Panorama

Verschenkte Tiere landen jetzt in den Tierheimen

Samstag, den 12. Januar 2019 um 21:01 Uhr

Vor Weihnachten stand auf vielen Wunschzetteln ein Kätzchen, ein Welpe oder ein Meerschweinchen. Für die Erwachsenen ist dies eine schwierige Situation. Ein lebendiges Tier ist kein Spielzeug und braucht sachkundige Versorgung. Obwohl der Deutsche Tierschutzbund immer wieder vor dem Verschenken von Tieren warnt, kommt das böse Erwachen oft erst nach dem Fest: für ein Tier muß Verantwortung übernommen werden, es braucht Auslauf, Gesellschaft, besonderes Futter. Und manchmal verhält es sich auch nicht so wie es von einem Spielzeug erwartet wird: Katzen sind Individualisten, die sich dem Dauerschmusen gern mal entziehen, schlimmstenfalls reagieren sie auf falsche Behandlung durch Protestpinkeln - überall wo sie nicht sollen. Ein Hundewelpe knabbert mit Vorliebe Schuhe, Fußmatten, Kabel oder Hausecken an. Meerschweinchen oder Wellensittiche in Einzelhaft gehen zugrunde, viele Nagetiere sind zudem nachtaktiv und brauchen tagsüber Ruhe und Rückzugsmöglichkeit.

Weiterlesen: Verschenkte Tiere landen jetzt in den Tierheimen

 

Mitnahmebank bald auch in Lautertal und Modautal

Samstag, den 12. Januar 2019 um 20:56 Uhr

Das Landleben ohne eigenes Auto ist alles andere als idyllisch, vor allem wenn der ÖPNV-Fahrplan spärlich ausfällt. Beedenkirchen beispielsweise liegt während der Schulferien weit abseits, denn dann fährt gar kein Bus. Aber die Parkplatzsituation in Gadernheim oder Reichenbach (jetzt gibt es sogar Knöllchen vor dem Rathaus, wenn man die Parkscheibe nicht ins Fenster legt! Wie in der Großstadt!!) macht keinen Spaß mehr, und eine Busfahrt von einem zum nächsten Dorf kostet 2,40 Euro, das kann sich auch ganz schön summieren. Deshalb werden nun in Modautal und Lautertal Mitnahmebänke aufgestellt. Hier setzt man sich hin und wartet auf einen netten Menschen, der anhält. Erfahrungsgemäß läd innerhalb von wenigen Minuten jemand zum Einsteigen ein bis zum nächsten Halt. Das funktioniert ganz ohne App, denn die Mitnahmebänke sind auffällig grün-türkis gestrichen und als Mitfahrerbank gekennzeichnet. Durch ein Schild an der Bank kann der Zielort signalisiert werden. Niemand muß anhalten, aber wer es tut, bietet zugleich einen sozialen Kontakt. Natürlich gibt es auch für den Rückweg eine Mitnahmebank.

In Brandau ist bereits eine Bank aufgestellt, noch ohne Schild, eine weitere Bank wird in Neutsch aufgestellt. Die Idee kam vom Frauenflohmarkt. In Lautertal wird es eine Mitnahmebank in Reichenbach und in Beedenkirchen geben. mh

 

Mitten in Europa

Samstag, den 12. Januar 2019 um 20:32 Uhr

Ausstellung über den Ersten Weltkrieg in Neuem Landratsamt

Kreis Bergstraße (kb). 100 Jahre sind seit dem Ende des Ersten Weltkrieges vergangen. Zu Recht wird er immer noch als „Urkatastrophe“ des 20. und 21. Jahrhunderts bezeichnet. Der Mord an Großherzog Franz Ferdinand im Juni 1914 hatte einen bis dahin unvorstellbaren Krieg mit Millionen von Toten entfesselt. In der Folge dieser ersten weltumspannenden und total geführten militärischen Auseinandersetzung ist auch die Zivilgesellschaft massiv betroffen gewesen, Staats- und Gesellschaftssysteme gerieten ins Wanken oder gingen unter.

