UNESCO Welterbe- und Geopark-Tag am 2. Juni 2024 in Lorsch: Zum deutschlandweiten UNESCO-Welterbetag, am Sonntag, den 2. Juni 2024 bieten das UNESCO-Welterbe Kloster Lorsch samt Förderverein, der UNESCO Global Geopark Bergstraße-Odenwald und die Stadt Lorsch von 11 bis 18 Uhr wieder ein informatives und abwechslungsreiches Programm auf dem Areal rund um die Geschäftsstelle des Geo-Naturparks (Haus Lorbacher) und den Klosterhügel. Wie in der Vergangenheit, sind auch in diesem Jahr viele Kooperationspartnerinnen und -partner aus der gesamten Region und darüber hinaus eingebunden.

Familientag im Rahmen der Europäischen Geopark-Woche im Felsenmeer

Anlässlich der Europäischen Geopark-Woche vom 19. Mai bis 2. Juni veranstaltet das Felsenmeer Informationszentrum (FIZ) am 26. Mai von 11 bis 16 Uhr einen Familientag. Im
Infozentrum erhalten die Besucherinnen und Besucher Einblicke in die Entstehung des Felsenmeers, in die Aktivitäten der Römer am Felsberg und in die neuzeitliche Steinindustrie.

Außerdem zeigt Werner Michel, Mitarbeiter des FIZ, die Ausstellung „Kreislauf der Gesteine“. Das FIZ bietet wie immer auch Literatur, Informationsmaterial, Wanderkarten und kleine Souvenirs als Erinnerung ans Felsenmeer an.

Pünktlich zur Rückkehr der Mehlschwalben bei uns Mitte April hat der Verschönerungsverein Ober-Beerbach mit Unterstützung des Geo-Naturparks Bergstraße-Odenwald und der Gemeinde Seeheim-Jugenheim ein Schwalbenhaus für 20 Schwalbenpaare fertiggestellt. Am 24. April haben alle Beteiligten die neue Nistmöglichkeit für die Flugkünstler offiziell eingeweiht.

Kaum, dass wir eine Schwalbe erkennen, hat sie mit ihren wendigen Flugmanövern unser Blickfeld schon wieder verlassen. Die Flugakrobaten treffen bei uns im Laufe des Aprils ein, nachdem sie rund 4.000 Kilometer aus ihren Winterquartieren zurückgelegt haben. Im Gegensatz zur Rauchschwalbe, die ihre Nester häufig in Ställen oder Bauernhäuser befestigt, bringen Mehlschwalben ihre Unterkünfte an Fassadenvorsprünge, Dachüberständen oder Felsen an.

Fassade der Torhalle in Lorsch, Foto VSG

Veranstaltungen im UNESCO Weltkulturerbe Kloster Lorsch - Das ganze Programm ausführlich und aktuell unter
www.kloster-lorsch.de - Anmeldungen & Infos: Tel. 0 62 51/86 92 00 und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Offenes Lauresham, Themenführungen, Familienführungen, Mo(nu)mentmal (thematische Kurzführungen) und mehr... Anmeldeschluss ist immer eine Woche vor der jeweiligen Veranstaltung.

und viele bleibende Themen!

4. Mai 2024 "Willicumo ze Lauresham" - Mit Oda durch den Herrenhof (und weitere Termine)
5. Mai 2024 „Tag der Experimentellen Archäologie“ im Freilichtlabor Lauresham

Bitte lesen Sie unten weiter!

Die Tourismusagentur der Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB) hat ein neues Veranstaltungsformat an den Start gebracht: den offenen Kräutergarten. Gäste von nah und fern, die den Lorscher Kräutergarten erkunden möchten, erhalten von einer Kräutergartenführerin Informationen über die Anlage und die Vielfalt des Gartens. Jeden ersten Sonntag von April bis September 2024 ist die Expertin jeweils von elf bis 13 Uhr vor Ort.

Der Kräutergarten befindet sich unterhalb der Zehntscheune in Lorsch und ist frei zugänglich. Das Gelände liegt geschützt in einer Art Senke zwischen deren Natursteinmauern, welche die Wärme speichern sowie die kalten Nord- und Ostwinde abweisen, sowie dem sich südlich erhebenden sogenannten Spittelsberg. Im Kräutergarten sind rund 200 Pflanzen, die auch im Lorscher Arzneibuch genannt werden, zu finden. Diese Arzneipflanzen verteilen sich auf vier Terrassen. Diese sind auf stufenlosen, breiten Wegen miteinander verbunden und damit behindertengerecht begehbar. Das Angebot des offenen Kräutergartens basiert auf Spendenbasis. Spenden gehen an den Heimat- und Kulturverein, der sich kundig mit einem ehrenamtlichen Team um die Gartenpflege kümmert.

Info: Wissenswertes über die Wirtschaftsregion Bergstraße und die Serviceleistungen der WFB gibt es unter www.wirtschaftsregion-bergstrasse.de.

Den Heimat- und Kulturverein finden Sie unter kulturverein-lorsch.de/verein/kraeutergarten.

Öffentliche Vortragsreihe „Menschen und Technik – Automobilgeschichten am Mittwoch“ im Scheunensaal der Hammermühle in Ober-Ramstadt.

Die Freunde Historischer Fahrzeuge Ober-Ramstadt (FHFO) laden herzlich zur bereits angekündigten Vortragsreihe „Menschen und Technik – Automobilgeschichten am Mittwoch“ ein. Die Vorträge finden jeweils um 19.00 Uhr im Scheunensaal der Hammermühle, Hammergasse 9, 64372 Ober-Ramstadt statt. Die Vorträge sind öffentlich und Interessierte sind herzlich willkommen - der Eintritt ist frei! Gemeinsame Veranstalter sind das Hessischen Wirtschaftsarchiv (HWA), die FHFO und die Stadt Ober-Ramstadt.

