Newest

Das Scheeserenne® - verrückt, faszinierend, einzigartig
Lauterner Kerb vom 17. – 20. Juli 2015
Read Head Chicks singen für Orgelreparatur
Ehrenamtliche für Pflege und Instandhaltung von Freizeitheim gesucht
Beängstigende Situation der Christen in Syrien
Selbstgemachtes von der Streuobstwiese
47 Dänen besuchten die Heimat ihrer Vorväter
Veranstaltungen und Landschaftsführungen im Geo-Naturpark – Juli 2015
20 Jahre Kindergarten PFIFFIKUS Ernsthofen
Frauenchor Reichenbach - Eine Serenade zum 40-jährigen Jubiläum
Felsenmeerschule in tadellosem Zustand
Geopark vor Ort Team Fürth: Der Kohlenmeiler als Besuchermagnet

In Brandau Karate erlernen !

Dienstag, den 23. Juni 2015 um 21:20 Uhr

Seit 11.5.2015 trainiert der Karateverein Groß- Bieberau, wegen derzeitiger Renovierung ihrer bisherigen Trainingshalle, in der alten Sporthalle am Römerberg in Brandau.
Der Verein wird sich vergrößern und eine Zweigstelle in Brandau dauerhaft betreiben. Es wird derzeit 3 mal wöchentlich Training angeboten, wo sich auch verschiedene Karatekas auf anstehende Wettkämpfe und Prüfungen vorbereiten.
Interessierte können sich natürlich gerne vor Ort informieren oder einfach mal mitmachen. Ein reiner Anfängerkurs wird ab Oktober 2015 beginnen. Mehr Information zu unserem Sport finden Sie unter: www.karategrossbieberau.de oder ganz persönlich unter 0160-90 622 556 Jörg Nath 1. Vorsitzender oder 0170-31 88 989 Jessica Suri-Nath 2. Vorsitzende.

 

Modautal und seine leckeren Produkte:

Dienstag, den 23. Juni 2015 um 20:54 Uhr

Eine lebhafte Gemeinde, elf Orte und viele energische Kleinbetriebe

Die Gemeinde Modautal setzt sich zusammen aus elf Ortsteilen, die zum Teil schon seit langer Zeit zusammengewachsen sind wie Allertshofen und Hoxhohl, die eine gemeinsame Schule und gemeinsame Vereine und Feste haben. Jeder Ort, und sei er noch so klein, wie Herchenrode mit 70 Einwohnern und unzähligen Pferden, hat seinen eigenen Charakter. In unserem Maiheft haben wir die Mühle in Brandau vorgestellt, im Juni-Durchblick den Tante-Emma-Laden von Gerlinde Schütz in Ernsthofen und die Postagentur von Helga Peter in Brandau. Sie alle leben gerne in ihrer Gemeinde und arbeiten auch dort. Von Landflucht oder langem Pendeln zum Arbeitsplatz halten sie alle genauso wenig wie die Durchblick-Redaktion. „Wohnen wo andere Urlaub machen“ ist die Devise. Eine ganz pfiffige Geschäftsidee hat sich sogar nach ihrer Heimatgemeinde benannt: unter der Marke »64397« stellen Marlies Franke-Fokken und Margot Warda seit drei Jahren

Handgemachtes aus Modautal her. Die leckeren Saucen und Aufstriche sind keine Industrieprodukte, sondern werden professionell und kontrolliert in kleinen Mengen im Modautal in Handarbeit hergestellt. Besonderen Wert legen die beiden Unternehmerinnen auf beste Zutaten, jahreszeitlich in der Region verfügbar, ohne Konservierungs- und Zusatzstoffe hergestellt.

Das erste Produkt war die Grillsauce mediterran, es folgten elf weitere Produkte: Zitronencreme und Orangenaufstrich, rote Beete Ketchup, "Worscht-Soos" oder Salatdressing Apfel-Honig-Senf. Am besten einfach mal probieren! Erhältlich sind die "64397" Produkte in einigen Edeka-Märkten, in Metzgereien und in Hof- und Bauernläden in der Region.

Weiterlesen: Modautal und seine leckeren Produkte:

 

Vogelschützer bitten um Unterstützung bei der Schwalben - und Mauersegler-Zählung.