Die aus dieser Zeit resultierenden, gegensätzlichen Weltanschauungen ebneten maßgeblich den Weg in den Zweiten Weltkrieg. Auch heute noch sind Folgen dieses vier Jahre andauernden Krieges spürbar: Die Konflikte im Nahen Osten, der Türkei, aber auch auf dem Balkan und in der Ukraine sind beispielsweise ohne den Einblick in die Zusammenhänge und Ergebnisse des Ersten Weltkrieges nicht zu verstehen.

Weiterlesen: Mitten in Europa

 

Repaircafe Bergstraße: Termine 2019

Donnerstag, den 13. Dezember 2018 um 21:21 Uhr

Infos: repaircafe-bergstrasse.de

Viele ehrenamtliche Spezialisten kümmern sich um defekte Haushaltsgeräte und können sie oft wieder in funktionsfähigen Zustand versetzen, nach dem Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe“ zeigen sie ihren Besuchern, wie Drucker, Bügeleisen, Nähmaschinen und Fahrräder wieder zum Laufen gebracht werden können. Für die Bereiche Nähen & Stricken, Holzbearbeitung (Möbelstücke, Holzspielzeug), Mechanik (Fahrräder, Kinderwagen, Rollatoren), Elektro (Haushaltsgeräte, Röhrenradios, Unterhaltungselektronik), PC Hard-& Software (Windows, Linux, MAC OS) sind fast immer Spezialisten anwesend, zu bestimmten Repair Cafés gibt es zusätzlich Pflanzentausch, Büchertausch, Foodsharing oder Tausch von Weihnachtsschmuck u.v.m.;

Wichtig: frühzeitig kommen, da es Wartezeiten gibt. Und wenn möglich immer alle verfügbaren Unterlagen wie Betriebs- und / oder Serviceanleitungen mitbringen. Die Wartezeit läßt sich gut bei Kaffee und Kuchen überbrücken.

Die ReparaturexpertInnen sind Handwerker aus allen Bereichen, Computerspezialisten und handwerklich begabte Menschen. Alle arbeiten ehrenamtlich, freuen sich aber über eine Spende an den Verein für die Durchführung des nächsten Repair Cafes.

Weiterlesen: Repaircafe Bergstraße: Termine 2019

 

4. Familientreffen der Dascher

Mittwoch, den 24. Oktober 2018 um 19:27 Uhr

Dank der Unterstützung nahezu aller Träger des Familiennamens Dascher, aber auch berufener Familienforscher wurde dazu beigetragen, die 1987 erstellte Stammtafel zu ergänzen und auf den neuesten Stand zu bringen. Der 1660 aus Graubünden in der Schweiz stammende Caspar Dascher hat nach der Chronik heute bereits 524 Nachkommen mit dem Namen Dascher. Diese wurde bei dem Familientreffen ausführlich von Klaus-Peter Hölzer in Ober-Kainsbach vorgestellt. Übrigens wird Caspar Dascher nachgesagt, er hätte die Kunst des Bannens (Knodener Kunst) in den Odenwald gebracht.

Weiterlesen: 4. Familientreffen der Dascher

 

Winterdienst und Räumpflicht

Mittwoch, den 24. Oktober 2018 um 19:24 Uhr

Lautertal. Auf die bestehenden Bestimmungen aus der Straßenreinigungssatzung weist der Gemeindevorstand der Gemeinde Lautertal (Odenwald) aufgrund der einsetzenden winterlichen Witterung in diesen Tagen hin.

So sind nicht nur die Gehwege vor den Häusern von Schnee und Eis zu befreien, sondern auch solche Teile der Straße, die ohne Rücksicht auf ihren Ausbauzustand als Fußweg benutzt werden. Ferner gehören auch die Überwege zu den Bereichen, die für Fußgänger passierbar zu halten sind.

