Kultur

Theaterring Darmstadt e.V. Besuchergruppe Modautal - Reichelsheim

Mittwoch, den 24. April 2019 um 22:30 Uhr

Die nächste Vorstellung in der Spielzeit 2018-19 im Ring X der Theaterring-Besuchergruppe Modautal und Reichelsheim findet am Donnerstag, dem 30. Mai 2019 mit dem Schauspiel „Ich bin wie ihr, ich liebe Äpfel“ von Theresia Walser im Kleinen Haus des Staatstheaters Darmstadt statt.

Der Theaterbus startet in Michelstadt um 17:25 Uhr und fährt über Kainsbach, Brensbach, Reichelsheim, Winterkasten, Modautal, Ober-Ramstadt nach Darmstadt und zurück.

Es können „Schnupperbesuche“ vereinbart werden. Interessenten wenden sich bitte an die Gruppenleiterin Margarete Bickelhaupt, Modautal, Telefon (06254) 517, Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

 

 

Bach und England – eine musikalische Reise

Mittwoch, den 24. April 2019 um 21:26 Uhr

15. Bachtage starten am 5. Mai / insgesamt zwölf Konzerte im Kreisgebiet

Kreis Bergstraße (kb). „Bach und England“ – ein eher ungewöhnliches Motto für die diesjährigen Bachtage im Kreis Bergstraße, schließlich war Bach selbst nie in England. Doch in Zeiten des Brexits ist es wichtig, auf Gemeinsamkeiten hinzuweisen, sind die beiden Initiatoren, die Kantoren Konja Voll und Gregor Knop, überzeugt. Solche Gemeinsamkeiten lassen sich bei Bachs musikalischen Werken und der englischen Kirchenmusik finden, die Interessierte während der Konzertreihe vom 5. Mai bis zum 10. Juni hören können. Die Bachtage, deren Schirmherr Landrat Christian Engelhardt ist, feiern 2019 bereits ihren 15. Geburtstag. Auch in diesem Jahr verwirklichen die Kantoren Konja Voll und Gregor Knop die insgesamt zwölf Konzerte, bei denen vor allem wieder Orgelwerke im Mittelpunkt stehen. Zudem wird es Konzerte mit Trompete, Chor oder Solisten geben.

„Wir haben tolle Kirchenmusiker und tolle Kirchen – das merke ich bei dieser Konzertreihe jedes Mal aufs Neue. Ich danke Ihnen, dass Sie auch in diesem Jahr wieder mit viel Leidenschaft ein großartiges Programm auf die Beine gestellt haben! Sie bringen Bachs Musik zu den Bergsträßer Bürgerinnen und Bürgern und begeistern Alt und Jung, Evangelische wie Katholische mit dieser Leuchtturmkonzertreihe“ lobte Engelhardt. „Ich selbst bin ein großer Freund von der Musik Johann Sebastian Bachs und bin gespannt, welche Neuentdeckungen die diesjährige Konzertreihe mit sich bringt.“

Weiterlesen: Bach und England – eine musikalische Reise

 

Bücher online bestellen - aber richtig

Freitag, den 29. März 2019 um 23:38 Uhr

Auf der Buchmesse in Stockstadt wurde im März die „Autorenwelt“ vorgestellt. Das ist (unter anderem) eine Online-Buchhandlung, die den Autoren eine Beteiligung am Umsatz zahlt.

Das heißt, für den Käufer ändert sich nichts, das Buch kostet das gleiche wie immer und wird versandkostenfrei und schnell geliefert. Aber die Autoren bekommen mehr Geld, konkret 7 % des Buchpreises. Je nach ihren Verlagsverträgen kann das fast doppelt so viel sein wie sonst!

Weiterlesen: Bücher online bestellen - aber richtig

 

Tanzt um euer Leben! Spielt Jazz - sonst komme ich ich euch holen...

