Sichtlich Spaß hatten Esther Steinmann und Carmen Maus-Gebauer bei der Überbringung der Preise an die Gewinner der Osterrally.
Die Schnellen mussten sich im Nachhinein etwas gedulden, aber das Warten hatte sich am Ende für alle Teilnehmer gelohnt. Das Vorbereiten und das Organisieren der Osterrally musste zum größten Teil virtuell ablaufen, macht Corona ein Treffen, bei dem alles besprochen und erledigt wird, immer noch unmöglich. Als alle Preise beieinander waren, wurden die Kinder benachrichtigt, dass man sie bald zu Hause besuchen würde.

Gerne hätte man alle Teilnehmer in die TSV Halle eingeladen und ein kleines Fest veranstaltet, aber so etwas ist unter den gegebenen Bedingungen zu Zeit nicht machbar. So warteten die Kinder gespannt zu Hause auf ihren Besuch.

Am Donnerstag dieser Woche ging es um 16 Uhr los. Zuerst fuhr man zu den Gewinnern in Elmshausen und arbeitete sich durch Reichenbach nach Gadernheim. Nach 2 Stunden Rundfahrt war es geschafft. Alle Kinder kamen den TSV-Helfern mit strahlenden Gesichtern an der Haustür entgegen und nahmen glücklich ihre Preise in die Hand. Alle bekundeten begeistert, wie viel Spaß sie bei der Sache hatten und fragten sogleich, ob der TSV nächstes Jahr auch wieder eine Rally veranstaltet. Das werden die Verantwortlichen sich gerne überlegen, ist doch das große Lob und die dankbaren Kindern ein Ansporn dafür.

Der TSV bedankt sich ganz herzlich bei der Bäckerei Jakob und der LKG für die Unterstützung, denn ein Teil der Preise wurde von ihnen gespendet. Vom Büchergutschein über leckere Backwaren bis zu TSV-Capys und Turnbeutel oder Eisgutscheinen gab es eine schöne runde Auswahl. Aber die Kinder haben einhellig bekundet, dass nicht die Preise den Ausschlag gaben, sondern es eine schöne Möglichkeit war mit ihren Freunden oder Geschwistern durchs Ort zu springen oder zu radeln. Und genau das war von den Verantwortlichen des TSV beabsichtigt. Schön, dass alle dabei waren. cmg 1.5.21