Dienstag, den 23. Juni 2015 um 21:11 Uhr

Rauchschwalben, Mehlschwalben sowie die Mauersegler kehrten nun aus den südlichen Ländern zurück. Nun beginnt wieder die Arbeit des Schwalbenbeauftragten bei den Reichenbacher Vogelschützern. So also groß ist diese „Arbeit“, das Zählen der belegten Nester bei den Schwalben und den Nistplätzen der Mauersegler unter den Dachziegeln, aber nicht mehr. Nach einem Anstieg im Jahre 2007 war die Zahl bei den Schwalben leider wieder rückläufig. Das gipfelte ja darin, dass Mauersegler und Mehlschwalbe auf der „Roten Liste“ der Brutvögel Deutschlands erschienen. Zwar stehen sie bis jetzt „nur“ auf der Vorwarnliste, doch auch dieses ist mehr als besorgniserregend. Und wieder ist es natürlich der Mensch, der die Bestände so drastisch reduziert. Zwar hierbei nicht durch Einschnitte in die Natur, sondern durch „ein erbarmungsloses Gemetzel“, wie es Alexander Heyd vom Bonner „Komitee gegen den Vogelmord „ beschreibt. Bis Ende Mai spielt sich laut Heyd in den Mittelmeerländern eine Tiertragödie ab, über 100 Millionen Vögel landen in Privatküchen und Feinschmecker-Lokalen. Und das Schlimmste ist, dass diese furchtbare Tierquälerei auch noch legal ist.

Weiterlesen: Vogelschützer bitten um Unterstützung bei der Schwalben - und Mauersegler-Zählung.

 

Kunsthandwerk & Wein & Rock'n Roll

Dienstag, den 23. Juni 2015 um 20:17 Uhr

Am Samstag, den 18.Juli, 2015 ist es soweit. Dann findet von 15.00 bis 23.00 Uhr in der Hofreite Gärtner und im angrenzenden Garten in der Odenwaldstraße 45 in Modautal-Brandau zum ersten Mal die Veranstaltung: Kunsthandwerk & Wein & Rock' n Roll statt.

Den Anfang macht der Kunsthandwerkermarkt ab 15.00 Uhr.
Verschiedene Aussteller bieten ihre selbst hergestellten Waren an. Unter anderem mit dabei sind Schmuckdesigner, Papierkünstler, Maler, Holzbildhauer, Blumenkünstler,
Stoff- und Filzdesigner oder Töpfer. Das Augenmerk liegt auf ehrlichen von Hand gefertigten Produkten. Einige Handwerker zeigen ihre Fertigkeiten und arbeiten am Stand direkt vor den Augen der Besucher. Auch für Kinder gibt es einen Filzworkshop, an dem natürlich auch deren Eltern teilnehmen dürfen.

Für Hunger und Durst steht eine Vielfalt an Speisen und Getränken zur Auswahl: Kaffee und Kuchen, herzhafte Speckkuchen, Käse und Geräuchertes, für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Weiterlesen: Kunsthandwerk & Wein & Rock'n Roll

 

Jugendförderung der Gemeinde Lautertal: jetzt Antrag stellen

Dienstag, den 23. Juni 2015 um 20:34 Uhr

Die Gemeinde Lautertal fördert langfristig angelegte Projekte für Kinder und Jugendliche. Eine Kommission aus Bürgermeister, Vertretern der Lautertaler SchulleiterInnen, Vorsitzendem des Ausschusses für Soziales, Gleichstellung, Interkulturelles und Sport, Jugendpfleger und Vorsitzendem des Jugendrates entscheidet über die Förderung. Anträge auf Förderung können bis zum 30. September bei der Jugendpflege Lautertal eingereicht werden. Der Antrag soll eine Projektbeschreibung, die den Nutzen für Kinder und Jugendliche hervorhebt, enthalten sowie einen Zeitplan über die Realisierung und Fertigstellung des Projektes und einen detaillierten Finanzierungsplan. Nur auf Dauer angelegte Projekte werden gefördert, einmalige Veranstaltungen, Zeltlager, Ausflüge usw. werden nicht berücksichtigt. (red)

 

 

Gleiche Themen unterschiedlich interpretiert

Mittwoch, den 13. Mai 2015 um 21:47 Uhr

Winterkasten. Immer wiederkehrende Themen werden in der Folk-Musik aufgegriffen und oft an realen Schicksalen dargestellt. So geht es meist um Arbeitslosigkeit, Armut, Hunger, Verfolgung, Widerstand, Auswanderung, tragische Liebe und Alkohol überwiegend in Form von Whisk(e)y.

Da stehen sich die Songs aus Irland, Schottland oder England in nichts nach, die „Tullamor Two“ und „Molly Alone“ zum Abschluss der Wintersaison der Serie „Folk in de Werdschaft“ des Odenwälder Kleinkunstvereins „Doguggschde“ im vollbesetzten Saal des Raupensteins in Winterkasten vorstellten.

