Newest

Arbeitsgemeinschaft Gewässerschutz und Landwirtschaft
Erweiterte Öffnungszeiten auf dem Wertstoffhof Bensheim
In Allertshofen und Hoxhohl wird wieder Fastnacht gefeiert!
SSV Reichenbach - 40 Jahre Vereinsheim
Projektprüfung an der MPS-Gadernheim
Netzwerk Vielfalt Lautertal
GLL zu den Haushaltsberatungen für 2017
Neuer Verkehrsspiegel "Auf der Steinaue"
Sonderausstellungen im Deutschen Drachenmuseum Lindenfels
Urlaub und Ausbildung für Mensch und Hund
NABU-Jugendgruppe jetzt im Mikrokosmos unterwegs
Der Bio-Keller in Nieder-Modau: regional & saisonal

Tag der offenen Tür an der Mittelpunktschule Gadernheim

Montag, den 16. Januar 2017 um 20:41 Uhr

Es ist wieder soweit, eine wichtige Entscheidung im Schulleben der Kinder steht an: Welche weiterführende Schule besucht mein Kind nach der vierten Klasse?

Die Entscheidung ist für die Eltern und Kinder nicht immer leicht, gibt es doch eine große Auswahl an Schulen mit den unterschiedlichsten Systemen, die alle ihre Vorteile bieten. Um die richtige Entscheidung zu treffen, ist es wichtig sich die in Frage kommenden Schulen im Vorfeld genau anzusehen.

Die Mittelpunktschule Gadernheim, die einzige weiterführende Schule im Lautertal, öffnet am Samstag dem 21.1.2017 ab 11.00 Uhr bis um 15.00 Uhr ihre Türen, um allen interessierten Eltern und Kindern ihre Vorzüge zu präsentieren. Die kleine Schule mit dem besonderen pädagogischen Konzept gewährt an diesem Tag einen Einblick in die ganze Bandbreite des schulischen Lebens: die verschiedenen Nachmittagsangebote wie die Keramikwerkstatt, der Leseclub, die Kreativ-AG oder die Schulband sind genauso vertreten wie die verschiedenen Fachbereiche, wie die Naturwissenschaften oder der sprachlich-gesellschaftliche Bereich.

Weiterlesen: Tag der offenen Tür an der Mittelpunktschule Gadernheim

 

Mit einem Besucherrekord endete das Kinderkinojahr

Montag, den 16. Januar 2017 um 21:10 Uhr

Mit einem Besucherrekord endete das Kinderkinojahr im  Jugendzentrum Lautertal. 55  junge Besucher sahen den diesjährigen Weihnachtsfilm „Tomte Tummetott und der Fuchs“.

Im Schnitt wurden die 10 Filme, die im Jahre 2016 gezeigt wurden, von 30 Kindern besucht. Das Kinderkino gibt es in Eigenregie der Kommunen Bensheim (Langwaden), Einhausen, Grasellenbach und Lautertal seit 2005. Zuvor organisierte diese kulturelle Einrichtung eine Stelle beim Jugendamt des Landkreises Bergstraße.

Das Kinoteam um Jugendpfleger Peter Schuster bewirtet die Besucher bei den Filmvorführungen und bringt das JUZ nach den Popcornschlachten wieder auf Vordermann. Es  besteht aus Rosa Lachnit (16) ,Marius Eckel  und Pascal Krämer (beide 13) und hatte beim letzten Film in dieser Konstellation sein Debut. Und zum ersten Mal konnten die jungen Cineasten den Film auf dem neuen Reflexionsputz bestaunen, der die alte Leinwand ersetzt und ein noch größeres und schärferes Bild garantiert.

Für 2017 sind wieder 10 Filme im Programm, die donnerstags ab 16 Uhr im Jugendzentrum in der Lautertalhalle gezeigt werden.

Weiterlesen: Mit einem Besucherrekord endete das Kinderkinojahr

 

ZUMBA-Kurs

Montag, den 16. Januar 2017 um 21:07 Uhr

Ab Dienstag, den 31.01.2017 startet ein neuer ZUMBA-Kurs mit Adam Lukasek. Um 19 Uhr treffen sich die Teilnehmer in der TSV Sporthalle im Brandauer Klinger Weg, Reichenbach.

