Jeder Mensch möchte gesund und ohne körperliche Einschränkungen durchs Leben gehen und geistig fit ein hohes Alter erreichen.

Aber leider spielt die Gesundheit dabei nicht immer mit.

Durch Unfall, schwere Erkrankung, Schlaganfall oder Herzinfarkt ist plötzlich vieles anders als vorher: körperliche und geistige Fähigkeiten sind eingeschränkt.

Hier kann die ergotherapeuthische Behandlung unterstützen und durch gezielte Übungen die Beeinträchtigungen der Handlungsfähigkeit verringern, vom Kleinkind bis ins hohe Alter.

Ziel ist es, zu einer verbesserten Bewältigung des in irgendeiner Form beeinträchtigten Lebensalltages beizutragen.

 

Der hierbei verfolgte ganzheitliche Therapieansatz sieht nicht nur die Erkrankung, sondern schließt auch das häusliche und soziale Umfeld mit ein, z.B. mit fachlicher Beratung bei einer Umgestaltung der Wohnung oder gezieltem Haushaltstraining, durch die bedeutende Erleichterungen bei den täglichen Aufgaben erreicht werden können.

 

Ziel ist es, trotz einer Erkrankung oder einer sonstigen Beeinträchtigung die Selbstständigkeit in den eigenen vier Wänden so lange und so gut wie möglich zu erhalten.

 

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Behandlung von Kindern und Jugendlichen.

Ihnen wird beispielsweise dabei geholfen, Entwicklungsverzögerungen zu überwinden, ihre Motorik und Merkfähigkeit weiter zu entwickeln oder eine Verbesserung der sozialen Kompetenzen zu erzielen.

Bei der Feinmotoriktherapie z. B. werden Ursachen für verkrampfte Schreibhand, falsche Stifthaltung oder unklare „Händigkeit“ analysiert, sodaß Beeinträchtigungen durch spezielle Übungen verbessert werden können.

 

Grundlage jeder Behandlung ist ein ausführliches Erstgespräch, bei dem stets in Verbindung mit der ärztlichen Diagnose gemeinsam mit dem Patienten die Therapieziele und ein darauf abgestimmter individueller Therapieplan erstellt wird, in enger Zusammenarbeit mit Medizinern, Kindergärten, Schulen und Angehörigen nach dem Leitfaden „Hand in Hand“.

 

Hand in Hand

Das ist auch das Motto der Ergotherapiepraxis Viola Viertel, die im März in der Beedenkirchener Str. 6 in Reichenbach eröffnet hat. Praxisinhaberin Viola Bormuth möchte den Bedarf an ergotherapeutischen Leistungen im Lautertal ergänzen. Dabei bringt sie ihre langjährigen Erfahrungen als Ergotherapeutin und Praxisinhaberin mit ein. Für weitere Informationen und Rückfragen steht sie gerne zu Verfügung: Ergotherapie Viola Viertel, Tel 06254-5632106

 

Viola Viertel ist bei den 2. Lautertaler Gesundheits & Wellnesstagen am 18. und 19. Juni 2016 als Ausstellerin mit dabei.