu gesetzt und wir bieten es hier auf dblt.de zum Lesen oder runterladen an. 

Die Originaldatei blieb leider verschollen. Da jetzt die die alte Jugendherberge in Reichenbach neu gemacht wird, verschwindet die Inschrift an deren Wand. Das haben wir zum Anlass genommen diese Stück Lautertaler Musikgeschichte zu würdigen. 

Aber lesen sie selbst:

In einer „special limited edition“, gesetzt auf Guidos PC, ausgedruckt auf seinem Laserdrucker in schwarz-weiß mit inzwischen fleckig gewordener Umschlagseite auf Inkjet, von Hand zusammengetragen, gefaltet und geheftet - und in einem einzigen allerletzten und höchst kostbaren Exemplar in meiner „Werkausgabe“. Manchmal weiß ich sogar, wo ich die kleine Broschüre in den Stapeln finde...
Und deshalb habe ich jetzt alle Texte hier nochmal abgetippt, einige Fotos hatte ich digital,

 

 

Attachments:
Download this file (Starfucker.pdf)Starfucker Heftchen[ ]865 Kb
 

Der Nibelungensalat: eine etwas andere Betrachtung der Sache...

Freitag, den 28. August 2009 um 21:37 Uhr

Nibelungenslalat; der Buchtitel Der Nibelungensalat ist eine gelungene Parodie auf alles was an Theorie und Nachforschungen zur Geschichte der Burgunder und Siegfried vorhanden ist. Der Salat besteht aus einer interessanten Mischung von Nibelungenlied, Thidreksage, Sage vom hürnen Seyfried, und historischen Überlieferungen, die mit Humor, Fantasie und einer Portion gelungener Eigenwilligkeit des Autors gewürzt wird.

So wird alles bunt durcheinander gemischt und es entsteht eine völlig neue Interpretation, die nicht wirklich ernst zu nehmen ist, aber einen leckeren Abendschmaus für jeden Nibelungeninteres-sierten bietet, der zum Nibelungensalat als Gaumenschmeichler gerne noch ein Gläschen Burgunder (am Besten den Späten von der Bergstraße) dazu genießt.

Erhältlich ist der “Nibelungensalat” in Lautertaler Geschäften, in Brandau in der Postagentur Peter oder direkt beim Verlag. (U Reiser)