Newest

Altpapiersammlungen der Vereine
Jeanine Kiewitz führt den Angelsportvereins Lautertal
Kirchentermine Februar 2019
Geopark Obstsorte des Jahres 2018: der Schwarze Falter
Lärmfeuer: nicht nur touristisches Brauchtum
Nachtrag zum Dezemberbericht „Lautertal: 12 Schlafdörfer oder...“
Verschenkte Tiere landen jetzt in den Tierheimen
Ausstellung „Der Weltendrache und Tatzelwürmer“

Repair Café sucht Fachleute

Donnerstag, den 31. Januar 2019 um 21:04 Uhr

Die Veranstaltungen des Repair Cafés Bergstraße sind ein voller Erfolg: zu den Terminen herrscht unglaublicher Andrang, die Menschen stehen schon lange vor Beginn um 14 Uhr Schlange. Im Januar wurde die Reparaturannahme für Elektrogeräte bereits um 14:15 Uhr geschlossen, da die verfügbaren ehrenamtlichen Reparaturfachleute mit insgesamt 24 abgegebenen Geräten bis weit nach 17 Uhr beschäftigt waren. Wer nicht mehr drankam, kommt dafür beim nächsten Termin als Erstes auf die Liste.

Auch die anderen Stationen Nähen, Holzbearbeitung, Fahrräder, Computer waren bestens ausgelastet. Das Team sucht daher dringend weitere Fachleute, die gern reparieren und etwas Zeit haben. Die Repair Cafés finden 2019 neunmal statt, mit Auf- und Abbau ist es jeweils ein Zeitbedarf von fünf Stunden.

Wer sich mit Computer oder Elektrogeräten auskennt, darf sich daher gern melden: M. Hiller, Tel. 06254-9403010.

 

Spenden für einen guten Zweck anstelle von Kundenpräsenten zu Weihnachten

Donnerstag, den 31. Januar 2019 um 20:57 Uhr

Sinnvoll einsetzen läßt sich das Budget für Kundenpräsente, um damit anstelle der Anschaffung von Kleinigkeiten, die später oft doch nur in Schubladen verschwinden, einen Verein zu unterstützen. Schon seit vielen Jahren gibt es die Möglichkeit, quadratmeterweise Regenwald zu erwerben und so vor Rodung zu schützen. Doch die Förderung örtlicher Vereine ist zugleich ein gutes Mittel, um Infrastruktur zu erhalten. Gute Freizeitangebote und breitgefächerte Einkaufsmöglichkeiten vor Ort sorgen für die Attraktivität der Gemeinde. Mithilfe solcher Spenden, die zudem steuerlich absetzbar sind, wird die Bindung von Verein und Betrieb gestärkt. Einige - wie auch die Durchblick-Redaktion - haben diese Möglichkeit genutzt, zur Freude der Vereine.

TTC Gadernheim und Spielgemeinschaft JSG Gadernheim-Brandau: der TTC Gadernheim erhielt zur Unterstützung seiner Jugend und Schülerabteilung eine Spende in Höhe von 1000 Euro von Uwe Seyfert, Geschäftsführer des gleichnamigen Autohauses mit Tankstelle in Gadernheim.

Weiterlesen: Spenden für einen guten Zweck anstelle von Kundenpräsenten zu Weihnachten

 

Infoveranstaltungen zur Solidarischen Landwirtschaft

Donnerstag, den 31. Januar 2019 um 20:14 Uhr

Der Gemüsegarten Hoxhohl veranstaltet im Februar zwei Infoveranstaltungen zur Solidarischen Landwirtschaft:

Mo., 4. Februar 2019, 19.30 Uhr: 64397 Modautal-Brandau, Hofreite, Odenwaldstr. 32

Mo., 18. Februar 2019, 19.30 Uhr: 64625 Bensheim, Alte Faktorei, Hauptstr. 39

An milden Tagen liegt bereits jetzt eine Ahnung von Frühling in der Luft, die Sonne steigt endlich wieder höher über den Horizont und mit ihr die Lust auf frisches Gemüse. Frisch, saisonal und möglichst regional soll es sein – manchmal gar nicht so einfach, denn das Angebot im Supermarkt ist zwar schier grenzenlos, kommt hingegen doch hauptsächlich aus dem Ausland. Selber anbauen wäre die konsequente Alternative, aber selbst wer einen Garten hat, dem fehlt es häufig an der Zeit oder auch der Lust. Als ErnteteilerIn einer Solidarischen Landwirtschaft (SoLawi) muss man trotzdem nicht darauf verzichten.

