Ein nicht alltägliches Jubiläum feiert am 14. März 2022 Manfred Preuß. Vor 30 Jahren wurde er zum Vorsitzenden des SSV Reichenbach gewählt, und damit Nachfolger von Ernst Lech, der 8 Jahre den Verein führte.

Werner Taube, 1992 Fußballabteilungsleiter, fragte damals bei Manfred Preuß an, ob er sich vorstellen könnte, den Vorsitz beim SSV zu übernehmen. Nach ein paar Tagen Bedenkzeit sagte Manfred Preuß zu. Nur wenige Monate später konnten die SSV-Fußballer nach einem Sieg in der Relegation gegen den FC Einhausen in die B-Klasse aufsteigen.

Am vergangenen Donnerstag wurde die Freiwillige Feuerwehr Elmshausen um 19.46 Uhr nach einem Sturm zu einem Einsatz alarmiert. Den Einsatzkräften stellte sich am Einsatzort in der Straße Am Hohberg eine kniffelige und gewichtige Aufgabe. Die 25 Einsatzkräfte unter der Leitung des stellvertretenden Gemeindebrandinspektors, Peter Degenhardt, und des Wehrführers, Ralf Kindinger, mussten einen sehr dicken und alten Nussbaum, ohne weitere Schäden zu verursachen, entfernen. Der Baum blockierte die Straße und war auf eine gegenüberliegenden Garage gestürzt. Die Einsatzkräfte zersägten fachmännisch den Baum und räumten die Straße von Ästen und Erde frei. Zur Beseitigung des Baumstumpfs forderte der Einsatzleiter Unterstützung durch den KMB an. Ein Mitarbeiter des KMBs entfernte mithilfe eine Seilwinde am Traktor den Baumstumpf, sodass die Straße um 22 Uhr wieder frei gegeben werden konnte.

Zusammen mit der Feuerwehr, dem Motorsportclub Allertshofen-Hoxhohl, dem Ortsbeirat und ortsansässigen Firmen ist der Verschönerungsverein Allertshofen / Hoxhohl dabei,  das historische Feuerwehr-Spritzenhaus zu renovieren. Der größte Teil der weihnachtlichen Beleuchtung konnte so noch den Feiertagen wieder eingeschaltet werden. Für die Finanzierung der Renovierungsarbeiten wurde zusammen mit der Volksbank Südhessen ein Crowdfunding-Projekt gestartet. Wer die Vereine finanziell unterstützen möchte, kann direkt auf das Treuhandkonto überweisen:

VR Payment für Viele schaffen mehr  IBAN: DE 33660600000000137749  BIC: GENODE6KXXX  Verwendungszweck: P17471 - Renovierung Altes Spritzenhaus Hoxhohl

Auch der Motorsportclub Modautal Allertshofen/Hoxhohl meldet sich mit der Bitte um Unterstützung bei dieser Renovierung: "Liebe Leser des Durchblicks, die Vereine aus Allertshofen-Hoxhohl können ihre Aktivitäten (wie z.B. Bowling) coronabedingt leider nicht in gewohnter Form durchführen. Jedoch ist der MSC weiterhin aktiv, z.B. forcieren wir die Renovierung unseres alten Spritzenhauses in Hoxhohl. Weitere Termine für 2022 können wir leider zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht planen!"

Die Übungsleiterin der Kinder Leichtathletik der SG Lautern fällt bis voraussichtlich zu den Sommerferien aus. Deshalb sucht der Verein einen Aushilfe Übungsleiter/in gegen Bezahlung.
Übungsstunden sind Donnerstags von 16:30-18 Uhr.

Interessenten können sich melden bei Rainer Röhm, Tel. 0152-53706202, Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Homepage www.sg-lautern.de

Feuerwehr-Jahr in Ernsthofen und Neutsch ist trotz Pandemie sehr erfreulich verlaufen

Kurz vor Weihnachten haben die Verantwortlichen für die Freiwillige Feuerwehr Ernsthofen mit der Löschgruppe Neutsch einen sehr erfreulichen Jahresrückblick für die Einsatzabteilung der Feuerwehr Ernsthofen ziehen können.

Gute Besetzung: Die Einsatzabteilung startete in das Jahr 2021 mit 19 Aktiven, die Löschgruppe Neutsch mit 11 aktiven Kameraden und Kameradinnen. Im Gesamtjahr wurden bis zum Beginn dieser Woche 21 Einsätze abgearbeitet. Auch im Bereich Fortbildung gibt es Erfreuliches: Es wurden mehrere Lehrgänge und Seminare erfolgreich besucht, darunter zwei Mal ein insgesamt sechzehnstündiger Erste-Hilfe-Lehrgang, zwei Mal Grundlehrgang, einmal Funklehrgang, einmal Atemschutzgeräteträgerlehrgang und einmal der Lehrgang zur Technischen Hilfeleistung nach einem Verkehrsunfall.

Der neue Marktbrunnen komplett gesponsert: keine Kosten für die Gemeinde Lautertal entstanden durch den Brunnenneubau auf dem Reichenbacher Marktplatz. Dies wurde bei der Einweihungsfeier des neuen Wasserspenders mehrfach betont. Begrüßt hatte zu der kleinen Feier die Vorsitzende des Verschönerungsvereins Reichenbach (VVR), Simone Meister. Ihr Gruß galt vor allem allen an dem Werk beteiligten Helfern und den Gemeindepolitkern. Denjenigen, die zusätzlich mitgeschafft hatten, dankte sie ganz besonders, ferner der Gemeindeverwaltung, dem KMB-Bauhofservice sowie dem Spinnkreis des VVR, der die Feier gestaltete. Zum Auftakt lud Hans Seibt am Akkordeon zum Mitsingen ein. Er hatte passend zu dem Anlass „Am Brunnen vor dem Tore“ ausgewählt. Später erklang noch „Wenn alle Brünnlein fließen“.