Weiterlesen: Winterdienst und Räumpflicht

 

Neue Notrufnummer Wasser

Dienstag, den 04. September 2018 um 20:39 Uhr

Aufgrund der Übernahme der Betriebsführung im Bereich der Wasserversorgung der Gemeinde Lautertal durch die GGEW Bergstraße AG hat sich auch die Notrufnummer in Störungsfällen geändert.

Diese lautet nunmehr seit dem 01. September 2018: 0800 8030300.

 

Darf mein Kind im Wald spielen?

Dienstag, den 04. September 2018 um 20:18 Uhr

Das Sicherheitsdenken der Helikopter-Elterngeneration hat dazu geführt, daß viele Kinder kaum Körpergefühl entwickeln. Fehlende motorische Fähigkeiten machen sich vor allem bei Stadtkindern bemerkbar, Bewegung auf unebenem Gelände fällt ihnen schwer, Käfer und Regenwürmer sind iiiiiieh! Später einmal werden diese Kinder vielleicht mit schreibtischgestählten Muskeln geistige Klimmzüge machen...

Über die Hälfte der Eltern finden es zu gefährlich, Kinder im Wald spielen zu lassen, fast ein Fünftel aller Kinder hat noch nie ein frei lebendes Tier gesehen, die Hälfte ist noch nie auf einen Baum geklettert! Noch vor wenigen Jahren wimmelte es im Felsenmeer vor Schulklassen, heute führen Schulausflüge wohl offenbar lieber ins Knopfmuseum. Lehrkräfte und Organisatoren der Ausflüge sehen sich immer stärker auch einem Anspruchsdenken der Eltern ausgesetzt, das jedes Risiko lieber vermeiden läßt.

Weiterlesen: Darf mein Kind im Wald spielen?

 

Kirchliche Termine Lautertal

Freitag, den 24. August 2018 um 20:05 Uhr

Ev. Kirchengemeinden Lautertal

Gottesdienste

01.09. 14.00 Uhr Taufgottesdienst Ev. Kirche Ernsthofen

02.09.

09.30 Uhr Gottesdienst mit Taufe Ev. Kirche Gadernheim, Pfarrerin Mühlmeier

11.00 Uhr Gottesdienst in der Ev. Kirche Reichenbach mit Pfarrerin Frau Mühlmeier

11.00 Uhr Kerb-Gottesdienst in Klein-Bieberau, Ev. Kirchengemeinde Ernsthofen

18.00 Uhr Abendgottesdienst der LKG Reichenbach

09.09.

09.30 Uhr - Gottesdienst Ev. Kirche Beedenkirchen

10.00 Uhr Gottesdienst in Neunkirchen, Pfarrer Arnd

10.00 Uhr Gottesdienst mit Taufe, Ev. Kirche Ernsthofen

11.00 Gottesdienst mit Taufen in der Ev. Kirche Reichenbach mit Pfarrer Scheunemann

11.00 Uhr Taufgottesdienst Ev. Kirche Gadernheim, Pfarrerin Mühlmeier

11.15 Uhr Gottesdienst in Asbach, Ev. Kirchengemeinde Ernsthofen

18.00 Uhr Abendgottesdienst der LKG Reichenbach

10.09. 19.00 Uhr Handarbeits-/Bastelkreis Ev. Kirchengemeinde Gadernheim, im Kindergarten Arche Noah

11.09. 18.00 Uhr Treffpunkt Vielfalt, LKG Reichenbach

14.09. 19.00 Uhr - Gottesdienst zur Kerb-Eröffnung Ev. Kirche Beedenkirchen, musikalisch gestaltet vom Beedenkirchner Kerb-Trio Bönsel-Kirschbaum-Stefanski

16.09.

09.30 Uhr Konzertgottesdienst zur Jahreslosung 2018 „Wasser ist Leben“ mit dem Instrumentalduo WindWood & Co. – Vanessa Feilen und Andreas Schuss, Ev. Kirche Gadernheim

10.00 Uhr Gottesdienst in Neunkirchen, Dekan Joachim Meyer, Reichelsheim

10.00 Uhr Gottesdienst mit Taufe, Ev. Kirche Ernsthofen

11.00 Gottesdienst in der Ev. Kirche Reichenbach mit Pfarrer Engelbrecht

18.00 Uhr Abendgottesdienst der LKG Reichenbach

23.09.