Weiterlesen: Infoveranstaltungen zur Solidarischen Landwirtschaft

 

Regelmäßige Vereinsangebote in Brandau

Donnerstag, den 31. Januar 2019 um 20:40 Uhr

Die Brandauer Vereine laden zu ihren wöchentlichen Treffen ein:

Aerobic für jedermann montags 19 Uhr Bürgerhaus Brandau, Kultur- und Sportgemeinschaft KSG

Lauftreff Sportplatz Brandau dienstags 18.30 Uhr, KSG

Zumba dienstags 16-18 Uhr für Kinder, dienstags 18.30-19.30 Uhr und und donnerstags 19.30 für Erwachsene im Bürgerhaus Brandau, KSG

Training des Schützenverein Brandau dienstags und freitags jeweils 18 Uhr im Schützenhaus

Treffen der Ehren- und Altersabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Brandau jeden 2. Dienstag im Monat im Winter 19.30 Uhr im Gerätehaus, im Sommer 14 Uhr

Chorprobe des Gesangverein Sängerlust Brandau um 18 Uhr in der Hofreite

 

HeldenStärker – für die Kinder der Region

Donnerstag, den 31. Januar 2019 um 20:05 Uhr

Neue Spendenorganisation stärkt Rettungskräfte für Kindernotfälle im Kreis Bergstraße

ZWINGENBERG/BERGSTRASSE. Ein Unfall oder eine plötzliche, schwere Krankheit kann jeden aus der Bahn werfen. Wenn das eigene Kind betroffen ist, bringt das die Welt ins Wanken. Diese Erfahrung haben auch Mitglieder des neuen Vereins HeldenStärker gemacht und engagieren sich ehrenamtlich für eine bessere Versorgung bei Kindernotfällen. Mit Spendengeldern organisieren sie Schulungen für die Einsatzkräfte der örtlichen Rettungsdienste. Entgegen der Annahme Vieler gibt es im Kreis Bergstraße kein spezielles Einsatzfahrzeug für Kindernotfälle. Deshalb müssen auch bei diesen Notfällen die Rettungsdienste des Kreises und der angrenzenden Regionen mit den üblichen Einsatzfahrzeugen ausrücken. Die Teams in diesen Einsatzwagen sind aber nicht auf Babys und Kinder spezialisiert. Gleichzeitig sind Kindernotfälle zum Glück eher selten. Rund zwei Prozent der jährlichen Einsätze der Leitstelle Bergstraße sind Einsätze für Kinder. Praxiserfahrung haben die Mitarbeitenden also deutlich weniger, als bei Einsätzen mit Erwachsenen.

Weiterlesen: HeldenStärker – für die Kinder der Region

 

Erstmalig Patientenfürsprecher im Heilig-Geist Hospital

Donnerstag, den 31. Januar 2019 um 20:00 Uhr

Erste Kreisbeigeordnete Diana Stolz führte Annelore Knecht und Michael Sydow in ihr Ehrenamt ein

Kreis Bergstraße (kb). Patientenfürsprecher sind unabhängige Ansprechpartner, die sich um Fragen, Wünsche und Probleme von Krankenhauspatienten kümmern. Ab sofort hat nun auch das Heilig-Geist Hospital in Bensheim Patientenfürsprecher. In seiner letzten Sitzung hatte der Bergsträßer Kreistag Annelore Knecht aus Zwingenberg zur Patientenfürsprecherin und den Bensheimer Michael Sydow zu ihrem Stellvertreter gewählt. Im Rahmen einer kleinen Feier erhielten Frau Knecht und Herr Sydow nun von der Ersten Kreisbeigeordneten und Gesundheitsdezernentin Diana Stolz ihre Urkunden. Bis zum Ende der Kreistags-Wahlperiode 2021 stehen die beiden Ehrenamtlichen Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörigen zur Seite.

Weiterlesen: Erstmalig Patientenfürsprecher im Heilig-Geist Hospital

 

Bürger sollen sich an Nahverkehrsplan beteiligen

Donnerstag, den 31. Januar 2019 um 19:53 Uhr

Startschuss für Fortschreibung des Bergsträßer Nahverkehrsplans

Kreis Bergstraße (kb). Die Laufzeit des letzten Nahverkehrsplans für den Kreis Bergstraße endete mit Ablauf des letzten Jahres. Am vergangen Freitag fiel der Startschuss für die Fortschreibung dieses Vorhabens.