Neue Teilnehmer - auch Nichtmitglieder - sind uns herzlich willkommen und können ein Probetraining absolvieren. Es wird 20 Trainingseinheiten á 1 Std. bis zum 20.06. geben.
Der Kursbeitrag für Vereinsmitglieder beläuft sich auf 40 Euro und für Nichtmitglieder auf 80 Euro.
Kontaktmöglichkeit besteht über Carmen Maus-Gebauer per mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

 

 

 

 

Folk in de Werdschafd startet mit "Waiting for Frank"

Donnerstag, den 29. Dezember 2016 um 23:35 Uhr

Am Samstag, 21. Januar 2017 startet DoGuggschde's Folk in de Werdschafd Konzertreihe mit der bekannten Bergsträßer Irish Folk Band "Waiting for Frank" ins neue Jahr. Im schönen alten Wirtshaussaal des Gasthauses Zum Raupenstein in Winterkasten beginnt das Konzert um 20:00 Uhr, Einlass ist ab 19:00 Uhr und der Eintritt kostet 10 Euro (nur Abendkasse).

Sitzplätze sollten man möglichst bald beim Gasthaus Raupenstein (Tel.: 06255-542 oder Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) reservieren! Man kann dami rechnen damit, dass der Saal voll wird.

Auch für das nächste Folkkonzert mit "Kunert & Friends" am 18. Februar sollten man schnell Sitzplätze reservieren, der Saal ist bereits zur Hälfte belegt.

 

Weitere Folk in de Werdschafd Konzerte:

  • "TRAVELLERS" am Samstag, 11. März
  • "Dhalia's Light" am Samstag, 22. April
  • Matz Scheid - solo am Samstag, 18. November

 

Bandinfo zu "Waiting for Frank"

Der Spaß an der Musik, die gemeinsame Leidenschaft und das Interesse für Irland, das Land, seine Leute und natürlich die Folk-Musik, hat die fünf Musiker als Band zusammengebracht. Seit 2002 stehen sie gemeinsam auf der Bühne und spielen Lieder mit Frohsinn und Tiefsinn, Songs über Abende im Pub, über Piraten, Terroristen und die Liebe.

Weiterlesen: Folk in de Werdschafd startet mit "Waiting for Frank"

 

GLL zu den massiven Erhöhung der Kindergartengebühren

Donnerstag, den 29. Dezember 2016 um 23:26 Uhr

„Wir können immer noch nicht wirklich fassen, mit welchem Elan LBL und CDU die Kindergartengebühren in die Höhe treiben. So trägt man bald die Familienfreundlichkeit der Gemeinde Lautertal in nur einer Legislaturperiode zu Grabe“, fasst die GLL ihre große Enttäuschung zu den jüngsten Beschlüssen in der Haushaltsdebatte zusammen.

Natürlich sei sich die GLL bewusst, dass die bisherigen Elternanteile bei den Kindergartenkosten weit unter der Drittelregelung vergangener Jahrzehnte lagen. Dies sei jedoch kein Grund, eine derartige Preisrakete zu zünden, so die GLL-Fraktion. „ Die Familien sind die Keimzelle unserer Gesellschaft. Kinder zu erziehen ist eine Mammutaufgabe, von der am Ende alle sozialen Schichten, Altersgruppen und selbst Single-Haushalte profitieren, weil sich Gesellschaft nur so am Leben erhält. Hierbei verdienen sie unsere Unterstützung und daher nicht zuletzt eine sensible Steuerung finanzieller Belastungen“, formuliert Frank Maus – Fraktionsvorsitzender der GLL. „Maßvolle Steuerung sieht anders aus. Für die Familien sind die angekündigten Erhöhungen von CDU/LBL ein absoluter Hammer.“

Weiterlesen: GLL zu den massiven Erhöhung der Kindergartengebühren

 

Tierseuchenkasse - Meldung von Tierbeständen

Freitag, den 30. Dezember 2016 um 00:06 Uhr

Die Gemeinde Lautertal und die Hessische Tierseuchenkasse weisen auf die Meldung von Tierbeständen und die Erhebung der Tierseuchenkassenbeiträge hin. Stichtag der Erhebung ist der 01.01.2017. Die Tierbesitzer haben die Zahl der am Stichtag in ihrem Besitz befindlichen Tiere innerhalb von 2 Wochen mittels eines von der Tierseuchenkasse zugesandten amtlichen Bestandsmeldebogens oder per Internet unter der Adresse www.hessischetierseuchenkasse.de anzugeben.

Tierbesitzer, die bis zum 10.01.2017 keinen Meldebogen erhalten haben, sind verpflichtet, ihren Tierbestand umgehend schriftlich bei der Hessischen Tierseuchenkasse, Mainzer Straße 17, 65185 Wiesbaden anzuzeigen.