Freitag, den 29. März 2019 um 23:31 Uhr

New Orleans, die Stadt des Woodoo und die Wiege des Jazz: Schauplatz eines packenden Kriminalromans im Jahr 1919. Autor Ray Celestin schildert in „Höllenjazz“ eine sehr ungewöhnliche Geschichte: ein Mörder versetzt die Stadt in Angst und Schrecken, und weil er eine Axt verwendet, nennt ihn bald jeder den Axeman. Beim Opfer hinterläßt er jedesmal eine Tarotkarte. Immer schneller schlägt er zu, immer verzweifelter wird er von Detective Michael Talbot gejagt, denn es gibt da ein privates Geheimnis, von dem Talbots Leben abhängt. Dann verkündet der Killer in einem Brief an die Times Picayune, daß er ein Dämon aus der heißesten aller Höllen sei und weitere Opfer holen werde, wenn es ihm genehm sei.

Weiterlesen: Tanzt um euer Leben! Spielt Jazz - sonst komme ich ich euch holen...

 

Neues Abonnementprogramm in Reichelsheim

Donnerstag, den 29. März 2018 um 21:02 Uhr

„Theater mit Lachmuskelangriff“ heißt das neue Programm in der Reichenberghalle. Einzelkarten sind ab 1. Juni erhältlich, bis dahin können Interessierte ihr Abonnement für Kategorie A, B oder C buchen. Das Theaterprogramm startet am 16. November mit „Ein Mord wird angekündigt“, daneben gibt es Musical- , Chor- und Comedyauftritte (1. Reichelsheimer Lachnacht am 14.9.!). Infos: Gemeindeverwaltung Reichelsheim Tel. 06164-40826 Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.   oder unter www.reichelsheim.de

 

»Starfucker« Online-Sonderseite des Durchblick

Mittwoch, den 10. Februar 2016 um 20:32 Uhr

Das Starfuckerheft, welches 1999 von Marieta Hiller erstellt wurde neu gesetzt und wir bieten es hier auf dblt.de zum Lesen oder runterladen an. 

Die Originaldatei blieb leider verschollen. Da jetzt die die alte Jugendherberge in Reichenbach neu gemacht wird, verschwindet die Inschrift an deren Wand. Das haben wir zum Anlass genommen diese Stück Lautertaler Musikgeschichte zu würdigen. 

Aber lesen sie selbst:

In einer „special limited edition“, gesetzt auf Guidos PC, ausgedruckt auf seinem Laserdrucker in schwarz-weiß mit inzwischen fleckig gewordener Umschlagseite auf Inkjet, von Hand zusammengetragen, gefaltet und geheftet - und in einem einzigen allerletzten und höchst kostbaren Exemplar in meiner „Werkausgabe“. Manchmal weiß ich sogar, wo ich die kleine Broschüre in den Stapeln finde...
Und deshalb habe ich jetzt alle Texte hier nochmal abgetippt, einige Fotos hatte ich digital,

 

 

Attachments:
Download this file (Starfucker.pdf)Starfucker Heftchen[ ]865 Kb
 

Der Nibelungensalat: eine etwas andere Betrachtung der Sache...

Freitag, den 28. August 2009 um 21:37 Uhr

Nibelungenslalat; der Buchtitel Der Nibelungensalat ist eine gelungene Parodie auf alles was an Theorie und Nachforschungen zur Geschichte der Burgunder und Siegfried vorhanden ist. Der Salat besteht aus einer interessanten Mischung von Nibelungenlied, Thidreksage, Sage vom hürnen Seyfried, und historischen Überlieferungen, die mit Humor, Fantasie und einer Portion gelungener Eigenwilligkeit des Autors gewürzt wird.

So wird alles bunt durcheinander gemischt und es entsteht eine völlig neue Interpretation, die nicht wirklich ernst zu nehmen ist, aber einen leckeren Abendschmaus für jeden Nibelungeninteres-sierten bietet, der zum Nibelungensalat als Gaumenschmeichler gerne noch ein Gläschen Burgunder (am Besten den Späten von der Bergstraße) dazu genießt.

Erhältlich ist der “Nibelungensalat” in Lautertaler Geschäften, in Brandau in der Postagentur Peter oder direkt beim Verlag. (U Reiser)