Darmstadt-Dieburg: Trotz Corona werden Kinder geboren. Gerade jetzt brauchen Schwangere und Eltern mit Säuglingen Unterstützung und Hilfe, wenn sie durch ihre Lebensumstände, durch Krankheit oder familiäre und finanzielle Sorgen besonders belastet sind.

„Diese Unterstützung kann nicht warten bis das neuartige Virus unter Kontrolle ist“, sagt Rosemarie Lück, die Sozial- und Jugenddezernentin im #LaDaDi. „Eltern brauchen kurzfristig jemanden, der ihre Fragen beantwortet und ein offenes Ohr für ihre Anliegen und Sorgen hat.“

Dies gilt umso mehr für eine Zeit, in der die Entlastung durch Familie und Freunde in der gewohnten Form oftmals nicht möglich ist. Begleitet werden diese Eltern im Landkreis Darmstadt-Dieburg durch Familienhebammen und Familien-Gesundheits-Krankenpflegerinnen, vermittelt über die Fachstelle Frühe Hilfen. Dieses Angebot steht auch jetzt zur Verfügung, wenn auch die Begleitung derzeit überwiegend telefonisch erfolgt. Darüber hinaus bietet die Fachstelle Beratung für alle Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern – auch dieses Angebot derzeit überwiegend telefonisch.

Kontakt: Sie erreichen uns telefonisch von Montag bis Donnerstag: 9-12 und 13-16 Uhr Freitag: 9-12 Uhr
Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche Groß-Umstadt/Fachstelle Frühe Hilfen Telefon 06078 / 931328
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
https://www.ladadi.de/gesellschaft-soziales/familie-kinder-und-jugend/fruehe-hilfen.html (ladadi)