Panorama

E-mails sicher versenden

Mittwoch, den 09. Mai 2018 um 20:57 Uhr

E-mails signieren, verschlüsselt versenden und empfangen.

e-mails sind wie Postkarten, auf ihrem Weg vom Absender zum Empfänger unterwegs von jedem einsehbar und lesbar, sogar verfälschbar. Egal ob Geheimdienst, Terrororganisation, harmloser Hacker, böswilliger Hacker, Werbenetzwerke, Marketingstrategen oder einfach nur neugieriges Skript-Kiddie, sie alle können unverschlüsselte e-mails mitlesen und sie tun es auch.

Höchst private, geschäftliche oder andere sensible Informationen wird kaum jemand per Postkarte versenden, dann sollte man das doch auch nicht per unverschlüsselter e-mail tun.

Mit der neuen Datenschutzgrundverordnung kann das Versenden von personenbezogenen Daten per unverschlüsselter e-mail auch für kleine Organisationen rechtliche Folgen haben. (Haftung, Abmahn- bzw. Anwaltskosten)

Weiterlesen: E-mails sicher versenden

 

Ferienspiele-Zeltlager in Schannenbach: Motto »Piraten«

Samstag, den 05. Mai 2018 um 21:14 Uhr

Vom 2. bis 6. Juli findet das Zeltlager von DoGuggschde in Schannenbach statt. Anmeldungen und Zahlung bis zum Elternabend am 18. Juni - Anwesenheit am Elternabend ist Pflicht!

Infos: siehe Ferienspiele-Programmheft der Jugendpflege.

 

 

Netzwerk Vielfalt Lautertal e.V.: Helfer gesucht

Samstag, den 05. Mai 2018 um 21:13 Uhr

Gut unterstützt fühlt sich das Lautertaler Netzwerk Vielfalt e.V. von der Ev. Kirche: der Bergsträßer Dekan Arno Kreh informierte sich vor Ort über die Probleme und die Pläne der Initiative. „Wir müssen kämpfen, daß wir neue Leute gewinnen“, sagen die Ehrenamtlichen des Vereins, der rund 100 in Lautertal lebende Geflüchtete unterstützt. Die meisten von ihnen leben noch immer in der häßlichen Gemeinschaftsunterkunft in Lautern, da es zu wenig Wohnungsangebote gibt. Dabei ist dies nach Überzeugung von Yousef Alomar ein Hindernis für Integration: „die Enge führt oft zum Streit. Und wenn du nur mit Landsleute zusammenhockst, dann schwätzt du halt auch nur arabisch“, sagt der Syrer, die seit 2015 in Lautertal lebt. Haben sie erst eine Wohnung, wird auch die Integration viel leichter - in den meisten Fällen entsteht sofort freundschaftlicher Kontakt zur Nachbarschaft.

Weiterlesen: Netzwerk Vielfalt Lautertal e.V.: Helfer gesucht

 

Frieden geht! Staffellauf 2018 gegen Rüstungsexporte für eine friedliche Welt

Samstag, den 05. Mai 2018 um 21:08 Uhr

Von Oberndorf über Kassel nach Berlin geht der Staffellauf vom 21. Mai bis zum 2. Juni 2018, am 25. Mai führt er durch Lorsch und Bensheim. Wer mitmachen möchte, kann sich unter www.frieden-geht.de informieren. Deutschland ist weltweit der drittgrößte Rüstungsexporteur von Kleinwaffen und viertgrößter von Großwaffensystemen wie Kriegsschiffen, Kampfflugzeugen und Kampfpanzern, auch an menschenrechtsverletzende Staaten. Millionen von Menschen werden so in die Flucht getrieben oder getötet. Zivilisten – insbesondere Frauen und Kinder – sind die Hauptleidtragenden.

Der Staffellauf soll den Druck auf die Politik zum Rüstungsexportverbot verstärken. (M. Hiller)

 

Konfirmation 2018 in Gadernheim

Mittwoch, den 25. April 2018 um 20:26 Uhr

Der Vorstellungs-Gottesdienst findet dieses Jahr am 13. Mai in der Ev. Kirche in Gadernheim statt.
Zu dem Konfirmationsgottesdienst mit Abendmahl am Sonntag, den 27. Mai 2018, um 9.30 Uhr mit Frau Pfarrerin Mühlmeier lädt die Kirhengemeinde auch herzlich ein. Der
Gottesdienst wird vom Posaunenchor mitgestaltet.

