Vereine

5 Tages-Ausflug der FFW Elmshausen nach Rauris

Samstag, den 07. September 2019 um 20:36 Uhr

Fünf wunderschöne Tage erlebte die Elmshäuser Feuerwehr bei ihrem diesjährigen Ausflug in den Nationalpark Hohe Tauern, untergebracht in einem familiengeführten Hotel im Rauriser Tal, es wird auch Tal der Quellen genannt. Natürlich wurde bei diesem herrlichen Wetter zur Frühstückspause die Tische auf dem Parkplatz aufgestellt und allerlei von Worscht bis Kuchen aufgebaut und die Feuerwehr hat wie immer den Wein spendiert.

Die Anfahrt führte durch das Salzachtal bis Taxenbach, von dort aus die Rauriser Höhe hinauf bis zum Zielort Rauris. Nach der Zimmerverteilung wurden alle von der Gastgeberfamilie auf der weitläufigen Gartenterrasse mit Sekt willkommen geheißen. Im angrenzenden Kräutergarten besorgte sich das Küchenpersonal die Dekoration für das Abendmenü und machten Lust auf eine regionale schmackhafte Küche. Später war noch genügend Zeit den Ort zu erkunden, vor allem die Pfarrkirche zu den Heiligen Jakob und Martin, und dem Silberaltar der unter Denkmalschutz steht. Rauris war früher eine Goldgräberstadt und bekannt als Goldenes Tal der Alpen, es wurde neben Gold, Kupfer und Kobalt auch Silber abgebaut. So lag es nahe den Altar in Silber zu gestalten. Alljährlich wird das 6 Meter lange und 1,7 Meter breite Prunkstück jeweils von Fronleichnam bis zum 15. August vor dem Hauptaltar aufgebaut. Schriftstücke zeigen, das schon 1354 die erste Kirche im romanischen Stil erbaut wurde , der fünfgeschoßige Westturm und der Chor stammen aus der Spätgotik, ansonsten wurde alles barock mit reichlich Goldverzierungen umgebaut. Nebenan auf dem Friedhof ist der Gedenkstein an die vor 25 Jahren tödlich verunglückte Skirennläuferin Ulrike Maier aus Rauris.

Weiterlesen: 5 Tages-Ausflug der FFW Elmshausen nach Rauris

 

Porträt: Verschönerungsverein Elmshausen

Dienstag, den 28. Mai 2019 um 14:46 Uhr

 1971 gegründet von Willy Hartmann, hat der Verein bis heute für den Ort viel geleistet. Am Anfang standen vergessene Plätze und stille Winkel, die zu neuem Leben erweckt wurden. Allmählich änderte sich jedoch das gesamte Ortsbild: im Rahmen des Wettbewerbes „Unser Dorf soll schöner werden“ wurde der gesamte Ort ansehnlich gestaltet, Plätze angelegt, Blumenschmuck angebracht und mit dem Striethteichgelände ein unvergleichliches Naherholungsgebiet geschaffen. Elmshausen konnte mit mehreren Landes-, Bezirks- und Kreisauszeichnungen für Lautertal positiv Werbung machen. Das gesellige Leben findet bei internen Veranstaltungen und vor allem dem Teichfest an Christi Himmelfahrt statt. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger sind immer wieder bereit, ihre Freizeit zu opfern:

  • Pflege des Orts- und Landschaftsbildes mit Schwerpunkt Striethteich, wo einmal monatlich gewerkelt wird
  • Blumenschmuck im Dorf und um den Radlettplatz
  • Im alten Rathaus hat der Verein gemeinsam mit der Kerwejugend Elmshausen Heimstatt gefunden

 

Vorsitzender: Henry Scheppers
Ehrenvorsitzender: Willy Hartmann
rund 125 Mitglieder
Kontakt: 06251 8614151 Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

(rk)

 

 

 

 

 