Weiterlesen: Tierseuchenkasse - Meldung von Tierbeständen

 

Riedwasseranschluss und evtl Folgeprobleme

Mittwoch, den 23. November 2016 um 19:32 Uhr

„Durch die Regierung von CDU und LBL wurde jüngst der Anschluss des Lautertaler Trinkwassernetzes an die Riedgruppe-Ost beschlossen. So wird Lautertal ab der Installation des Anschlusses im Sommer 2017 nicht nur teilweise mit Riedwasser versorgt und nutzt Vorteile. Vielmehr sind wir dann auch mit Problemen rund um die Riedwassergewinnung verbunden. Solcherlei Probleme sind in der öffentlichen Diskussion des Kreises Bergstraße und Hessischen Landtag, nicht jedoch im Lautertal. Es wird höchste Zeit, dass wir uns auch den unbequemen Themen der Riedwassergewinnung stellen“, teilt die GLL in ihrer Einladung zur öffentlichen Fraktionssitzung für Freitag, den 25.11. im Sitzungssaal des Rathauses Reichenbach mit. BUND-Kreisvorstandsmitglied Guido Carl wird hierbei die Versteppungsproblematik im Ried erläutern.

Weiterlesen: Riedwasseranschluss und evtl Folgeprobleme

 

'La Traviata' - die schönste Oper aller Zeiten auf Burg Lindenfels

Montag, den 14. November 2016 um 20:45 Uhr

LINDENFELS. 'La Traviata' (Die vom Weg Abgekommene) wurde erst vor wenigen Jahren von den Fernsehzuschauern in 3sat als 'schönste Oper aller Zeiten' mit deutlichem Abstand auf den ersten Platz gewählt. Für Opera Classica Europa ist es daher eine ganz besondere Ehre, Verdis Meisterwerk in einer klassischen Inszenierung auf Burg Lindenfels am 01.07.2017, Beginn 19:30 Uhr, zu präsentieren.

Die dramatische Handlung spielt in der Pariser Gesellschaft Mitte des 19. Jahrhunderts. Im Mittelpunkt steht die todkranke Edelkurtisane Violetta Valéry, die ihre große Liebe zu Alfredo Germont den gesellschaftlichen Zwängen und den damals geltenden Moralbegriffen opfern muss.

Giuseppe Verdis Oper ist voller Emotionen und Dramatik und avancierte vor allem durch die weltbekannten mitreißenden Melodien zu einer der erfolgreichsten Opern der Musikgeschichte. Die ebenso dramatische wie sensible Musik rührt das Publikum seit mehr als 150 Jahren. Neben vielen bekannten Ohrwürmern darf man sich insbesondere auf 'Sempre libera', eine der wohl berühmtesten Sopranarien weltweit, freuen sowie auch auf das beliebte Trinklied 'Libiamo ne’ lieti calici', das bei kaum einen großen Galakonzert fehlt.

Solisten großer Opernhäuser, ein renommiertes Orchester sowie ein großer Opernchor entführen die Zuschauer in die Welt dieser wunderbaren Oper und sorgen in romantischer Open-Air-Atmosphäre auch im Sommer 2017 wieder für ein unvergessliches Erlebnis.

Tickets gibt es ab sofort ab 39,00 € an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie vor Ort beim Kur- und Touristikservice Lindenfels, Tel. 06255 30644, Burgstraße 37, 64678 Lindenfels. Telefonische Reservierungen auch unter 06124 726 9999 (Opera Classica Europa) oder 0180 60 50 400* (24h-Hotline).

Online Tickets: www.operaclassica.de

* 0,20 €/Anruf (inkl. MwSt) aus den Festnetzen. Max. 0,60 €/Anruf (inkl. MwSt) aus den Mobilfunknetzen

 

 

Wasserversorgung: in Lautertal problematisch, in Modautal gut!

Freitag, den 04. November 2016 um 11:51 Uhr

Wasserversorgung: in Lautertal problematisch, in Modautal gut

Ein Vergleich Modautal / Lautertal sowie ausführliche Informationen zur Wasserversorgung können Sie auf den angehängten Sonderseiten erfahren. (Dazu bitte auf den untenstehenden Link klicken)

Eiine wichtige Aktualisierung: die Gemeindevertretung hat am Donnerstag den Riedanschluß beschlossen, die Bürgerversammlung am 15.12. wird dann wohl dazu dienen, den Bürgern zu erklären, daß ihre Bedenken von der gleichen Partei ignoriert wurden, die vorher beim Thema Windkraft Bedenken über Bedenken hatte und am liebsten jeden einzelnen Bürger dagegen hätte unterschreiben lassen.