Konfirmiert werden in diesem Jahr:
aus Gadernheim: Gideon Dobrat, Ronja Herrmann, Yannic Krämer, Laetitia Meyer,Nathalie Scheffczyk, Lucian Schnorr
aus Knoden: Katharina Bickelhaupt
aus Kolmbach: Aaron Schreiber

 

Ein dickes Dankeschön an die Feuerwehren in ganz Deutschland

Donnerstag, den 01. März 2018 um 22:29 Uhr

Freunde der historischen Eisenbahn freuen sich immer, wenn sie die Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehren in ganz Deutschland sehen: denn so eine Dampflokomotive ist eine Diva. Wenn sie etwas auf sich hält, fährt sie nicht mit Strom. Nein, sie verwandelt mit Kohle oder Öl Wasser in Dampf, der mittels Druck die Maschine antreibt. Dabei wirkt sie wie ein lebendiges Wesen, mit unzähligen feinen Hebeln und Stellschrauben, so daß kein Dampfatom verschwendet wird. Denn wo gibt es heutzutage noch Wassertanks an Bahnhöfen? Seit es keinen Regeldampfbetrieb mehr gibt, wurden diese Einrichtungen überflüssig und abgebaut.

Doch immer sind die örtlichen Feuerwehren schnell zur Stelle, um eine solche Diva zu versorgen, kommt sie einmal durch ihren Ort.

Weiterlesen: Ein dickes Dankeschön an die Feuerwehren in ganz Deutschland

 

Weltweiter Tag des Wassers

Donnerstag, den 01. März 2018 um 21:48 Uhr

Weltweiter Tag des Wassers: 1993 führte die UN-Weltkonferenz über Umwelt und Entwicklung in Rio de Janeiro den jährlichen Weltwassertag am 22. März ein. Wasser sollte Allgemeingut sein oder wieder werden: 1 ltr. Trinkwasser kostet in Indien 40 Rupien (50 Cent), während ein Landwirt monatlich 85 Euro  verdient.
Infos zum Weltwassertag finden Sie


    • http://www.bmub.bund.de/themen/wasser...../weltwassertag/
    • Ergebnisse Trinkwasseruntersuchungen auf  http://lautertal.de/trinkwasserwerte.html
    • unter »Brandneues« auf www.felsenmeerdrachen.de
        ◦ Historische Kläranlage in Mannheim
        ◦ unterirdische Wanderung unter dem Marbach-Stausee
        ◦ wie eine Wässerwiese funktioniert
        ◦ über Quellheiligtümer
        ◦ die Zittenfelder Quelle - eine der vielen "historisch belegten" Stellen für die Siegfriedsage

 

Infoveranstaltung zur solidarischen Landwirtschaft

Samstag, den 18. November 2017 um 20:42 Uhr

Der Gemüsegarten Hoxhohl lädt kommende Woche zu zwei Infoveranstaltungen ein:

  • Mo., 20. November um 19 Uhr im Haus am Markt in Bensheim
  • Di., 21. November um 19 Uhr in der Hofreite in Modautal-Brandau

Die Teilnahme ist kostenlos und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Frau Vivian Glover wird das Konzept der Solidarischen Landwirtschaft vorstellen und auf die Teilnahme am Gemüsegarten Hoxhohl eingehen.

 

Familie Lindenfelser aus den USA im Drachenmuseum

Mittwoch, den 19. Juli 2017 um 21:46 Uhr

Einen seltenen Besuch hatte das Deutsche Drachenmuseum kürzlich zu verzeichnen.

Erfreut ist das Museumsteam ja immer über Besucher auch aus fernen Ländern, die nach Lindenfels kommen und ihren Besuch im Drachenmuseum mit einem Spaziergang auf die Burg und einem Gang durch das Städtchen verbinden.

Nicht schlecht gestaunt aber wurde, als sich die Familie mit dem Namen „Lindenfelser“ vorstellte. Sie war zu Besuch bei Bekannten in Kaiserslautern und kam extra angereist, um die Stadt mit ihrem Familiennamen kennen zu lernen. Da sie von den Freunden auch vom Deutschen Drachenmuseum gehört hatten, fehlte der Besuch des Museums natürlich nicht.

Im Gespräch und in nachfolgenden E-Mail-Kontakten stellte sich heraus, dass die Familie Lindenfelser in dem kleinen Städtchen Cle Elum im Staat Washington zu Hause ist. Beliebt ist das Städchen für Camping und Freizeit-Aktivitäten. 

Weiterlesen: Familie Lindenfelser aus den USA im Drachenmuseum

 

Bauzeitenplan B47

Dienstag, den 09. Mai 2017 um 19:45 Uhr

Hessen mobil hat einen aktualisierten Bauabschnittsplan bereitgestellt, den Sie hir als Anhang finden. 

 

Das Ferienspielprogramm 2017 ist da

Dienstag, den 09. Mai 2017 um 19:22 Uhr

Das Programm ist am 9. Mai erschienen und ist an den Lautertaler Schulen zu bekommen. Die Lautertaler Vereine und die Jugendpflege haben wieder ein attraktives Programm auf die Beine gestellt.    .

Die Jugendpflege macht nochmal darauf aufmerksam, dass manche Veranstaltungen sehr schnell ausgebucht sind und eine rechtzeitige Anmeldung deshalb notwendig ist.

Los geht es am 3.7. wie immer mit dem Zeltlager, das dieses Jahr unter dem Motto "Erfinder" steht. Danach folgen viele verschiedene Aktionen und Ausflüge. Vom Sicherheitstraining für Inline-Skater, Musikprojekte, sportliche Aktivitäten bis zu einer Wildwasser-Kajaktour dürfte wieder für jedes Kind und Altersklasse etwas dabei sein.

