Vereine

Fahrt zum anderen „Elmshausen“ - noch wenige Plätze frei

Dienstag, den 17. März 2015 um 19:24 Uhr

Die Elmshäuser Vereine fahren am 9. Mai nach Elmshausen im Dautphetal. Vorausgegangen war ein Besuch der dortigen „Mädchen- und Burschenschaft Elmshausen“ der Mauglsches Kerb 2014 im Lautertaler Ortsteil Elmshausen und eine Einladung zum Gegenbesuch. Die Elmshäuser Vereine TSV, Feuerwehr und Kerwejugend organisieren deshalb zusammen mit Ortsvorsteher Tobias Pöselt die Fahrt.

Die Organisatoren schreiben in ihrer Mitteilung, dass nur noch wenige Plätze frei sind. Der Gegenbesuch startet mit der Abfahrt um 16 Uhr am Feuerwehrgerätehaus. Die Ankunft im Dautphetal ist für ca. 19 Uhr geplant, dort wird es einen kleinen Empfang mit den dortigen Vereinen geben, um anschließend zusammen auf die Schlagerparty zu gehen. Die Heimfahrt erfolgt um 1 Uhr morgens.

Anmeldungen nimmt der Vorsitzende des Feuerwehrvereins Ralf Kindinger (Telefon 0151-22321529) noch entgegen.

 

Ostermarkt in Reichenbach diesmal mit guter Besucherzahl

Dienstag, den 17. März 2015 um 19:21 Uhr

Ganz zufrieden konnten diesmal die Organisatoren des 12. Ostermarktes beim TSV Reichenbach in der vereinseigenen Turnhalle sein. Denn trotz einiger anderer Veranstaltungen war die Besucherzahl diesmal doch recht ansprechend. Das lag aber auch an den vielen auswärtigen Besuchern. Die Mühe, die sich die Mitglieder des Marktausschusses Heide Bessinger, Manuela Jakob, Esther Steinmann, Monika Walter, sowie Ria und Karlheinz Peter, aber auch die fleißigen Helfer beim Auf- und Abbau, hinter der Theke, Küche und Kuchenbuffet gemacht hatten , wurde damit einmal wieder belohnt. Natürlich gingen dabei die meisten der 16 Aussteller zufrieden nach Hause. Es gab aber auch welche, die sich ein wenig mehr Umsatz erwarteten.

Weiterlesen: Ostermarkt in Reichenbach diesmal mit guter Besucherzahl

 

Jahreshauptversammlung bei den Reichenbacher Vogelschützern.

Donnerstag, den 12. März 2015 um 20:28 Uhr

Wahrscheinlich auch durch die Grippewelle erreichten die Reichenbacher Vogelschützer diesmal leider nicht die magische Zahl von 30 Mitgliedern und Freunden bei der Jahreshauptversammlung. Diese fand am Freitag dem 06. März wieder im gemütlichen Vereinsheim des Rassengeflügelzuchtvereins Reichenbach e.V. statt. In seiner Begrüßung konnte der 1. Vorsitzende Walter Gehbauer jun. auch wieder den Ehrenvorsitzenden Dieter Oster willkommen heißen, ebenso den Vogelschutzbeauftragten der Gemeinde Lautertal Werner Schmidt. Einwände gegen die Tagesordnung hatte es keine gegeben. Zur Totenehrung erhoben sich die Anwesenden und gedachten der verstorbenen Mitglieder Helmut Essinger, Wilhelm Horn, Adam Kaffenberger und Hans Lampert.

Viele Aktivitäten prägten wieder den Jahresbericht des Vorsitzenden. So nahm die Vogelschutzgruppe an etlichen Veranstaltungen teil. Unter anderem am Neujahrsempfang und Sportlerehrung der Gemeinde Lautertal, am Neujahrsschießen des Schützenvereins Reichenbach, am Grillfest der Vogelschutzgruppe Höhengemeinden, an der Vogelausstellung des Vogelschutz- und Liebhabervereins Einhausen, um nur einige zu nennen.

Weiterlesen: Jahreshauptversammlung bei den Reichenbacher Vogelschützern.

 

Folgt nach der Verlobung die Hochzeit?

Donnerstag, den 12. März 2015 um 20:11 Uhr

„Nach neun Jahren Verlobung könnte Lautertal nun die Heirat mit Dogliani eingehen“, meinte Jürgen Kaltwasser. Bei einer Weinprobe des Verschwisterungsvereins APEG im ausverkauften Saal des Gasthauses „Zur Traube“ reagierte der Bürgermeister positiv auf die Avancen aus der norditalienischen Gemeinde.

Lorenzo Raimondi und Paolo Cornero hatten sechs verschiedene Weine aus dem Piemont mitgebracht, die die gut aufgelegten Besucher verkosteten. Begrüßt hatte die Gäste APEG-Vorsitzender Helmut Lechner in italienischer Sprache. Dogliani sei eingebettet zwischen Weinbergen vor dem Panorama der schneebedeckten Alpen. Seit 1999 sei sie Partnergemeinde von Jarnac (Frankreich), mit dem bekanntlich auch Lautertal verschwistert ist.