Das Duos „Tullamore Two“ sind Carmen Schmidt und Rudi Roth, das mit dezenten Folksongs den ersten Teil des Programms servierten.

Laustärker setzten sich anschließend die Brüder Robert und Andreas Hoffmann als „Molly Alone“ in Szene. Als Zugabe überraschten die beiden Duos des Abends mit zwei Liedern als Quartett, bevor Rudi Roth verkündete, dass die Reihe „Folk in de Werdschaft“ am 7. November fortgesetzt werde. koe/foto:koe

 

Neuer Vorstand für APEG Lautertal

Mittwoch, den 13. Mai 2015 um 21:33 Uhr

Reichenbach. Mit Christiane Stock steht eine neue Vorsitzende an der Spitze des 35 Jahre alten Lautertaler Verschwisterungsvereins, Arbeitskreis Partnerschaft Europäischer Gemeinden (APEG). Bei der Mitgliederversammlung im Reichenbacher Rathaus wurde Kerstin Wichmann zur neuen Schriftführerin gewählt. Nach 35 Jahren aktiver Mitarbeit hatten der bisherige Vorsitzende Helmut Lechner und Schriftführer Walter Koepff nicht mehr kandidiert. Aus beruflichen Gründen stand Beisitzerin Lena Adam ebenfalls nicht mehr zur Wahl. Die Kasse wird weiterhin von Maria Unger geführt, während Uwe Füchtenkordt die Verbindung zur englischen Partnerstadt Radlett pflegen wird. Die Französische Sektion wird in Personalunion auch zukünftig von Christiane Stock geleitet. Der Posten eines stellvertretenden Vorsitzenden konnte nicht besetzt werden. Als Beisitzer bestätigt wurden Lise Karn, Karin Krichbaum, Franz Lentz, Odette Tenzer. Monika Reimund und Thomas Maul.

Weiterlesen: Neuer Vorstand für APEG Lautertal

 

Sonderseiten Wandern Draußen Urlaub

Dienstag, den 28. April 2015 um 19:47 Uhr

Draußen sein tut gut -

das ist das Motto, unter dem ich meine Gäste durch das Felsenmeer oder andere schöne Plätze des Odenwaldes führe. Auf diesen Seiten stelle ich eine Auswahl von tollen Ausflugszielen mit unterschiedlicher Thematik vor, für Erwachsene und für Kinder, in der näheren Region und auch etwas entfernt gelegen: stille Wanderwege, abenteuerliche Burgen, ein spannendes Mittelalterdorf und ein unglaubliches Ziel für einen Kurzurlaub oder auch für länger. Außerdem interessante Landschaftsführungen und das Porträt einer sehr aktiven Gruppe im Überwald. Ich wünsche viel Spaß beim Schmökern und danach draußen in der Natur - Marieta Hiller

Hier geht es zu den Beiträgen aus den Sonderseiten "Wandern Draußen Urlaub"

Weitere Ausflugstipps in die Felsenmeer-Region

 

 

 

»Lautertaler« können nur noch bis zum 30.6.15 eingelöst werden!

Dienstag, den 28. April 2015 um 19:12 Uhr

Da sich die Wirtschaftsvereinigung Lautertal im März 2015 aufgelöst hat, werden alle, die noch eine der 10-Euro-Wertmünzen »Lautertaler« besitzen, gebeten, diese bis zum 30. Juni 2015 einzulösen. Danach verlieren sie ihren Wert und haben nur noch Erinnerungswert.

Die Homepage www.wv-lautertal.de ist noch bis Juni 2015 online. (mh)

 

Seyd gegrüßt!

Freitag, den 10. April 2015 um 20:37 Uhr

Endlich ist es wieder so weit: die Burg Lindenfels öffnet am Muttertags-Wochenende wieder ihre Pforten zum Mittelalterlichen Spektakulum.

Lassen Sie sich von den verschiedenen Akteuren auf eine kleine Zeitreise mitnehmen und erleben Sie Gaukler, Musiker und Scharlatane. Unter anderem werden die Musiker Rittersporn und die Gauklertruppe Forzarello Sie mit ihren Künsten in den Bann ziehen. Oder erhalten Sie Einblick in die Waffenkünste dieser Zeit: unter kundiger Anleitung können Sie sich im Bogenschießen oder Axtwurf üben, während auf dem Burghof mittelalterliche Schaukämpfe der Gruppe „Equites Dragonis“ dargeboten werden - ein besonderes Erlebnis für große und kleine Ritter.

Weiterlesen: Seyd gegrüßt!