Hier erzählt euch Kobold Kieselbart die Geschichte wie der Apfel seinen Namen bekam!

Und wer möchte kann sich an der kostenlosen virtuellen Felsenmeer-Schatzsuche beteiligen - es gibt einen echten Schatz zu entdecken...

Sobald reale Felsenmeertouren mit Kieselbart wieder möglich sind, gibt es eine Familien-Schatzsuche mit Corona-Regeln:

  • alles muß berührungsfrei bleiben. Bei der Koboldtour ist das kein Problem, da kann ich alles einfach zeigen, ohne daß es alle Teilnehmer selbst in die Hand nehmen. Diese ist jedoch erst möglich, wenn wieder mehrere Personen zusammen sein dürfen.
  • Bei der Schatzsuche machen wir es so: es gibt nur die Räuber-Schatzsuche, dabei binden sich alle Teilnehmer - wie echte Räuber eben - ein Tuch vors Gesicht. Die Schatzkarte fotografieren Sie ab (besser Tablet als Handy, größeres Display). Weitere Hilfsmittel aus Papier entfallen. Sie rufen mich von unterwegs an wenn Sie einen Hinweis entdeckt haben, und erhalten dann von mir den nächsten Ort wo Sie hingehen müssen.
    Der Schatz wird nicht in einer Schatzkiste sein, sondern alles ausgebreitet und vor Ihren Augen frisch desinfiziert auf einem Tuch. Jeder sucht sich seinen Schatz mit den Augen aus und nimmt ihn dann, ohne die anderen Schätze anzufassen.
  • Jede Familie bekommt ihre eigene Uhrzeit für Start und Schatz, so daß die Corona-Regel "nur Angehörige oder 1 weitere Person" eingehalten wird.
  • Bitte bringen Sie selbst auch eigenes Desinfektionsspray mit für unterwegs.
  • Ich erkläre am Start kurz die wichtigsten Hygieneregeln.
  • Natürlich muß Kobold Kieselbart auch essen und trinken, deshalb wird ein Beitrag erhoben. Diesen bitte in einem Umschlag mit Ihrem Namen verschließen und ins Körbchen legen. Pro Person kostet es 4 Euro.
  • Sobald für einen Termin fünf Familien angemeldet sind, kann er stattfinden. Sie können sich also jetzt für Ihren Wunschtermin einfach melden, und ich schaue dann wie es klappt.
  • * mögliche Termine siehe hier - ganz nach unten rollen...

Bitte beachten Sie, daß das Felsenmeer sehr attraktiv ist und sich schnell wieder sehr viele Menschen auf kleinstem Raum tummeln könnten. Es ist daher denkbar, daß es von behördlicher Seite eine Besucherzählung mit möglichen Zugangs-Stopps geben kann.

Sie können jetzt schon für einen Kindergeburtstag oder Gruppen Termine für Juli / August vereinbaren. Diese sind dann für Sie reserviert, werden aber erst verbindlich, wenn dies auch wirklich freigegeben ist.

Wär doch gelacht wenn wir die zeit bis dahin nicht überbrücken könnten!
Bleibt gesund - Euer Kobold Kieselbart (und Marieta Hiller)