Attachments:
Download this file (SonderseitenWasser2016.pdf)Sonderseiten Wasser[Informationen zur Wasserversorgung in Lautertal und Modautal]4402 Kb
 

Durchblick 2017

Freitag, den 04. November 2016 um 20:43 Uhr

Erscheinungstermine und Redaktionsschluss der Print Ausgabe für 2017

Heft

Redaktionsschluß

Erscheint

Dez. 2016

11.11.16

26.11.16

Januar 2017

12.12.16

27.12.16

Februar

16.01.17

28.01.17

März

13.02.17

25.02.17

April

20.03.17

01.04.17

Mai

17.04.17

29.04.17

Juni

19.05.17

03.06.17

Sommerheft (7+8)

19.06.17

01.07.17

September

21.08.17

02.09.17

Oktober

18.09.17

30.09.17

November

16.10.17

28.10.17

Dezember

15.11.17

02.12.17

Januar 2018

11.12.17

27.12.17

 

 

Solidarische Landwirtschaft für Lautertal und Modautal

Donnerstag, den 29. September 2016 um 08:05 Uhr

Solidarische Landwirtschaft für Lautertal und Modautal: jetzt geht es endlich los

Von Kindheit an wollte Vivian Glover, gebürtig aus Beedenkirchen, Landwirtin werden. Deshalb hat sie zunächst an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde Ökolandbau und Vermarktung studiert und leitet seither den Hofladen im Darmstädter Hofgut Oberfeld mit 150 m² Verkaufsfläche und 13 Mitarbeitern. „Etwas aufzubauen, wo vorher nichts war, Strukturen zu schaffen und Verantwortung zu übernehmen sind Dinge, die ich gut kann“, meint sie, und so war es nur eine Frage der Zeit, bis sie Kontakt zur Lautertaler Initiative Dorf im Wandel bekam. Diese Gruppe baut in Zusammenarbeit mit einem Lautertaler Landwirt eigene Kartoffeln an, ungespritzt - was regelmäßiges Kartoffelkäfer-Ablesen bedeutet. Einmal monatlich trifft man sich zu Filmabenden, Gesprächen über das Gärtnern und zum Probieren leckerer Lebensmittel. Es gibt eine gut funktionierende Sammelbestellung für direktvermarktetes Olivenöl von einer spanischen Finka, Tee aus der Teekampagne sowie dem Waschpulver Passt!, das ohne Füllstoffe, Entkalker und Duftstoffe auskommt. Von der Versorgung mit eigenem Gemüse in Bioqualität träumt man in der Gruppe schon lange, und so kann jetzt endlich auch in unserer direkten Nachbarschaft das Projekt Solidarische Landwirtschaft, kurz SoLaWi, anlaufen. Der Schwerpunkt von Vivian Glover liegt auf einem biointensiven Gemüsegarten mit ca. 40 Gemüsesorten.

Was ist solidarische Landwirtschaft?

Weiterlesen: Solidarische Landwirtschaft für Lautertal und Modautal

   

Der Geschichten-Zettelkasten

Montag, den 26. September 2016 um 19:53 Uhr

Hier geht es zum Geschichten Zettelkasten

   

Lautertal und Dogliani sind nun auch offiziell verschwistert

Freitag, den 01. Juli 2016 um 21:57 Uhr

„In einer Zeit, die geprägt ist durch Zerbrechen von Strukturen und der Errichtung neuer Mauern durch Terrorismus, Kriege und Gewalt können wir durch Verschwisterung ein Zeichen setzen mit Partnern, die noch vor wenigen Jahrzehnten von Haß regiert wurden. Freiheit und Frieden in Denken und Handeln ist erst in Gemeinschaft mit europäischen Freunden möglich.“ Mit diesem Motto umriß APEG-Vorsitzende Christiane Stock treffend den Verschwisterungsgedanken.

Am 5. Juni wurde feierlich die Verschwisterung mit der italienischen Gemeinde Dogliani im Piemont besiegelt. Gäste aus Jarnac, Dalkeith und Radlett waren gekommen, um der Feier beizuwohnen.

Weiterlesen: Lautertal und Dogliani sind nun auch offiziell verschwistert