Zum Foto: Modell der Deichertsmühle am Striethteich; die Mühle stand einst gegenüber dem Anwesen von Firma Rettig. Das renovierte Modell wird beim Teichfest am 30. Mai um 11.30 Uhr feierlich enthüllt (Foto M. Hiller)

 

 

Porträt: Verschönerungsverein Reichenbach

Dienstag, den 28. Mai 2019 um 14:41 Uhr

Über 500 Mitglieder, eine gefüllte Kasse, zahlreiche Aktivitäten: eigentlich könnte beim Verschönerungsverein Reichenbach (VVR) in allen Gliederungen eitel Sonnenschein herrschen. Wenn da nicht wie in den meisten örtlichen Vereinen die Sorge um den Nachwuchs, das Einbinden jüngerer Helferinnen und Helfer und deren dauerhaftes Interesse an einer Mitarbeit wäre. Dringend werden Helfer gesucht, die sich um die beliebten Onlinebriefe kümmern sowie um die Aufarbeitung der Internetseite gemäß Datenschutzverordnung - beides wichtige Informationsquellen für Reichenbacher vor Ort und in aller Welt.

Aktivitäten:

  • Gestaltungs- und Unterhaltungsarbeiten um das Rathaus herum, am TSV-Brunnen, Käsgarten und am Dorfeingangsschild Südwest - 2018 wurde das tägliche Gießen aufgrund des heißen Sommers zur Belastung
  • Neugestaltung des Mehrgenerationenplatzes im Höllacker unter Regie von Albrecht Kaffenberger
  • Gestaltung des Oster- und Adventsbrunnens am Marktplatz
  • zahlreiche Auftritte der Trachtenträger: Neujahrsempfang der Gemeinde, 125-jähriges TSV-Jubiläum, Umzügen Reichenbach Beedenkirchen Lindenfels, Tag der Tracht und Erntedankfest in der Ev. Kirche
  • Vereinsausflug ins Erzgebirge und Besuch von Reichenbach im Vogtland
  • Vorträge, Ferienspiele, Spinnkreis, Dialekt-Pflege he/mh

Vorsitzende: Simone Meister

Onlinebriefe: Friedrich Krichbaum

Internetseite: Dr. Joachim Bartl

Grünpflege: Eberhard & Christina Mößinger

Internet: derzeit nicht online...

 

Zum Foto: Unermüdlich für den Verschönerungsverein Reichenbach aktiv: auf einen Hinweis der Redaktion zur vom Holzsockel gerutschten Steintischplatte am Seniorenwanderweg war Philipp Degenhardt sofort zur Stelle mit Dübel und Fliesenkleber... Foto: F. Krichbaum

 

 

Regelmäßige Vereinsangebote in Brandau

Donnerstag, den 31. Januar 2019 um 20:40 Uhr

Die Brandauer Vereine laden zu ihren wöchentlichen Treffen ein:

Aerobic für jedermann montags 19 Uhr Bürgerhaus Brandau, Kultur- und Sportgemeinschaft KSG

Lauftreff Sportplatz Brandau dienstags 18.30 Uhr, KSG

Zumba dienstags 16-18 Uhr für Kinder, dienstags 18.30-19.30 Uhr und und donnerstags 19.30 für Erwachsene im Bürgerhaus Brandau, KSG

Training des Schützenverein Brandau dienstags und freitags jeweils 18 Uhr im Schützenhaus

Treffen der Ehren- und Altersabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Brandau jeden 2. Dienstag im Monat im Winter 19.30 Uhr im Gerätehaus, im Sommer 14 Uhr

Chorprobe des Gesangverein Sängerlust Brandau um 18 Uhr in der Hofreite

 

Vereine und die Datenschutzgrundverordnung

Donnerstag, den 24. Mai 2018 um 21:36 Uhr

Erstmal keine Panik!