Das Programm finden Sie hier (unten) als Anhang, im Rathaus und unter (www.Lautertal.de und www.jugendpflege-lautertal.de).

 

Attachments:
Download this file (Webprogramm_Ferienspiele2017.pdf)Ferienspiele 2017[ ]2628 Kb
   

Spendenübergabe des Vereins „11 Orte in Modautal“

Mittwoch, den 19. April 2017 um 19:21 Uhr

Spendenübergabe des Vereins „11 Orte in Modautal“ an Freiwillige Feuerwehr Modautal

Damit soll die Kinder- und Jugendarbeit gefördert werden

Die Veranstalter der Modautaler Kriminacht, der Verein „11 Orte in Modautal“ und „Bücher Blitz“, Ober-Ramstadt haben ihre 15. Lesung im März 2017 zum Anlass genommen, die Kinder- und Jugendarbeit der Freiwilligen Feuerwehr in Modautal zu unterstützen.

Heinz Gengenbach, Initiator der Modautaler Kriminacht, dankte dem Schirmherrn Bürgermeister Jörg Lautenschläger und dem Verkehrs- und Verschönerungsverein Lützelbach, die maßgeblich zum Gelingen der Lesung mit der Autorin Rita Falk im Bürgerhaus Lützelbach beigetragen haben. Seit 2010 haben zehn Autorinnen und Autoren mehr als 1200 Teilnehmer in sechs Ortsteilen Mit Lesungen aus ihren Krimis begeistert. Die 15. Modautaler Kriminacht war mit ca. 160 Teilnehmern ein absoluter Höhepunkt.

Werner Nickel, Vorsitzender des Vereins „11 Orte in Modautal“ übergab im Beisein von Frau Zähler und Frau Krämer, beide Volksbank Modau, an Gemeindebrandinspektor Marcus Bauer einen Scheck in Höhe von 1.300 €. Diese sind für die Anschaffung von stabilen Feldbetten gedacht, die besonders bei den Zeltlagern der Kinder- und Jugendfeuerwehr benötigt werden.

   

10.000 Euro für eine multikulturelle Mediathek

Freitag, den 03. März 2017 um 20:21 Uhr

Eine öffentliche Bibliothek mit Büchern in vielen Sprachen in Lautertal, Schwimmunterricht für Jugendliche mit Handicap in Eppelheim, Graffitiworkshops für sozial benachteiligte Kinder und Familiensprachkurse für Flüchtlinge in Ludwigshafen – das sind nur einige Projekte, die bei der heutigen Prämierung des BASF-Spendenprojekts „Gemeinsam Neues schaffen“ ausgezeichnet wurden.

Dafür haben sich gemeinnützige Organisationen aus der Metropolregion Rhein-Neckar zusammengetan und Ideen für neue Projektkooperationen entwickelt. Eine Expertenjury hat 20 Projekte ausgewählt, deren Umsetzung von BASF mit insgesamt 170.000 Euro gefördert wird.

Über die Prämierung des Projekt für eine Mediathek an der MPS  in Lautertal freuen sich die Projektmacher. Von links nach rechts: Alwin Zeiß (Rektor der MPS, Träger des Projekts), Nidal Halabi (Grundschullehrer aus Aleppo),  Aster Walter (Ehrenamtskoordinatorin für Lautertal und Lorsch) und Marieta Hiller (Netzwerk Vielfalt Lautertal, Unterstützer des Projekts).

Nidal Halabi kann beim Aufbau der Mediathek mitarbeiten und macht nach seiner B1 Deutsch Prüfung ab Ende März ein Praktikum an der MPS.

   

Postkutsche wird „Regionales Kulturerbe“

Mittwoch, den 28. Mai 2014 um 21:18 Uhr

Historische Postkutsche Lindenfels-Bensheim wird ausgezeichnet
Kreis Bergstraße (kb.) Der Arbeitskreis „Regionales Kulturerbe im Kreis Bergstraße“ vergibt erstmals seine Auszeichnung. Die historische Postkutsche, die zwischen Lindenfels und Bensheim unterwegs war, wird das erste „Regionale Kulturerbe im Kreis Bergstraße“, so Landrat Matthias Wilkes.

Ab 1863 verkehrte eine Postkutschenlinie von Lindenfels nach Bensheim. Die restaurierte Postkutsche - vermutlich aus der Zeit um 1890 - transportierte Post und Fahrgäste. Sie ist heute noch im Lindenfelser Museum in der Zehntscheune zu sehen und fährt jedes Jahr im Festzug beim Lindenfelser Burg- und Trachtenfest (3. August 2014) mit.

„Die historische Postkutsche habe alle Kriterien für die hochkarätige Auszeichnung erfüllt und sei von ihrer Bedeutung her würdig besonders hervorgehoben zu werden“, so Wilkes. Die Entscheidung sei einstimmig im Arbeitskreis gefallen.

Weiterlesen: Postkutsche wird „Regionales Kulturerbe“