Die mögliche weitere Partnergemeinde sei Geburtsort des ersten italienischen Staatspräsidenten Luigi Einaudi (1948 bis 1955), sowie eines der reichsten Menschen weltweit, Michele Ferrero. Die Botschafter des Dogliani-Weines freuten sich, dass sie in Lautertal so offen empfangen wurden und wünschten sich, dass die Menschen beider Gemeinden Freunde werden. koe/Foto: koe

 

 

Helferabend mit vielen Ehrungen beim Schützenverein Reichenbach

Donnerstag, den 12. März 2015 um 19:46 Uhr

Reichenbach. Der Schützenverein Reichenbach hatte am Freitag (20. Februar) zu einem Helfer-/Dankeschönabend ins Schützenhaus im Schachert eingeladen. Gefeiert wurde die Fertigstellung des neuen Daches über dem KK-Stand und der kleinen Wirtschaft. Vorsitzender Lothar Pöselt dankte allen, die dazu beigetragen haben, dass der Verein diese Aufgabe weitestgehend in Eigenhilfe bewerkstelligen konnte. Eingeladen waren auch alle, die den Verein durch Mithilfe bei den Arbeitseinsätzen, Kuchenspenden bei Veranstaltungen und auf sonstige Weise unterstützt haben.
Da es im vergangenen Jahr keine Jahresabschlussfeier gab, sah der Vorstand diesen Abend als idealen Anlass um seine Vereinsmeister und Pokalsieger zu ehren. Schießleiter Jonas Pöselt begann mit den Kleinkaliberdisziplinen. In der Disziplin Kleinkaliber-Sportgewehr wurden drei mal zehn Schuss in liegender, stehender und kniender Position auf 50 m Entfernung abgegeben. Alle Altersklassen wurden gemeinsam gewertet. Julius Meyer erreichte mit 211 Ringen den dritten Platz. Christian Rausch kam mit 254 Zählern auf Rang zwei. Bester Schütze war Michael Hölzel mit 260 Ringen.

Weiterlesen: Helferabend mit vielen Ehrungen beim Schützenverein Reichenbach

 

Autohaus und Tankstelle Seyfert in Gadernheim spendet 1000 €.

Samstag, den 31. Januar 2015 um 21:25 Uhr

Einige Vorstandsmitglieder des GKV Gadernheim fanden sich freudig im Autohaus ein um eine Spende für Ihren Verein entgegen zu nehmen.

Geschäftsführer Uwe Seyfert überreichte  einen obligatorischen Scheck zur Aufrechterhaltung der Tradition des Kirchweihfestes mit Umzug und Kerwered.

Auf dem Foto von links nach rechts, Daniel Käferstein, Iris Hiemer, Stephanie und Stephan Ramge sowie Uwe Seyfert

 

Neue Kieselbart Ruhebank am Seniorenwanderweg

Samstag, den 31. Januar 2015 um 21:18 Uhr

Zahlreiche Ruhebänke konnte der Verschönerungsverein Reichenbach schon einweihen. Die Bänke wurden von Firmen oder Familien finanziert und an besonders schönen Stellen aufgestellt.
Der Seniorenwanderweg führt von Elmshausen durch das Felsenmeer, an der Kuralpe vorbei bis auf die Staffeler Höhen. Er wurde im Lautertaler Seniorenbeirat von dessen Vorsitzendem Albrecht Kaffenberger angeregt und wird jetzt nach und nach mit Bänken bestückt.

Auch Kobold Kieselbarts Ruhebank liegt am Seniorenwanderweg im Felsenmeer. Im Dezember lud Kieselbart die Bankaufsteller vom Verschönerungsverein zu einem zünftigen Waldpicknick ein. Die Ruhebank wurde vom Durchblick gespendet, und Kobold Kieselbart nutzt sie nun auch bei den Felsenmeerführungen und Schatzsuchen der Felsenmeerdrachen. Das Winterpicknick im Wald ließen sich schmecken: Abrecht Kaffenberger, Kieselbart, Hannelore Fassinger, hinter der Bank Siegfried Oettmeier, Marcel Kaffenberger, Philipp Degenhardt

 

Mit Kolping zur Lavendelblüte

Samstag, den 13. Dezember 2014 um 23:31 Uhr

Provence & die Côte d’Azur, dort wo Farben und Licht dem Meer begegnen, sind das Ziel der Reise welches die Kolpingsfamilien der Bergstrasse gemeinsam mit GUT GELAUNT VERREISEN Mitgliedern, Freunden, Bekannten und sonstigen Interessenten 2015 anbietet.

Die Reise beginnt am 11. Juli 2015 und endet am 21.Juli am Busbahnhof in Bensheim. Sie führt am ersten Tag über Genf, mit einem Besuch von Yvoire wegen seines Blumenschmucks eines der schönsten Dörfer Frankreichs, und sie setzt sich fort am zweiten Tag in Richtung Lyon. Der Besuch von Annecy, – dem „Venedig der Alpen“ - die Fahrt durch das Land des „Savoyr Vivre“ und dessen Verkostung in Pèrouges stehen auf dem Programm bevor am Abend in einem Hotel am Rande der Stadt das Abendessen serviert wird.

Weiterlesen: Mit Kolping zur Lavendelblüte

 

Fotoarchiv des Verschönerungsvereins erhält Zuwachs

Freitag, den 25. Juli 2008 um 23:33 Uhr

Immer umfangreicher wird das Bildarchiv des Verschönerungsvereins Reichenbach (VVR). Jetzt übergab Margarete Kaffenberger dem Verein über 100 Fotos, von denen 27 ausgewählt und bei der Gemeinde archiviert wurden.
Damit erhöht sich der Bestand an Fotos aus dem letzten Jahrhundert auf über 1.400 Stück. Neben Bildern aus ihrer Familie und von der eigenen Kindheit übergab Margarete Kaffenberger auch eine Sammlung des verstorbenen Ehepaars Barbara und Anton Peschka. Das 1946 aus Rumänien vertriebene Ehepaar war insbesondere im Reichenbacher Vereinsleben und bei den Heimatvertriebenen aktiv.

Weiterlesen: Fotoarchiv des Verschönerungsvereins erhält Zuwachs