Kreis Bergstraße zieht 2020 die Ausschüttung der Vereinsförderung vor

„So viel und früh wie möglich“ war das Motto im Jahr 2020, wenn es darum ging, Vereine in der Corona-Krise zu unterstützen. Denn: Die Corona-Pandemie sorgte auch im Kreis Bergstraße für einen fast vollständigen Stillstand, der nicht nur Konzernen, sondern gerade auch Kleinunternehmern und Vereinen stark zusetzte. Um die Folgen der coronabedingten Einschränkungen und Lock-Downs so gering wie möglich zu halten, hat Landrat Christian Engelhardt schnell reagiert und die Auszahlung der Vereinsförderung vorgezogen. Bereits im ersten Quartal schüttete der Kreis insgesamt rund 160.000 Euro Fördergelder an die Bergsträßer Vereine aus. „Die Folgen der Pandemie für Vereine im Kreisgebiet sind gravierend, dabei tragen sie zur Lebensqualität bei und dürfen nicht verloren gehen. Es ist mir eine Herzensangelegenheit unsere Vereine auch in dieser schweren Zeit zu unterstützen“, so der Landrat.
Auch in diesem Jahr unterstützt der Kreis die Bergsträßer Vereine mit insgesamt rund 255.000 Euro. „Ich blicke optimistisch in die Zukunft und bin überzeugt, dass wir die Pandemie gemeinsam überstehen werden. Die gestarteten Impfungen sind ein wichtiger Schritt zurück zur Normalität und ich hoffe, dass gemeinsame Vereinsaktivitäten in naher Zukunft wieder möglich sind“, so der Landrat.