Kreisbeigeordnetem Karsten Krug ist es in Hinblick auf den neuen Nahverkehrsplan besonders wichtig, dass die Bergsträßer Bürgerinnen und Bürger an der Fortschreibung beteiligt werden. „Alle haben ab sofort die Möglichkeit, uns Anregungen für die Weiterentwicklung des Öffentlichen Personennahverkehrs im Kreis Bergstraße geben“, betonte Krug bei einem Pressegespräch im Landratsamt. Bis zum 15. April sammeln der Kreis Bergstraße und der Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) zunächst die Anregungen und Wünsche der Bergsträßer auf der Internetseite www.nvp-bgs.igdb.de und wertet diese aus. Auch Vorschläge des Fahrgastbeirats sollen in den Nahverkehrsplan aufgenommen werden.

Weiterlesen: Bürger sollen sich an Nahverkehrsplan beteiligen

 

Bestes junges Schauspiel im Parktheater

Donnerstag, den 31. Januar 2019 um 19:48 Uhr

24. „Woche junger Schauspielerinnen und Schauspieler“ in Bensheim

Vom 7. – 29. März findet zum 24. Mal die „Woche junger Schauspielerinnen und Schauspieler“ im südhessischen Bensheim statt. Das Festival, das 1996 auf Vorschlag der Ringelbandstiftung gegründet wurde, ist ein Festival der Schauspielkunst und legt den Fokus ganz auf das Können der jungen Darstellerinnen und Darsteller. Der mit 3.000 Euro dotierte „Günther-Rühle-Preis“ zeichnet die beste schauspielerische Leistung im Rahmen dieses Festivals aus.

Schauspielausbildung und -arbeit unterliegen seit geraumer Zeit einem enormen Anforderungs- und Profilwechsel. Vom psychologischen Kammerspiel bis zur Performance, von individueller Gestaltung bis zur chorischen Perfektion, von Einfühlung bis zur (epischen) Distanzierung, vom Verkörpern klassischer Dramenfiguren bis zur Autorenschaft – das Spektrum junger Schauspielkunst ist im steten Wandel. Es ist das Anliegen der „Woche junger Schauspielerinnen und Schauspieler“, fünf repräsentative Beispiele für gegenwärtige Spielweisen und Entwicklungen junger Schauspielkunst aufzuspüren.

Weiterlesen: Bestes junges Schauspiel im Parktheater

 

Ferienspiele-Zeltlager 2019: Überleben in der Wildnis

Samstag, den 12. Januar 2019 um 20:58 Uhr

Das Zeltlager des Odenwälder Kleinkunstvereins Doguggschde e.V. für die Ferienspielekinder in Lautertal findet vom 8. bis 12. Juli 2019 unter dem Motto „Überleben in der Wildnis“ statt.

Reservierungen oder Anmeldung bei der Jugendpflege Lautertal, www.lautertal.de.jugendpflege;

Ideen und Anregungen nimmt das Zeltlagerteam gerne entgegen per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Auf der Internetseite www.doguggschde.de sind alle Themen der letzten 22 Zeltlager zu finden, außerdem viele Fotos. dg

 

Folk in de Werdschafd Programm 2018/2019

Donnerstag, den 13. Dezember 2018 um 21:20 Uhr

Die ersten Wintersaison-Konzerte des Odenwälder Kleinkunstvereins DoGuggschde fanden bereits im Oktober und November statt, mit Enbarr‘s Flight und Zimmerman‘s Friends. 2019 geht es los mit Ceol Agus Ol (19.01.), es folgt Peter Kunert & Friends (16.02.), Reelin‘ TarKatz (16.03.), The Hallanshakers (13.04.).

Im Herbst 2019 kommen alte Bekannte: Greengrass (26.10.) und Patchfolk (16.11.). Die Konzerte von DoGuggschde und dem „Musikbeauftragten“ des Vereins Rudi Roth werden ehrenamtlich organisiert, um die regionale Musikszene zu unterstützen. Vereinsmitglied Gerald Vollrath stellt gerne seinen historischen Raupenstein-Saal mit der kleinen Kleinkunstbühne zur Verfügung.

Rudi Roth unterhält im Internet seine Folksmusikinfosaiten www.odenwaldfolk.de und www.folkaholic.info. Diese werden zum Jahresende geschlossen, neu sind dann mit Infos zu „Folk in de Werdschafd“, „Tullamore Two“ und „Peter Kunert & Friends“ die Internetsaiten www.waldfolk.de und www.tullatwo.de. rr

 

Neue Notrufnummer Wasser

Dienstag, den 04. September 2018 um 20:39 Uhr

Aufgrund der Übernahme der Betriebsführung im Bereich der Wasserversorgung der Gemeinde Lautertal durch die GGEW Bergstraße AG hat sich auch die Notrufnummer in Störungsfällen geändert.