08.30 Gottesdienst in der Friedhofskapelle Elmshausen mit Pfarrer Engelbrecht

09.45 Gottesdienst in der Festhalle Lautern mit Pfarrer Engelbrecht

10.00 Uhr Gottesdienst in Neunkirchen, Prädikant Rolf Hartmann, Brandau

10.00 Uhr Gottesdienst, Ev. Kirche Ernsthofen

10.30 Uhr Gottesdienst für Ausgeschlafene der LKG Reichenbach

24.09. 19.00 Uhr Handarbeits-/Bastelkreis Ev. Kirchengemeinde Gadernheim, im Kindergarten Arche Noah

25.09. 18.00 Uhr Treffpunkt Vielfalt, LKG Reichenbach

26.09. 15.00 Uhr - Gemeindenachmittag in der Pfarrscheuer Beedenkirchen

27.09. 19.30 Uhr „Singen in der Kirche“ im Gemeindehaus, Ev. Kirchengemeinde Gadernheim

29.09. 10.00 Uhr Treffen der „Kirchenkids“ im Gemeindehaus, Ev. Kirchengemeinde Gadernheim

30.09.

09.30 Uhr Gottesdienst Ev. Kirche Gadernheim, Pfarrer Engelbrecht

10.00 Uhr Gottesdienst in Neunkirchen, Prädikantin Corinna Delp, Fischbachtal

10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl und Jahrgangstreffen, Ev. Kirche Ernsthofen

11.00 Gottesdienst mit Abendmahl in der Ev. Kirche Reichenbach mit Pfarrer Engelbrecht

18.00 Uhr - Hubertus-Gottesdienst mit den Jagdhornbläsern Groß-Gerau, Ev. Kirche Beedenkirchen

18.00 Uhr Abendgottesdienst der LKG Reichenbach

Für Familien und Kinder

02.09. 10.00 Uhr Segengottesdienst für die Schulanfänger 2018/2019 mit Taufen in Neunkirchen, Pfarrer Arnd

02.09. 11.00 Kindergottesdienst im Gemeindehaus Reichenbach mit Heide Dahl und Team

09.09. 11.00 Kindergottesdienst im Gemeindehaus Reichenbach

16.09. 11.00 Kindergottesdienst im Gemeindehaus Reichenbach

23.09. 11.00 Uhr - Gottesdienst und Kindergottesdienst Ev. Kirche Beedenkirchen

30.09. 11.00 Kindergottesdienst im Gemeindehaus Reichenbach mit Heide Dahl und Team

 

Pfarramtliche Verbindung Lautertal: Pfarrerin Mühlmeier, Pfarrer Scheunemann und Pfarrer Engelbrecht

www.kirchspiel-lautertal.de

Beedenkirchen: Pfarrbüro Di 16-18 + Do 9-11 Uhr 06254-7178

Regelm. Gemeindegruppen: Krabbel- und Kleinkinder 0-4J.: Fr 9.30 Uhr, Kinder 5 J. b. 2.

Schuljahr Di 14.30-15.30 Uhr, 3.-5. Schuljahr Di 15.30-16.30 Uhr, ab 6. Schuljahr Di 17-18.30 Uhr, Jugendraum (ab Konfis) Fr 19-22 Uhr, Projektchor Di 19.30-21 Uhr, Frauenhilfe letzter Mi 15 Uhr

 

Gadernheim: Pfarrbüro: Di 10-12 + Do 17-18 Uhr, 06254-942330

Regelm. Gemeindegruppen: Mo 10 Uhr Eltern-Kind-Treff, Di 14.30 Uhr Musikkreis (außer Ferien)

Di 18-19 Uhr Offene Kirche, Di 20 Uhr Posaunenchor,

Fr 19.30 Uhr Bibelgesprächskreis (Gemeindez.),

Mo 13. + 28.08.. Handarbeits-/Bastelkreis 19 Uhr im Kiga Arche Noah

 

