Kein Kinderlachen in der Lautertalhalle, kein Fußball auf dem Sportplatz, kein Workout bei den Gymnastikgruppen. In der Fußball- und Hallenabteilung des SSV Reichenbachs steht der Sport seit dem 13.03.2020 still. Bereits einen Tag zuvor hatte Boris Ertl und Dominik Essinger zusammen mit den Betreuern des TSV Reichenbachs das F-Jugend und Bambini Training abgesagt.

Mit Corona kam das sportliche Leben des Vereins am Felsenmeer vollständig an diesem Tag zum Erliegen.
Nun traf sich erstmals wieder ein verkleinerter Vorstand zur Besprechung der Lage.

Mit den Lockerungen haben die Vereine hohe Auflagen bekommen um in den Sportbetrieb wieder einzusteigen. Nicht zuletzt erwartet die Gemeinde ein Trainings- und Hygienekonzept um die Sporthalle wieder nutzen zu können. Auch der Hessische Fußballverband und der Turnverband haben Leitfäden und Konzepte den Vereinen überlassen. Die Verantwortung wird so an den Verein abgegeben.


Da die Hygiene und Abstandsregeln auch im Sport zu beachten sind, scheinen gerade im Fußball und in den Kinderbereichen die Vorgaben schwer bis gar nicht in der Praxis umsetzbar. Hinzu kommt die Haftung und Verantwortung des jeweiligen Übungsleiter oder Trainer zur die Einhaltung der behördlichen Vorgaben. Ungeachtet dessen kommt ein hoher Verwaltungsaufwand hinzu.

Daher hat sich der Vorstand entschieden bis auf weiteres den Fußballbetrieb noch nicht zu starten und auch die Hallensportabteilungen werden vor August nicht mehr in die Sporthalle zurückkehren.
Auch das im letzten Jahr mit Begeisterung der Fußballkinder besuchte Beachsoccer Turnier in Bickenbach fällt aus, sowie das alljährliche Abschlussturnen auf dem Sportplatz für alle Turngruppen.

Aktuell arbeitet Daniela Lauer an einem Hygieneplan für das Outdoortraining der Hallenabteilungen auf und um den Sportplatz. Es ist angedacht jedem Turnmitglied vor Juli noch mal eine Turn- und Sportstunde im Freien anbieten zu können. Alle Übungsleiterinnen und Trainer sind mit ihren Gruppen im Austausch. Die angefangenen Kurse verfallen nicht. Sie können fortgesetzt werden, sobald es wieder möglich ist. Kurseinheiten von Präventionskursen der Krankenkassen (Rückenfit), die aufgrund der Corona-Epidemie unterbrochen werden mussten, können bis 31.12.2020 nachgeholt werden.

Trotz der Corona-Zwangspause laufen in der Fußballabteilung die Planungen für die kommende Saison. Dieses Unterfangen gestaltet sich doppelt schwierig, da noch nicht endgültig geklärt ist, in welcher Liga die SSV Fußballer in der kommenden Saison an den Start gehen und wann die neue Saison beginnen wird.

Situationsbedingt fallen in diesem Jahr somit alle traditionelle Veranstaltungen beim SSV Reichenbach aus. Ebenso wird die Jahreshauptversammlung unter den gegebenen Umständen in den Herbst verschoben.
Die Kapazitäten in der Gaststätte am Felsenmeer sind nicht ausreichend für die Anzahl der Mitglieder, die zur Versammlung mit Stimmrecht kommen könnten.

Es gab aber auch Positives von Manfred Preuss zu berichten. So konnte die Zeit ohne den Sportbetrieb genutzt werden, um einige Veränderungen vorzunehmen. In der Gaststätte am Felsenmeer wurden die Sitzbänke mit neuen Polstern überzogen und ein Glasspüler angeschlossen. Ebenso wurde der Unterstellplatz für die Ersatzspieler gepflastert. Die Fördergelder zur Umstellung der Flutlichtanlage auf LED wurden bewilligt und können abgerufen werden. Hierzu hatte der Verein bereits im März auf seiner Homepage einen Spendenaufruf eingestellt. Zur Sportplatznutzung weist der Verein darauf hin, dass dieser nur mit Genehmigung des Vorstandes zu betreten ist. Auch hier gelten die gültigen Abstandsregeln.