Kommunalpolitik

Bürgermeister Andreas Heun: Konsolidierung ist zu schaffen

Mittwoch, den 04. Juli 2018 um 20:56 Uhr

Seit seinem Amtsantritt am 2. November 2017 sind acht Monate vergangen, und Andreas Heun kann eine erste Bilanz seiner Arbeit ziehen. Er sei angesichts der bestehenden Probleme zufrieden, stelle sich gern den vielfältigen Herausforderungen und sehe sich vor allem als ersten An-sprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger. Der Haushalt 2018 sei mit großer Mehrheit verabschiedet, wenn auch der Weg dorthin sehr emotional war und die Voraussetzungen schwierig. Die Gemeinde Lautertal hat kaum Spielraum, die Möglichkeiten sind sehr begrenzt.

In der Hessenkasse sieht Heun ein wichtiges Hilfsmittel zur Unterstützung, da sie Zinsrisiken ausgleicht. Für die drastische Erhöhung der Grundsteuer fand er einen breiten Konsens.

Die Schutzschirmvereinbarung wurde für die Jahre 2019-2021 verlängert, dann jedoch müssen die Gemeindefinanzen konsolidiert und alle Schutzschirm-Verfehlungen der Vergangenheit ausgeglichen sein.

In der Verwaltung wurde eine Stelle abgebaut, die Aufgaben umverteilt.

Weiterlesen: Bürgermeister Andreas Heun: Konsolidierung ist zu schaffen

 

Landesehrenbrief für Klaus Schneider (GLL) - 25. Jubiläum der GLL

Mittwoch, den 04. Juli 2018 um 20:49 Uhr

Die GLL ist 2018 seit 25 Jahren in der Gemeindevertretung. Dies soll beim GLL-Sommerfest am 10. August gefeiert werden.

Während der Feier im Dorfgemeinschaftshaus Schannenbach wird Landrat Christian Engelhardt die Verleihung des Landesehrenbriefes an Klaus Schneider vornehmen. Schneiders politisches Engagement begann Anfang der 80iger Jahre in einer Darmstädter Initiative gegen die Startbahn West, gleichzeitig begann seine Mitarbeit in der Friedensinitiative Lindenfels (für atomare Abrüstung; gegen die Stationierung der Pershing II Raketen in der BRD), seit 1985 ist Klaus Schneider Mitglied bei den GRÜNEN und war von 1985 bis 1991 Stadtverordneter in Lindenfels. 1991 zog er von Winterkasten nach Lautertal um und engagierte sich hier sogleich in der GLL (Grüne Liste Lautertal). Zunächst war er im Gemeindevorstand, bis zu den letzten Kommunalwahlen in der Gemeindevertretung. Seit 2017 ist er Mitglied im Ortsbeirat Gadernheim.

Infos zum Sommerfest: http://gl-lautertal.de/

 

 

Die extreme Rechte – Gefahr für die Demokratie

Dienstag, den 10. Oktober 2017 um 10:43 Uhr

Das politische System ist in Bewegung. Durch Pegida und AfD wird versucht, fremdenfeindlichen Haltungen eine Stimme zu geben, die sich mittlerweile auch in einigen  Parlamenten wiederfindet. Aber auch im Netz und auf der Straße werden rechtsradikale Tendenzen zunehmend präsenter. Das Phänomen von extrem rechten Einstellungen in der Gesellschaft, von rechtspopulistischen oder rechtsextremistischen Gruppierungen und Parteien, ist nicht neu. Dennoch sorgen sich viele Menschen um den Zustand und die Zukunft unserer Demokratie. Vor diesem Hintergrund soll zum Ausgang des Wahljahrs 2017 eine kritische Analyse der aktuellen Situation in Deutschland vorgenommen werden. In einem zweiten Schritt soll konkret die Situation im Kreis Bergstraße besprochen werden, dabei sollen Problemfelder identifiziert und Handlungsansätze diskutiert werden.                             

Vortrag mit Diskussion zum Thema:  „Die extreme Rechte – Gefahr für die Demokratie“

Weiterlesen: Die extreme Rechte – Gefahr für die Demokratie

 

Grüne Modautal laden zu öffentlichen Fraktionssitzungen

Mittwoch, den 31. August 2016 um 20:50 Uhr

Nach den hessischen Sommerferien beginnt auch wieder der Arbeitsalltag in den politischen Gremien der Gemeinde Modautal. Im Gemeindeparlament, dem wichtigsten Entscheidungsorgan, bilden Bündnis 90/ Die GRÜNEN eine vierköpfige Fraktion:
1. Heinz Gengenbach, Webern (Fraktionssprecher),
2. Barbara Walter, Webern (Schriftführerin)
3. Susanne Hoffmann-Maier, Ernsthofen und
4. Dirk Fokken, Allertshofen

Ein feststehender Tagesordnungspunkt der öffentlichen Fraktionssitzungen ist jeweils die Vorbereitung der nächsten Gemeindevertreter Sitzung und der vorbereitenden Ausschüsse.

Weiterlesen: Grüne Modautal laden zu öffentlichen Fraktionssitzungen

 

Für Radfahrer im Modautal: Meldeplattform Radverkehr im Internet

Donnerstag, den 06. Juni 2013 um 20:37 Uhr

Fehlende Markierungen, verwirrende Wegweiser oder zugewachsene Wege – solche und andere Schäden an Radwegen können Radfahrer ab sofort auch in Modautal über die Meldeplattform Radverkehr melden. Die internetbasierte Meldeplattform ist ein wichtiger Schritt zur Förderung des Radverkehrs und Beitrag zur Unterstützung einer nachhaltigen Mobilität. Die breite Beteiligung von bereits über 200 Kommunen in Hessen zeigt die hohe Bedeutung, die diesem Thema beigemessen wird. Als 216te Gemeinde ist seit Oktober auch Modautal an die Meldeplattform Radverkehr angeschlossen.

Weiterlesen: Für Radfahrer im Modautal: Meldeplattform Radverkehr im Internet