Diese lautet nunmehr seit dem 01. September 2018: 0800 8030300.

   

Muß Elektroschrott wirklich auf den Müll?

Mittwoch, den 04. Juli 2018 um 20:46 Uhr

Alte Handys, Computer, Elektronikbauteile: oft enthalten sie wertvolle Rohstoffe oder lassen sich mit etwas Zeiteinsatz und Fachkenntnis wieder in Gang setzen.
Unsere Luxusgesellschaft hat hier in den letzten Jahren eine ganz unerwartete Ressource erhalten: Geflüchtete, die in Deutschland unterkommen konnten und nun - noch - viel Zeit haben, und oft auch spezielle Fachkenntnisse. Es gibt daher ein Flüchtlingsprojekt der Initiative Arbeit im Bistum Mainz e.V., das unter dem Motto „Flüchtlinge erkunden den Arbeitsmarkt“ die Möglichkeit bietet, daß Geflüchtete gesammelte Altgeräte reparieren oder für das Recycling der Rohstoffe aufbereiten. Kaputte Drucker sind oft nicht kaputt, sondern geben aufgrund eines „Zeitschalter-Chip“ den Geist auf. Dem Hersteller reicht die Lebensdauer, er will einen neuen Drucker verkaufen und natürlich neue Druckerpatronen. Die Patronen im alten Drucker sind noch 3/4 voll, und Druckertinte ist die kostbarste Flüssigkeit auf der Welt! Wer diesen Chip überlisten kann, der kann den alten Drucker noch für viele Ausdrucke nutzen. Dies ist nur ein Beispiel von vielen in unserer von geplanter Obsolenz geprägten Verbrauchergesellschaft, in der große Firmen einen eigenen Corrosion-Engineer beschäftigen.
Die Computer, die das Projekt „Flüchtlinge erkunden den Arbeitsmarkt“ wieder aufbereitet, werden entsprechend aufgerüstet an einkommensschwache Personen abgegeben. Wer auf Hartz 4 angewiesen ist, muß nicht auf einen eigenen PC verzichten! Infos über Tel. 06254-9403010.

   

Vereine und die Datenschutzgrundverordnung

Donnerstag, den 24. Mai 2018 um 21:36 Uhr

Erstmal keine Panik!

In den letzten Wochen machten etliche Horrormeldungen und Panikmache bezüglich der DSGVO die Runde. Doch die ist in der Form gar nicht angebracht. Das schon viel länger geltende Bundesdatenschutzgesetz war die Blaupause für die EU-Verordnung. Deshalb hat sich eigentlich gar nicht soviel geändert, nur die Notwendigkeit sich daran zu halten hat sich erhöht.

Die Panik wurde von eineigen "Beratern" die gerne ihre teure Dienstleistung anbieten möchten wohlwollend aufgenommen und verstärkt. Die Änderungen kommen auch nicht überraschend, der Termin ist schon lange bekannt.

Hier eine kurze Zusammenstellung was sich für Vereine mit dem 25.Mai 2018 bezüglich des Datenschutzes wirklich geändert hat, weiter unten sind einige weiterführende Links aufgeführt:

In den nächsten Tagen folgen noch einige Informationen, Links und Beispiele:

Was ist im Wesentlichen durch die DSGVO neu und von Vereinen zu beachten (hiermit sind kleine, ortsübliche Vereine gemeint):

Weiterlesen: Vereine und die Datenschutzgrundverordnung

   

E-mails sicher versenden

Mittwoch, den 09. Mai 2018 um 20:57 Uhr

E-mails signieren, verschlüsselt versenden und empfangen.

e-mails sind wie Postkarten, auf ihrem Weg vom Absender zum Empfänger unterwegs von jedem einsehbar und lesbar, sogar verfälschbar. Egal ob Geheimdienst, Terrororganisation, harmloser Hacker, böswilliger Hacker, Werbenetzwerke, Marketingstrategen oder einfach nur neugieriges Skript-Kiddie, sie alle können unverschlüsselte e-mails mitlesen und sie tun es auch.

Höchst private, geschäftliche oder andere sensible Informationen wird kaum jemand per Postkarte versenden, dann sollte man das doch auch nicht per unverschlüsselter e-mail tun.