In den letzten Wochen machten etliche Horrormeldungen und Panikmache bezüglich der DSGVO die Runde. Doch die ist in der Form gar nicht angebracht. Das schon viel länger geltende Bundesdatenschutzgesetz war die Blaupause für die EU-Verordnung. Deshalb hat sich eigentlich gar nicht soviel geändert, nur die Notwendigkeit sich daran zu halten hat sich erhöht.

Die Panik wurde von eineigen "Beratern" die gerne ihre teure Dienstleistung anbieten möchten wohlwollend aufgenommen und verstärkt. Die Änderungen kommen auch nicht überraschend, der Termin ist schon lange bekannt.

Hier eine kurze Zusammenstellung was sich für Vereine mit dem 25.Mai 2018 bezüglich des Datenschutzes wirklich geändert hat, weiter unten sind einige weiterführende Links aufgeführt:

In den nächsten Tagen folgen noch einige Informationen, Links und Beispiele:

Was ist im Wesentlichen durch die DSGVO neu und von Vereinen zu beachten (hiermit sind kleine, ortsübliche Vereine gemeint):

Weiterlesen: Vereine und die Datenschutzgrundverordnung

 

Erste Vorstandssitzung nach der Jahreshauptversammlung

Mittwoch, den 25. April 2018 um 20:39 Uhr

Nach der Jahreshauptversammlung im März traf sich der gewählte Vorstand des Vereins „Deutsches Drachenmuseum“ e.V. zu seiner ersten Sitzung im Drachenmuseum.

Breiten Raum in den Beratungen nahmen die Vorhaben im laufenden Jahr ein.

Das Drachenmuseum wird sich wieder am internationalen Museumstag beteiligen, der 2018 unter dem Motto steht: „ Netzwerk Museum: neue Wege, neue Besucher“. Er findet am Sonntag, 13.Mai bei kostenlosem Eintritt statt. Das Drachenmuseum wird dabei mit Neuerungen aufweisen können. Eine Vitrine mit Drachenschiffen aus aller Welt ist neu eingerichtet worden und drei Dioramen sind in Arbeit, die unterschiedliche Drachenszenen zeigen.

Weiterlesen: Erste Vorstandssitzung nach der Jahreshauptversammlung

 

SSV Damen im Rodensteiner Land

Mittwoch, den 25. April 2018 um 20:14 Uhr

Bei strahlendem Frühlingswetter unternahmen die Gymnastikdamen des SSV Reichenbach eine Wanderung in das sagenumwobene Rodensteiner Land. Von der Eleonorenklinik in Winterkasten aus erreichte die Gruppe nach einem kurzen Anstieg den bequem zu begehenden Weinweg. Auf diesem uralten Handelsweg, der schon im Mittelalter dokumentiert ist, ging es durch den Oberwald in östlicher Richtung. Am Startplatz der "Odenwälder Gleitschirmflieger" legten die Wanderinnen eine Erfrischungspause ein und sahen dabei interessiert den wagemutigen Gleitern bei ihrem Sport zu.

Weiterlesen: SSV Damen im Rodensteiner Land

 

Die fast perfekte Pressemitteilung

Samstag, den 21. Oktober 2017 um 20:41 Uhr

Konzerne, Politgrößen und Prominente beschäftigen Heerscharen von Pressereferenten, Fotografen und Textern um den Medien die perfekte Pressemitteilung zukommen zu lassen. Aber auch kleine Organisationen wie Vereine, Handwerksbetriebe und der kleine Dienstleister vor Ort benötigen die Präsenz in der (lokalen) Presse um auf ihre Anliegen aufmerksam zu machen. Da letztere naturgemäß keine eigene Presseabteilung haben und auch nicht eine Werbe- oder
Presseagentur beauftragen können, müssen die Pressemitteilungen selbst erstellt werden.

Was sollte man dabei beachten damit die PM veröffentlicht und gelesen wird?
Ob Druck oder Online, ob traditionelle Tageszeitung oder hipper Blogger, auf Information bzw. Input sind alle Medienmacher angewiesen. Die Anforderungen an Form, Art und Umfang des Inputs ist bei allen Medien im Grunde relativ gleich. 

