Am 24. Oktober erläutert Gästeführerin Marieta Hiller vor Ort spannende Details zum Felsenmeer bei einer Führung um 15 Uhr. Die Entstehung des Felsenmeeres, die sogenannte Wollsackverwitterung, die geologischen Besonderheiten des Gesteins und natürlich die Riesensage gehören dazu. Riesensäule, Altarstein und Riesenkiste sind die Stationen für die römische Zeit im Felsberg, an der Seegerhütte geht es um die moderne Steinindustrie im Felsberg. Wo vor 250 Jahren die Waldgrenze verlief und wo man abseits der Wege alte Seilwinden, Drahtseile und eiserne Haken entdecken kann, gehört ebenso dazu. Und die Frage wird erklärt, warum es wichtig ist daß täglich 10.000 Füße die Felsen des Hauptblockstroms von Bewuchs freihalten und warum man einige der insgesamt 18 Felsenmeere überhaupt nicht mehr sehen kann. 

24.10. Führung: Felsberg, Felsenmeere und Riesensäule mit Marieta Hiller, zertifizierte Gästeführerin
15.00 bis 16.30 Uhr auf bequemen Wegen unter hohen Buchen, Einkehrmöglichkeit am Kiosk an der Riesensäule,
Anmeldung erforderlich bis zum 19. Oktober 2020 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Teilnahme  für Erwachsene 8 Euro, für Kinder ab 8 Jahre gegeignet, bis 14 Jahre 6 Euro.

Und

31.10. Felsenmeer-Vollmondtour »Schaurig schöne Nebelmärchen« in der Abenddämmerung. Um 15.49 Uhr geht bei guter Sicht der Vollmond auf, und es ist der Vorabend des keltischen Jahresbeginns "Samhain". An diesem Abend sind die Eingänge zu den Feenreichen besonders durchlässig, und Kobold Kieselbart kann viel vom Kleinen Volk erzählen: Elfen, Feen, Zwerge, Kobolde, Riesen, der Waldschrat und die Knispelmäuse gehören dazu...
15.30-16.30 Uhr, Familienpreis 12 Euro (2 Erw. 2 Kinder ab 6-14 J.), jedes weitere Kind + 3 Euro. Mit der Familienkarte Hessen erhält die Familie 1 Euro Ermäßigung. Anmeldung bis 24.10.

Infos: www.felsenmeerdrachen.de Koboldkalender