Mi., 08. Mai 2024: Prof. Dr. Ingo Köhler ---- Auto-Identitäten – Die Automobilwirtschaft der 60er + 70er Jahre

Neues Infoterminal und neue Infotafel laden zum Besuch der Umweltpädagogischen Station im Schloss Lichtenberg ein: am 25. März weihten Geopark-Geschäftsführerin Dr. Jutta Weber, Philipp Thoma, Bürgermeister der Gemeinde Fischbachtal und Lutz Köhler, Kreisbeigeordneter des Landkreises Darmstadt-Dieburg, ein digitales Informationsterminal sowie eine neue Starttafel zur bestehenden Ausstellung in der Umweltpädagogischen Station in Schloss Lichtenberg ein. Die neuen Utensilien sind Motivation für das Geopark-vor-Ort-Team, das pädagogische Angebot dort auszubauen.

Die „Kleingolfanlage Schloßwald“ unterhalb der Burg Lindenfels startet am Ostersonntag in die neue Saison. Ab dem 31. März stehen die 18 Bahnen wieder zum Abschlag bereit. Die Betreiber, das Lindenfelser Ehepaar Ute und Werner Maurer, freuen sich auf viele kleine und große Gäste und haben in den letzten Tagen fleißig auf dem Gelände gewerkelt. Farbenfrohe Blumen und ein neuer Anstrich sorgen für ein frisches Ambiente.

Das Überwaldmuseum in Wald-Michelbach ist neues Informationszentrum des Geo-Naturparks Bergstraße-Odenwald. Die offizielle Eröffnung fand am Montag, den 18. März, in
Wald-Michelbach statt. Wer jetzt das Museum besucht, kann sich zusätzlich zur bisherigen Ausstellung über das geologische, naturkundliche und kulturgeschichtliche Angebot des Geo-Naturparks in der Region informieren.

Das touristische Angebot der Stadt Lindenfels ist um zwei neue Burg-Führer erweitert worden. In Zusammenarbeit mit der Burglandschaft e.V. sind anlässlich des Lindenfelser Jubiläumsjahres gleich zwei Flyer entstanden, die umfassende Informationen über die Burg Lindenfels beinhalten und einen Mehrwert für alle Besucher von Lindenfels bieten sollen.
Diese werden heute von Bürgermeister Helbig, Dr. Jürgen Jung von der Burglandschaft und vom Verein KUBUS der Öffentlichkeit präsentiert.

Den Anfang machte ein Tipp von Klaus Essinger, der im Felsbergwald auf Gemeindegebiet eine größere Winde aus der Zeit der jüngeren Steinbearbeitung entdeckt hatte. Nach der Besichtigung des Fundes machte sich Gemeindevertretervorsitzender Helmut Adam erste Gedanken über eine Bergung und spätere Lagerung der Winde. Das Team vom Felsenmeerinformationszentrum wollte sie gerne zur Bereicherung des kleinen Steinhauermuseums im Keller der Seegerhütte haben. Also galt es, einen Traktor mit Frontlader und Gabeln zu organisieren und helfende Hände. Zudem musste das kleine Maschinenhaus an der Seegerhütte für die Unterstellung vorbereitet werden. Dies wurde an einem Samstag mit Heidi und Helmut Adam sowie den an der Hütte übenden Mitgliedern des Alpenvereins bewerkstelligt.

Familienausflug zu den Fürther Miniaturwelten - der größten HO Schauanlage Mittel- und Süddeutschlands

Öffnungszeiten: ganzjährig Donnerstag, Samstag und Sonntag von 11 bis 17 Uhr
Ostern 2024: 23.03.2024 – 14.04.2024 täglich von 11 bis 17 Uhr

Die seit 2013 eröffneten Fürther Miniaturwelten sind mit über 1100 qm Anlagenfläche auf 2300 qm Hallenfläche die größte HO Schauanlage Mittel- und Süddeutschlands. Auf über 12.000 Metern Gleis und 1650 Weichen fahren über 400 Modellzüge durch wunderbar detailreich ausgestattete Landschaften.

Während des Jahres 2023 haben wir an unserer neuen Anlage gearbeitet und den unterfränkischen Abschnitt um weitere 60 qm erweitert sowie die ersten Gleise im Hauptbahnhof unserer neuen Großstadt eröffnet. Letztes Jahr konnte bereits unser neuer Anlagenteil, der schwerpunktmäßig Landschaften aus Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg auf über 250 qm zeigt, in Betrieb gehen. Dafür wurde einer der größten begehbaren Schattenbahnhöfe mit über 200 Gleisen gebaut. Dieser versorgt die neue Anlage mit über 200 neu in Betrieb genommenen Zügen. Neben der Marksburg und der Burg Eltz, die auch mit einer Standseilbahn erklommen werden kann, sind die Burg Hohenzollern und die Burg Lichtenstein zu bewundern, alles Unikatsarbeiten, die es nirgendwo sonst zu sehen gibt. Zahlreiche Detailszenen warten auf die Besucher.

Die Touristische Arbeitsgemeinschaft (TAG) Vorderer Odenwald hat aktuell den Veranstaltungskalender „Das ist los im Vorderen Odenwald 2024“ im Pocketformat herausgebracht. Er gilt für die Odenwald-Kommunen des Kreises Bergstraße Abtsteinach, Birkenau, Fürth, Gorxheimertal, Grasellenbach, Lautertal, Lindenfels, Mörlenbach, Rimbach und Wald-Michelbach. Die diesjährigen Highlights und traditionellen Veranstaltungen im Vorderen Odenwald als handlicher Alltagsbegleiter!