Mit der neuen Datenschutzgrundverordnung kann das Versenden von personenbezogenen Daten per unverschlüsselter e-mail auch für kleine Organisationen rechtliche Folgen haben. (Haftung, Abmahn- bzw. Anwaltskosten)

Weiterlesen: E-mails sicher versenden

   

160 Jahre Familientradition in Neunkirchen

Samstag, den 05. Mai 2018 um 20:53 Uhr

Seit 1858 betreibt Familie Schmidt ihr das Stammhaus Zur Linde, (www.neunkircher-hoehe.de) in den 1970er Jahren kam das moderne Höhenhaus hinzu. Beide Häuser werden nun in der 5. Generation bewirtschaftet. Familiäre Atmosphäre, Erfahrung und Liebe zum Beruf prägen die beiden Häuser und ihre Besitzer. In den Wintermonaten lohnt ein Besuch im urigen Gastraum der Linde mitten in Neunkirchen, ab April beginnt die Sommersaison im Höhenhaus mit gemütlichen Zimmern und seinem guten Service für Wanderer und Ausflügler.

Ich selbst war als kleines Stadtkind schon mit meinen Großeltern hier, und auch das Schmökern im Gästebuch zeigt: man fühlt sich wohl, genießt die frische Luft, die gute Hausmannskost und die Herzlichkeit von Familie Schmidt; aus den Dankeinträgen im Gästebuch klingt immer wieder heraus: „Man spürt, es kommt von Herzen“. An Pfingsten feiert Familie Schmidt mit ihren Gästen mit Musik und gutem Essen. Alle sind dazu herzlich eingeladen - Neunkirchen ist immer einen Ausflug wert!  (M. Hiller)

   

Wer kennt eine Sage oder Geschichte zur Teufelskanzel?

Samstag, den 06. Januar 2018 um 19:49 Uhr

Kürzlich war ich mit der Odenwälder Filmemacherin Larissa Anton im Felsenmeer unterwegs, sie suchte die Teufelskanzel als Schauplatz für ihren nächsten Film. Gibt es zur Teufelskanzel eine Sage oder eine Geschichte zu berichten?

Wer eine kennt, kann sich gerne an die Redaktion wenden: Marieta Hiller, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder 06254-9403010.

Die Teufelskanzel ist eine der weniger bekannten Felsformationen im Felsberg, es gibt noch weitere, die heute nahezu unbekannt sind wie z.B. die Riesenküche. Eingetragen ist sie in der topographischen Karte der Lithographenanstalt Welzbacher Darmstadt (zwischen 1823-1840, s.u.). Die Riesenküche liegt im Steinbruch am ehemaligen Weg Nr. 9+10, der heute nicht mehr markiert ist. M. Hiller

 

   

Reparieren statt wegwerfen

Dienstag, den 12. Dezember 2017 um 21:39 Uhr

Seinen dritten Geburtstag feierte das Repair Café Bergstraße im November. 10-12 Termine jährlich gibt es dafür an jeweils wechselnden Orten, mit Kaffee und Kuchen, während man auf die Begutachtung durch die ehrenamtlichen Fachleute wartet und vielleicht sogar ein repariertes funktionstüchtiges Gerät wieder mit nach Hause nehmen kann.

Im Oktober konnten in Rimbach von 30 Geräten immerhin 10 repariert werden, für 12 gab es Empfehlungen und 8 Besuchern konnte nicht geholfen werden. Im November wurden 51 Geräte gebracht, wovon 22 repariert wurden, für 6 gab es Empfehlungen und 23 waren nicht zu retten.

Die hohe Zahl der irreparablen Teile liegt an der Betriebspolitik der Hersteller. Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen befragte kürzlich 31 Hersteller und bekam von diesen freimütig zu hören, daß viele Markenhersteller massive Hindernisse einbauen, zudem wird in den seltensten Fällen eine Anleitung oder Serviceunterlagen mitgeliefert, oft müssen diese teuer hinzugekauft werden. Oder die Gehäuse zerstören sich selbst bei Öffnungsversuchen, Spezialwerkzeuge halten die Hersteller unter Verschluß.

Weiterlesen: Reparieren statt wegwerfen

   

Bauzeitenplan B47

Dienstag, den 09. Mai 2017 um 19:45 Uhr

Hessen mobil hat einen aktualisierten Bauabschnittsplan bereitgestellt, den Sie hir als Anhang finden.