Wirtschaft

GGEW AG bietet umweltbewusste Mobilität mit Elektrofahrzeugen

Donnerstag, den 16. Februar 2017 um 21:26 Uhr

Die GGEW AG hat einen neuen Ökostrom-Ladepunkt für Elektroautos am Bahnhof in Bensheim errichtet. Dieser steht für das E-CarSharing-Angebot der GGEW AG zur Verfügung. Carsten Hoffmann, Vorstand GGEW AG, betont: „CarSharing ist ein zukunftsweisendes Mobilitätskonzept. In Bensheim kann hier zudem ein innovatives und umweltfreundliches Antriebssystem genutzt werden – mit Elektrofahrzeugen.“

„Wenn der Elektromobilität die Zukunft gehören soll, dann muss die öffentliche Hand gemeinsam mit Partnern wie der GGEW AG konsequent den Weg dafür bereiten. Hier in Bensheim haben wir diesbezüglich schon viele Weichen gestellt und Projekte umgesetzt. Der neue E-CarSharing-Ladepunkt ist ein weiterer Schritt in die richtige Richtung“, sagt Rolf Richter, Bürgermeister der Stadt Bensheim. Umweltdezernent Adil Oyan betont, dass die Stadt Bensheim bei ihrem Fuhrpark ebenfalls auf Elektroautos setzt: „Unsere Erfahrungen sind sehr positiv, die Fahrzeuge haben ihre Alltagstauglichkeit bewiesen und sind ein Beitrag im Sinne des Umweltschutzes. Das Abrechnungssystem der GGEW AG hilft uns, die Kosten und den Verbrauch zeitnah im Blick zu behalten und ist durch seine unkomplizierte Handhabung ein zusätzlicher Gewinn“, so Oyan. Für Verkehrsdezernent Andreas Born ist der eingeschlagene Weg alternativlos: „Wer die Bürger überzeugen will, muss als Stadt mit gutem Beispiel vorangehen.“

Weiterlesen: GGEW AG bietet umweltbewusste Mobilität mit Elektrofahrzeugen

 

Vorsicht, Vertragsfalle Gewerberegister

Donnerstag, den 23. Juni 2016 um 20:54 Uhr

Viele Unternehmen flattert öfters per Brief oder Fax eine Aufforderung ins Haus sich sich in ein Gewerberegister einzutragen. Doch Vorsicht, Polizei und IHK warnen denn es handelt sich um eine Vertragsfalle!  Die Briefe erinnern in ihrer gesamten Gestaltung an ein behördliches Schreiben. Aber das ist es nicht. 

Weiterlesen: Vorsicht, Vertragsfalle Gewerberegister

 

28. Lindenfelser Ökomarkt: Auch neue Anbieter sind willkommen

Freitag, den 22. April 2016 um 21:25 Uhr

Die Stadt Lindenfels veranstaltet ihren diesjährigen Ökomarkt,- den 28. Markt dieser Art – am Sonntag, den 4. September 2016, von 11 – 18 Uhr in der Burgstraße in Lindenfels.

Wer Interesse hat als Anbieter bei diesem Markt dabei zu sein, kann sich noch melden bei der Umweltberatung des Abwasserverbandes Obere Gersprenz, Tel.: 06161-80934. Das Büro ist vormittags besetzt.

- Naturprodukte, Essen und Trinken, Informationen, tolle Events -

Der Lindenfelser Ökomarkt ist ein Forum für Alternativbetriebe und ein besonderes Erlebnis für Besucher. 26 Mal wurde der Markt bereits durchgeführt. Rund 50 Anbieter bestücken alljährlich den Ökomarkt. Auch die Bürgerquelle Lindenfels ist seit Jahren dabei.
Viele Besucher kommen am Markttag nach Lindenfels in die Fußgängerzone.

Weiterlesen: 28. Lindenfelser Ökomarkt: Auch neue Anbieter sind willkommen

   

Mittwoch, den 10. Februar 2016 um 21:54 Uhr

_________________________________________________________

Anzeige

id-plus Werbung + Marketing, Gadernheim,

Tel.: +49 (0) 62 54/95 94-848, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
www.id-plus.com

 

   

Besser als Schneeballsysteme - Individuelle Existenzgründerberatung der WfB

Dienstag, den 28. Juli 2009 um 22:12 Uhr

Viele Firmen werden aus Verzweiflung gegründet - und fallen oftmals unseriösen Schneeballsystemen in die Hände, die weiter nichts wollen als ihre teuren Musterkoffer an neue Opfer zu verkaufen. Das Hocharbeiten - und damit Geldverdienen - funktioniert nicht und ist auch gar nicht vorgesehen.
Besser ist es da, sich auf eine seriöse Gründerberatung bei der Wirtschaftsförderung Bergstraße (WfB) zu verlassen.

Weiterlesen: Besser als Schneeballsysteme - Individuelle Existenzgründerberatung der WfB

   

Betriebsvorstellung: pelteko GmbH in Lautern

Freitag, den 25. Juli 2008 um 23:40 Uhr

Vitrine mit EisenbahnenLeuchtende Momente: ein moderner Betrieb im Lautertal

Mit hochwertigen Vitrinen, in Standardausführung oder auch individuell nach Kundenwunsch gefertigt, sorgte die Lautertaler Firma pelteko mit ihrer eigens entwickelten LED-Innenbeleuch-tung auf der Stuttgarter Livestyle-Messe 2008 unter dem Motto “Leuchtende Momente” für große Aufmerk-samkeit. Sammler aller Art und gewerbliche Nutzer von Ausstellungsvitrinen (z.B. Juweliere, Messebauer und Ladenbesitzer) scharten sich um die in UV-Verklebung ohne Schienen und Leisten gefertigten Ganzglasvitrinen. Eine interessante Variante der Beleuchtung sind Lichtleit-fasern in Aluminiumrohr, die von einem Beamer, der bis zu 20 m entfernt stehen kann, beleuchtet werden. Kommt nun noch eine Farbscheibe dazu, wird ein sehr effektvolles Farbenspiel erzeugt.

Doch die Firma Pelteko befaßt sich nicht nur mit diesem Geschäftsbereich, sondern vor allem mit der Fertigung elektrotechnischer Produkte. Der Betrieb wurde 2001 gegründet und ist seitdem auf Erfolgskurs. 15 Mitarbeiter sorgen dafür, daß Kunden aus den Bereichen Dentalmedizin, Luftfahrt, Maschinenbau, dem IT-Bereich, Sondergeräte- / Prüfgerätebau, Elektroanlagenbau und Installation und dem Bereich Consumer-Produkte zufrieden sind.

Die Geschäfts-, Produktions- und Vertriebsleitung hat mit Dipl-Ing. Dieter Petruch, Hans-Peter Gehron und Kurt-Lutz Neumann seit über 25 Jahren ihre Industrieerfahrung überwiegend in der Medizintechnik gesammelt.
Auf ca. 500 m2 Fertigungs- und Lagerfläche werden etwa 75 Produkte bzw. Produktvarianten und Komponenten mit Stückzahlen im Bereich von 1 ( ! ) bis 500 pro Monat gefertigt.
Über 100 Lieferanten unterschiedlichster Technologien versorgen den Betrieb mit Nachschub, derzeit werden hier ca. 1500 Teile verarbeitet.

pelteko GmbH & Co. KG, Am Marienberg 2, 64686 Lautertal, Tel 06254-940390, mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , homepage www.pelteko.de. (M. Hiller)