Verstaubt? Von wegen! Die Museen im Landkreis Darmstadt-Dieburg

Vielfältig und bunt sind die 21 Museen im Landkreis Darmstadt-Dieburg, die in der übersichtlich gestalteten und reich bebilderten Broschüre zu entdecken sind. Ob Heimat- und ortskundliche Museen, Ausstellungen mit Industrie-, Handwerk- oder landwirtschaftlichem Schwerpunkt, 50 Millionen Jahre alte Fossilien oder Funde aus der Römerzeit, Museen im Schloss oder im Fachwerkhaus, im ehemaligen Schulgebäude oder im Rathaus, im Turm oder einer Mühle, im Bahnhof oder einer Remise, in einer herrschaftlichen Villa oder im Ladengeschäft – alle stehen für eine tiefe Verwurzelung mit der Region.

„In den Museen wird gesammelt, restauriert, zugeordnet, inventarisiert und ausgestellt. Es werden Aktionstage, Vorträge, Lesungen, Konzerte, Koch- und andere Kurse, Exkursionen und Führungen angeboten.

Museen sind außerschulische Lernorte und bieten die Gelegenheit, sich zu bilden und zu informieren. Viele der Museen im Landkreis Darmstadt-Dieburg sind zu wichtigen kulturellen Akteuren in ihren Städten und Gemeinden geworden und wirken mit ihrem Bildungsangebot weit in die Region hinein“, erläutert Landrat Klaus Peter Schellhaas. "Ich freue mich, dass nun alle Museen im LaDaDi in einer Broschüre aufgeführt sind, ein schönes Angebot für die Menschen in der Region und darüber hinaus.“

Die Broschüre liegt in den Rathäusern und den Museen im LaDaDi aus. Außerdem kann die Broschüre im Internet unter www.darmstadt-dieburg-entdecken.de heruntergeladen werden. Wegen der Pandemie haben nicht alle Museen im Landkreis geöffnet.

Auf der Seite www.darmstadt-dieburg-entdecken.de muß man den etwas versteckt liegenden Button zu Kunst und Kultur finden und anklicken. Dann findet man Museen, Kino und Bücher.
17 Museen sind hier vorgestellt, mit Öffnungszeiten und Angeboten. Allerdings sind die kleinen dörflichen Museen wie in Asbach oder Brandau hier nicht dabei. Über diese berichtet der Durchblick jedoch immer gerne und weist auf Veranstaltungen oder Öffnungen hin.

Modautal: Natur genießen!

In Modautal kann man so richtig ausspannen. Beeindruckende Natur mit Hügeln, Bächen, Wäldern und Wiesen, idyllische Lagen und verborgene Winkel sind das richtige Ziel für alle, die Ruhe suchen.

Auch etliche Superlative sind mit dieser Gemeinde verbunden, hier stehen die höchstgelegene Kirche, der höchstgelegene Apfelbaum und der höchstgelegene Radartum des Odenwalds, außerdem das größte Mühlrad,  die älteste Turmuhr, und kein Weihnachtsmarkt liegt höher als der in Modautal. Hier beeindrucken auch schöne Dorfplätze, Dorfbrunnen, denkmalgeschützte Fachwerkhäuser und Bauernhöfe.