5000 Euro für die Dorfverschönerung:

da freuten sich die 1. Vorsitzende des Reichenbacher Verschönerungsvereins (VVR) Simone Meister und Vereinsrechner Albrecht Kaffenberger, als ihnen Karl Hannewald Im Januar 2021 einen Scheck über 5000 Euro für die Dorfverschönerung überreichte. Hannewald tritt seit Jahren immer wieder als Mäzen für Vereine auf. Aber nicht nur in Reichenbach, auch überregional unterstütz er mit seiner „Hannewald-Stiftung“ verschiedene sozialer Projekte. So den Hospiz Verein Bergstraße, die Bensheimer Tafel sowie weltweit Aktionen von Kirchen. Dazu gehört unter anderem das Schulprojekt der Pfarrei St. Laurentius in Bensheim in Calil/Indien. Ferner erhält das Projekt Casa do Menor in Brasilien über das katholische Pfarramt St. Peter und Paul in Dieburg Zuwendungen von der Hannewald Stiftung. Damit werden Werkstätten für Straßenkinder errichtet, um ihnen eine berufliche Ausbildung zu ermöglichen. Die Vertreter des VVR dankten dem großzügigen Spender vielmals. koe

Foto: F. Krichbaum