Wir haben einige Tipps die Sie bei der Erstellung Ihrer Pressemitteilungen beachten sollten in der angehängten Datei für Sie zusammengestellt.
 

Attachments:
Download this file (DiePerfelktePM_V2.pdf)Die fast perfekte Pressemitteilung (PDF)[Tipps für die fast perfekte Pressemitteilung ]112 Kb
 

Altfußballer des Kreises Bergstraße traf sich beim TSV

Samstag, den 21. Oktober 2017 um 20:12 Uhr

Der Club der Altfußballer (CdA) des Kreises Bergstraße traf sich am Wochenende wieder zu seiner jährlichen Veranstaltung in der Vereinsturnhalle des TSV Reichenbach. Eingeladen hatte der Regionalbeauftragte Rolf Herbold. Der Einladung waren rund 100 Teilnehmer gefolgt, die in der festlich geschmückten Halle Platz nahmen. Für den Hausherr begrüßte der 1. Vorsitzende des TSV Reichenbach Steffen Lehrian die Gäste und hieß sie herzlich Willkommen. Rolf Herbold konnte dann in seinen Ausführungen zahlreiche Gäste aus Sport und Politik begrüßen. Kreisfußballwart Reiner Held ließ es sich nicht nehmen der Veranstaltung beizuwohnen. Von seinem Ausschuss waren Kreisschiedsrichterobmann Karlheinz Dörsam mit Frau , Klassenleiter Helmut Von der Heydt sowie die Einzelrichter Gerhard Ripper und Günter Ross nach Reichenbach gekommen.

Weiterlesen: Altfußballer des Kreises Bergstraße traf sich beim TSV

 

Ehrungen beim SSV

Sonntag, den 28. Mai 2017 um 22:33 Uhr

Ehr

Bei der Jahreshauptversammlung des SSV wurden Marion Drescher und Harald Schlapp für 25 Jahre Vereinstreue geehrt. 40 Jahre beim SSV ist Philipp Seeger. 60 Jahre dabei sind Adam Katzenmeier und Reinhold Eckert, die dafür zu Ehrenmitgliedern ernannt wurden. pege

 

Vereinskontakte Lautertal

Donnerstag, den 16. Februar 2017 um 20:44 Uhr

Die Ansprechpartner (Vorstand) mit Tel. und email sowie die Internetseiten der Lautertaler Vereine: (Stand Feb. 2017)

Freiwillige Feuerwehren

Beedenkirchen Peter Eckel ☎06254-1791 @ Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. www.bergstrasse.de/feuerwehr-beedenkirchen

Elmshausen Ralf Kindinger ☎06251-6080 www.ffw-elmshausen.de

Gadernheim Peter Bormuth ☎06254-2761 www.feuerwehr-gadernheim.de

Knoden Peter Reinig ☎06254-943742

Weiterlesen: Vereinskontakte Lautertal

   

Fotoarchiv des Verschönerungsvereins erhält Zuwachs

Freitag, den 25. Juli 2008 um 23:33 Uhr

Immer umfangreicher wird das Bildarchiv des Verschönerungsvereins Reichenbach (VVR). Jetzt übergab Margarete Kaffenberger dem Verein über 100 Fotos, von denen 27 ausgewählt und bei der Gemeinde archiviert wurden.
Damit erhöht sich der Bestand an Fotos aus dem letzten Jahrhundert auf über 1.400 Stück. Neben Bildern aus ihrer Familie und von der eigenen Kindheit übergab Margarete Kaffenberger auch eine Sammlung des verstorbenen Ehepaars Barbara und Anton Peschka. Das 1946 aus Rumänien vertriebene Ehepaar war insbesondere im Reichenbacher Vereinsleben und bei den Heimatvertriebenen aktiv.

Weiterlesen: Fotoarchiv des Verschönerungsvereins erhält Zuwachs