Reichenbach: Pfarrbüro Mo+Mi 9-11 Do 15-18 Uhr, 06254-38125

Regelm. Krabbelgruppe bis 1,5J. Do 9.30-11.30 im Gemeindehaus mit Heidi Dahl

 

Ev. Kirchengemeinden Modautal

Ev. Kirchengemeinde Neunkirchen: Pfarramt 06254 1324 www.ekg-neunkirchen.de

Ev. Kirchengemeinde Ernsthofen: Pfarramt 06167 378 Forsthausstraße 10, Pfarrerin Gabriele Heckmann-Fuchs, Schloßkirche Ernsthofen Schloßstr. 7 www.ernsthofen-evangelisch.de

 

Weitere Kirchengemeinden

Kath. Kirchengemeinde St. Andreas Reichenbach: Zentralbüro St. Georg Bensheim 06251-175160

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. Öffnungsz.: Mo Di Fr 9-12 Uhr Do 16-19 Uhr (Frau Hochgenug, Frau Schulz)

Landeskirchliche Gemeinschaft Lautertal (LKG): Friedhofstraße 27 in Reichenbach 06254 943704; www.lkg-lautertal.de

Katholische Pfarrgemeinde Lindenfels: St. Peter & Paulus für Gadernheim, Knoden, Schannenbach, Neunkirchen und Lützelbach: 06255/952173 Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Pfarrbüro: Di+Mi 9-11 Uhr, Do 17.30-18.30 Uhr

Gottesdienszeiten siehe: www.bistum-mainz.de/pv-fuerth-Lindenfels

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

E-mails sicher versenden

Mittwoch, den 09. Mai 2018 um 20:57 Uhr

E-mails signieren, verschlüsselt versenden und empfangen.

e-mails sind wie Postkarten, auf ihrem Weg vom Absender zum Empfänger unterwegs von jedem einsehbar und lesbar, sogar verfälschbar. Egal ob Geheimdienst, Terrororganisation, harmloser Hacker, böswilliger Hacker, Werbenetzwerke, Marketingstrategen oder einfach nur neugieriges Skript-Kiddie, sie alle können unverschlüsselte e-mails mitlesen und sie tun es auch.

Höchst private, geschäftliche oder andere sensible Informationen wird kaum jemand per Postkarte versenden, dann sollte man das doch auch nicht per unverschlüsselter e-mail tun.

Mit der neuen Datenschutzgrundverordnung kann das Versenden von personenbezogenen Daten per unverschlüsselter e-mail auch für kleine Organisationen rechtliche Folgen haben. (Haftung, Abmahn- bzw. Anwaltskosten)

Weiterlesen: E-mails sicher versenden

 

Weltweiter Tag des Wassers

Donnerstag, den 01. März 2018 um 21:48 Uhr

Weltweiter Tag des Wassers: 1993 führte die UN-Weltkonferenz über Umwelt und Entwicklung in Rio de Janeiro den jährlichen Weltwassertag am 22. März ein. Wasser sollte Allgemeingut sein oder wieder werden: 1 ltr. Trinkwasser kostet in Indien 40 Rupien (50 Cent), während ein Landwirt monatlich 85 Euro  verdient.
Infos zum Weltwassertag finden Sie


    • http://www.bmub.bund.de/themen/wasser...../weltwassertag/
    • Ergebnisse Trinkwasseruntersuchungen auf  http://lautertal.de/trinkwasserwerte.html
    • unter »Brandneues« auf www.felsenmeerdrachen.de
        ◦ Historische Kläranlage in Mannheim
        ◦ unterirdische Wanderung unter dem Marbach-Stausee
        ◦ wie eine Wässerwiese funktioniert
        ◦ über Quellheiligtümer
        ◦ die Zittenfelder Quelle - eine der vielen "historisch belegten" Stellen für die Siegfriedsage

   

Infoveranstaltung zur solidarischen Landwirtschaft

Samstag, den 18. November 2017 um 20:42 Uhr

Der Gemüsegarten Hoxhohl lädt kommende Woche zu zwei Infoveranstaltungen ein:

  • Mo., 20. November um 19 Uhr im Haus am Markt in Bensheim
  • Di., 21. November um 19 Uhr in der Hofreite in Modautal-Brandau

Die Teilnahme ist kostenlos und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Frau Vivian Glover wird das Konzept der Solidarischen Landwirtschaft vorstellen und auf die Teilnahme am Gemüsegarten Hoxhohl eingehen.

