Landrat und Geo-Naturpark regen zum Wandern an / Hygieneregeln auch hier einhalten / Tipps zum Entdecken, Verstehen und Selbermachen auf Internetseite des Geo-Naturparks Bergstraße-Odenwald / Parkplätze zum Teil gesperrt

Kreis Bergstraße (kb). Der Frühling liegt in der Luft. Die erwachende Natur und auch die freien Ostertage laden dazu ein, den schönen Anblick, die frische Luft und auch den Freiraum zu genießen. „Spazierengehen, sich draußen bewegen, wandern – das ist auch in Zeiten von Corona und Kontaktverboten erlaubt. Es ist eine Wohltat für Körper und Seele und stärkt außerdem die Abwehrkräfte“, hebt Landrat Christian Engelhardt hervor. „Doch, egal ob Sie ihre gewohnte Strecke ablaufen oder einen unbekannten Wanderweg ausprobieren, achten Sie darauf, den gebotenen Abstand zu den Menschen einzuhalten, mit denen Sie nicht zusammenwohnen“, appelliert Engelhardt auch im Namen der Bürgermeisterinnen und Bürgermeister an die Bergsträßerinnen und Bergsträßer. So könne man auch aktuell die schöne Landschaft sowie die Vielfalt an Wanderwegen und Erlebnispfaden in der Region genießen. Allerdings seien einige Parkplätze an besonderes beliebten Ausflugszielen im Kreis an den Wochenenden gesperrt, etwa der Parkplatz am Felsenmeer und am Auerbacher Schloss. Zudem werden Polizei und Ordnungsämter im Kreis verstärkte Kontrollen bezüglich des Versammlungsverbotes an Hotspots durchführen. Jede Menge Anregungen zu Alternativen sowie Wandertipps gibt es unter www.geo-naturpark.de.

Auf dieser Internetseite hat der Geo-Naturpark zudem ganz aktuell eine neue Rubrik für Familien freigeschaltet: eine interaktive Plattform, auf der es kreative Tipps für Familien und Kinder für drinnen und draußen, zum Entdecken, Verstehen und Selbermachen rund um das Thema Natur gibt. Dort gibt es unter anderem Mal-und Bastelvorlagen zum Download. Unter „Kreative Tipps zum Entdecken, Verstehen und Selbermachen“ können große und kleine Naturfreunde zum Beispiel einen „Steineversteher“ kontaktieren und sich beispielsweise beim Steine bestimmen helfen lassen oder Fragen rund um Gesteine stellen oder die sogenannte „Kinderkreativwerkstatt“ besuchen. Auch hier stehen Informationen und Materialien zum Herunterladen bereit, die ständig ergänzt werden. Auf Wunsch schicken die Mitarbeitenden des Geo-Naturparks interessierten Kindern auch Bastelmaterial nach Hause.

„Auch aktuell machen wir den Menschen aus der Region zahlreiche Angebote, die ihnen helfen, sie unterstützen und ihnen guttun. Dies gilt für die, die drinnen bleiben müssen und sich und ihre Kinder beschäftigen müssen, genauso wie für diejenigen, die raus in die Natur dürfen und sie entsprechend genießen können“, so Dr. Jutta Weber, die Geschäftsführerin des Geo-Naturparks Bergstraße-Odenwald. „Die hohe Qualität, die das Draußensein auf Körper und Geist hat und die befreiende Wirkung von Sonne, Wind und Weite auf Körper und Seele wird vielen in der jetzigen Situation wieder bewusster.“

Fleißig drinnen in der Werkstatt und draußen in der Natur unterwegs seien auch die Außendienst-Mitarbeitenden des Geo-Naturparks, die sich momentan verstärkt um Wanderwege und Geopark-Pfade kümmerten, Panoramaliegen für besonders reizvolle Landschaftsausblicke bauten und schöne Holzschilder für neue Pfade vorbereiteten, so Weber. Dabei schwinge auch die Vorfreude mit auf die Zeit, in der wir uns nach gemeinsamer Kraftanstrengung wieder freier und unbeschwerter bewegen können.

Homepage: www.kreis-bergstrasse.de

Interessante Informationen aus den Bereichen Wirtschaft, Kultur und Freizeit sowie Informationen aus unserer Region finden Sie unter www.wirtschaftsregion-bergstrasse.de.