Kultur

24. „Woche junger Schauspielerinnen und Schauspieler“ in Bensheim

Montag, den 25. Februar 2019 um 21:01 Uhr

Im Bensheimer Parktheater können die Zuschauer bei der 24. „Woche junger Schauspielerinnen und Schauspieler“ wieder Nachwuchstalente namhafter Bühnen aus ganz Deutschland erleben: Vertreten sind diesmal Produktionen aus Hamburg, Düsseldorf, Weimar, Erlangen und Hannover. In den ausgewählten Stücken untermauern die jungen Darsteller die gesellschaftliche Relevanz des Theaters: Texte, die bereits vor Jahrzehnten oder Jahrhunderten geschrieben wurden, konfrontieren in der aktuellen Inszenierung mit Entwicklungen und Gefahren unserer Zeit.

Welche Stücke bei der „Woche junger Schauspielerinnen und Schauspieler“ gezeigt werden, haben drei engagierte Experten im Auswahlgremium der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste entschieden: Prof. Dr. Dagmar Borrmann, Carola Hannusch und Marlene Anna. Die Schirmherrschaft der diesjährigen Woche hat der Schauspieler André Jung, Träger des Gertrud-Eysoldt-Ringes 2018, übernommen.

Weiterlesen: 24. „Woche junger Schauspielerinnen und Schauspieler“ in Bensheim

 

Bestes junges Schauspiel im Parktheater

Donnerstag, den 31. Januar 2019 um 19:48 Uhr

24. „Woche junger Schauspielerinnen und Schauspieler“ in Bensheim

Vom 7. – 29. März findet zum 24. Mal die „Woche junger Schauspielerinnen und Schauspieler“ im südhessischen Bensheim statt. Das Festival, das 1996 auf Vorschlag der Ringelbandstiftung gegründet wurde, ist ein Festival der Schauspielkunst und legt den Fokus ganz auf das Können der jungen Darstellerinnen und Darsteller. Der mit 3.000 Euro dotierte „Günther-Rühle-Preis“ zeichnet die beste schauspielerische Leistung im Rahmen dieses Festivals aus.

Schauspielausbildung und -arbeit unterliegen seit geraumer Zeit einem enormen Anforderungs- und Profilwechsel. Vom psychologischen Kammerspiel bis zur Performance, von individueller Gestaltung bis zur chorischen Perfektion, von Einfühlung bis zur (epischen) Distanzierung, vom Verkörpern klassischer Dramenfiguren bis zur Autorenschaft – das Spektrum junger Schauspielkunst ist im steten Wandel. Es ist das Anliegen der „Woche junger Schauspielerinnen und Schauspieler“, fünf repräsentative Beispiele für gegenwärtige Spielweisen und Entwicklungen junger Schauspielkunst aufzuspüren.

Weiterlesen: Bestes junges Schauspiel im Parktheater

 

Neues Abonnementprogramm in Reichelsheim

Donnerstag, den 29. März 2018 um 21:02 Uhr

„Theater mit Lachmuskelangriff“ heißt das neue Programm in der Reichenberghalle. Einzelkarten sind ab 1. Juni erhältlich, bis dahin können Interessierte ihr Abonnement für Kategorie A, B oder C buchen. Das Theaterprogramm startet am 16. November mit „Ein Mord wird angekündigt“, daneben gibt es Musical- , Chor- und Comedyauftritte (1. Reichelsheimer Lachnacht am 14.9.!). Infos: Gemeindeverwaltung Reichelsheim Tel. 06164-40826 Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.   oder unter www.reichelsheim.de

 

»Starfucker« Online-Sonderseite des Durchblick

Mittwoch, den 10. Februar 2016 um 20:32 Uhr

Das Starfuckerheft, welches 1999 von Marieta Hiller erstellt wurde neu gesetzt und wir bieten es hier auf dblt.de zum Lesen oder runterladen an. 

Die Originaldatei blieb leider verschollen. Da jetzt die die alte Jugendherberge in Reichenbach neu gemacht wird, verschwindet die Inschrift an deren Wand. Das haben wir zum Anlass genommen diese Stück Lautertaler Musikgeschichte zu würdigen. 

Aber lesen sie selbst:

In einer „special limited edition“, gesetzt auf Guidos PC, ausgedruckt auf seinem Laserdrucker in schwarz-weiß mit inzwischen fleckig gewordener Umschlagseite auf Inkjet, von Hand zusammengetragen, gefaltet und geheftet - und in einem einzigen allerletzten und höchst kostbaren Exemplar in meiner „Werkausgabe“. Manchmal weiß ich sogar, wo ich die kleine Broschüre in den Stapeln finde...
Und deshalb habe ich jetzt alle Texte hier nochmal abgetippt, einige Fotos hatte ich digital,

 

 

Attachments:
Download this file (Starfucker.pdf)Starfucker Heftchen[ ]865 Kb
 

Der Nibelungensalat: eine etwas andere Betrachtung der Sache...

Freitag, den 28. August 2009 um 21:37 Uhr

Nibelungenslalat; der Buchtitel Der Nibelungensalat ist eine gelungene Parodie auf alles was an Theorie und Nachforschungen zur Geschichte der Burgunder und Siegfried vorhanden ist. Der Salat besteht aus einer interessanten Mischung von Nibelungenlied, Thidreksage, Sage vom hürnen Seyfried, und historischen Überlieferungen, die mit Humor, Fantasie und einer Portion gelungener Eigenwilligkeit des Autors gewürzt wird.

So wird alles bunt durcheinander gemischt und es entsteht eine völlig neue Interpretation, die nicht wirklich ernst zu nehmen ist, aber einen leckeren Abendschmaus für jeden Nibelungeninteres-sierten bietet, der zum Nibelungensalat als Gaumenschmeichler gerne noch ein Gläschen Burgunder (am Besten den Späten von der Bergstraße) dazu genießt.

Erhältlich ist der “Nibelungensalat” in Lautertaler Geschäften, in Brandau in der Postagentur Peter oder direkt beim Verlag. (U Reiser)