   

Familie Lindenfelser aus den USA im Drachenmuseum

Mittwoch, den 19. Juli 2017 um 21:46 Uhr

Einen seltenen Besuch hatte das Deutsche Drachenmuseum kürzlich zu verzeichnen.

Erfreut ist das Museumsteam ja immer über Besucher auch aus fernen Ländern, die nach Lindenfels kommen und ihren Besuch im Drachenmuseum mit einem Spaziergang auf die Burg und einem Gang durch das Städtchen verbinden.

Nicht schlecht gestaunt aber wurde, als sich die Familie mit dem Namen „Lindenfelser“ vorstellte. Sie war zu Besuch bei Bekannten in Kaiserslautern und kam extra angereist, um die Stadt mit ihrem Familiennamen kennen zu lernen. Da sie von den Freunden auch vom Deutschen Drachenmuseum gehört hatten, fehlte der Besuch des Museums natürlich nicht.

Im Gespräch und in nachfolgenden E-Mail-Kontakten stellte sich heraus, dass die Familie Lindenfelser in dem kleinen Städtchen Cle Elum im Staat Washington zu Hause ist. Beliebt ist das Städchen für Camping und Freizeit-Aktivitäten. 

Weiterlesen: Familie Lindenfelser aus den USA im Drachenmuseum

   

Bauzeitenplan B47

Dienstag, den 09. Mai 2017 um 19:45 Uhr

Hessen mobil hat einen aktualisierten Bauabschnittsplan bereitgestellt, den Sie hir als Anhang finden. 

   

Das Ferienspielprogramm 2017 ist da

Dienstag, den 09. Mai 2017 um 19:22 Uhr

Das Programm ist am 9. Mai erschienen und ist an den Lautertaler Schulen zu bekommen. Die Lautertaler Vereine und die Jugendpflege haben wieder ein attraktives Programm auf die Beine gestellt.    .

Die Jugendpflege macht nochmal darauf aufmerksam, dass manche Veranstaltungen sehr schnell ausgebucht sind und eine rechtzeitige Anmeldung deshalb notwendig ist.

Los geht es am 3.7. wie immer mit dem Zeltlager, das dieses Jahr unter dem Motto "Erfinder" steht. Danach folgen viele verschiedene Aktionen und Ausflüge. Vom Sicherheitstraining für Inline-Skater, Musikprojekte, sportliche Aktivitäten bis zu einer Wildwasser-Kajaktour dürfte wieder für jedes Kind und Altersklasse etwas dabei sein.

Das Programm finden Sie hier (unten) als Anhang, im Rathaus und unter (www.Lautertal.de und www.jugendpflege-lautertal.de).

 

Attachments:
Download this file (Webprogramm_Ferienspiele2017.pdf)Ferienspiele 2017[ ]2628 Kb
   

Spendenübergabe des Vereins „11 Orte in Modautal“

Mittwoch, den 19. April 2017 um 19:21 Uhr

Spendenübergabe des Vereins „11 Orte in Modautal“ an Freiwillige Feuerwehr Modautal

Damit soll die Kinder- und Jugendarbeit gefördert werden

Die Veranstalter der Modautaler Kriminacht, der Verein „11 Orte in Modautal“ und „Bücher Blitz“, Ober-Ramstadt haben ihre 15. Lesung im März 2017 zum Anlass genommen, die Kinder- und Jugendarbeit der Freiwilligen Feuerwehr in Modautal zu unterstützen.

Heinz Gengenbach, Initiator der Modautaler Kriminacht, dankte dem Schirmherrn Bürgermeister Jörg Lautenschläger und dem Verkehrs- und Verschönerungsverein Lützelbach, die maßgeblich zum Gelingen der Lesung mit der Autorin Rita Falk im Bürgerhaus Lützelbach beigetragen haben. Seit 2010 haben zehn Autorinnen und Autoren mehr als 1200 Teilnehmer in sechs Ortsteilen Mit Lesungen aus ihren Krimis begeistert. Die 15. Modautaler Kriminacht war mit ca. 160 Teilnehmern ein absoluter Höhepunkt.

Werner Nickel, Vorsitzender des Vereins „11 Orte in Modautal“ übergab im Beisein von Frau Zähler und Frau Krämer, beide Volksbank Modau, an Gemeindebrandinspektor Marcus Bauer einen Scheck in Höhe von 1.300 €. Diese sind für die Anschaffung von stabilen Feldbetten gedacht, die besonders bei den Zeltlagern der Kinder- und Jugendfeuerwehr benötigt werden.

   

10.000 Euro für eine multikulturelle Mediathek

Freitag, den 03. März 2017 um 20:21 Uhr

Eine öffentliche Bibliothek mit Büchern in vielen Sprachen in Lautertal, Schwimmunterricht für Jugendliche mit Handicap in Eppelheim, Graffitiworkshops für sozial benachteiligte Kinder und Familiensprachkurse für Flüchtlinge in Ludwigshafen – das sind nur einige Projekte, die bei der heutigen Prämierung des BASF-Spendenprojekts „Gemeinsam Neues schaffen“ ausgezeichnet wurden.

Dafür haben sich gemeinnützige Organisationen aus der Metropolregion Rhein-Neckar zusammengetan und Ideen für neue Projektkooperationen entwickelt. Eine Expertenjury hat 20 Projekte ausgewählt, deren Umsetzung von BASF mit insgesamt 170.000 Euro gefördert wird.

Über die Prämierung des Projekt für eine Mediathek an der MPS  in Lautertal freuen sich die Projektmacher. Von links nach rechts: Alwin Zeiß (Rektor der MPS, Träger des Projekts), Nidal Halabi (Grundschullehrer aus Aleppo),  Aster Walter (Ehrenamtskoordinatorin für Lautertal und Lorsch) und Marieta Hiller (Netzwerk Vielfalt Lautertal, Unterstützer des Projekts).

Nidal Halabi kann beim Aufbau der Mediathek mitarbeiten und macht nach seiner B1 Deutsch Prüfung ab Ende März ein Praktikum an der MPS.

   

Postkutsche wird „Regionales Kulturerbe“

Mittwoch, den 28. Mai 2014 um 21:18 Uhr

Historische Postkutsche Lindenfels-Bensheim wird ausgezeichnet
Kreis Bergstraße (kb.) Der Arbeitskreis „Regionales Kulturerbe im Kreis Bergstraße“ vergibt erstmals seine Auszeichnung. Die historische Postkutsche, die zwischen Lindenfels und Bensheim unterwegs war, wird das erste „Regionale Kulturerbe im Kreis Bergstraße“, so Landrat Matthias Wilkes.

Ab 1863 verkehrte eine Postkutschenlinie von Lindenfels nach Bensheim. Die restaurierte Postkutsche - vermutlich aus der Zeit um 1890 - transportierte Post und Fahrgäste. Sie ist heute noch im Lindenfelser Museum in der Zehntscheune zu sehen und fährt jedes Jahr im Festzug beim Lindenfelser Burg- und Trachtenfest (3. August 2014) mit.

„Die historische Postkutsche habe alle Kriterien für die hochkarätige Auszeichnung erfüllt und sei von ihrer Bedeutung her würdig besonders hervorgehoben zu werden“, so Wilkes. Die Entscheidung sei einstimmig im Arbeitskreis gefallen.

Weiterlesen: Postkutsche wird „Regionales Kulturerbe“