Festakt am 10. Juni

Die Lauter gab 1972 dem Lautertal seinen Namen, als sich zwölf Ortschaften zur Großgemeinde mit inzwischen über 7600 Einwohnern zusammenschlossen. 1972 wurden die Ortschaften zur Gemeinde Lautertal zusammengeschlossen. Am 10. Juni 2022 findet die akademische Feier mit Herrn Staats sekretär Metz und allen öffentlichen und ehemaligen Vertreter von Lautertal in der Lautertalhalle statt.
Um die Arbeit an der Chronik 50-Jahre Lautertal kümmert sich ein Team rund um Frau Adam:  Thorsten Matzner, Walter Koepff, Dr. Stefan Hebenstreit,  BGM Heun, Nadine Werner und Gabi Trautmann gehören dazu.

Was hat die Europäische Union mit dem neuen Info-Punkt an unserer Burg Lindenfels gemeinsam? Oder mit dem „Streetworkout-Park“ in der Mitte von Rimbach? Ganz einfach! Diese beiden und einige andere Projekte sind mit Hilfe von EU-Fördermitteln entstanden.

Ab 2023 können die Odenwaldkommunen wieder Förderanträge für die neue EU-Förderperiode im Rahmen des EU-kofinanzierten LEADER-Programms stellen. Das Land Hessen beabsichtigt, das Programm wieder zu unterstützen. Wem 2023 jetzt noch ein bisschen zu sehr nach Zukunft klingt: Ein guter Antrag will gut vorbereitet sein! Und alles fängt zunächst einmal an mit einer guten Idee… Hier sind nicht nur die Kommunen, sondern auch die Bürgerinnen und Bürger gefragt im Rahmen eines partizipativen Beteiligungsverfahrens als Vertreter der Wirtschafts- und Sozialpartner bzw. weiterer relevanter gesellschaftlicher Vereinigungen bei der Gestaltung der Förderinhalte mitzuwirken.

Wer meint, eine gute Idee für eine Fördermaßnahme zu haben, der kann sich engagieren. Ansprechpartner ist die „Interessensgemeinschaft Odenwald e.V. (IGO)“. Kontaktdaten: Interessengemeinschaft Odenwald e.V., Marktplatz 3, 64711 Erbach, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.region-odenwald.de

 

Das neue Infopoint des Geo-Naturparks direkt an der Burg Lindenfels konnte mit dem LEADER-Programm finanziert werden.

Darmstadt-Dieburg – Das Jahr 2021 ist aus Sicht des Landkreises Darmstadt-Dieburg aus zwei Gründen ein besonderes: Zum einen fiel die Wahl von Kreistag und Landrat trotz unterschiedlicher Länge der Legislaturperiode und der Amtszeit auf dasselbe Jahr und zum anderen wurde vor 200 Jahren das Amt des Landrats und seine Behörde überhaupt erst geschaffen. Während die Kommunalwahlen vielen noch frisch im Gedächtnis sind, dürfte dies auf die Ereignisse des Jahres 1821 weit weniger zutreffen.

Die SPD-Fraktion in der Lautertaler Gemeindevertretung hat sich in ihren letzten Zusammenkünften eingehend mit den leider durch Trockenheit und Borkenkäferbefall festzustellenden Waldschäden im Gemeindegebiet und dem damit auch in Zusammenhang stehenden Preisverfall auf dem Holzmarkt befasst. „Die Fraktion ist sich einig, dass wir hier initiativ werden müssen“, sagt Albrecht Kaffenberger, Ehrenvorsitzender des Reichenbacher Verschönerungsvereins und Mitglied der SPD-Fraktion.

Die Coronapandemie verursacht gravierende Umwälzungen in der Gesellschaft: Wirtschaftszweige verhungern, während andere aufblühen. Zum Nachteil vieler Ladengeschäfte in unserer kleinräumigen Infrastruktur expandieren global aufgestellte Internetshops. Diese verursachen einen regen Lieferverkehr der verschiedenen Paketdienste, die sich weitgehend durch recht unsoziale Arbeitsbedingungen auszeichnen. Sie beschäftigen nämlich kein Personal, sondern haben Verträge mit Subunternehmern. Durch diesen Trick gibt es keine tariflichen Regelungen für die Fahrer. Überstunden? Privatsache...

 

 

… gemeinsam, bürgernah und transparent!

 

19.04.2021: Allen Wählerinnen und Wählern, die der LBL bei der Kommunalwahl am 14.3.2021 ihre Stimmen und damit ihr Vertrauen geschenkt haben, danken wir ganz herzlich.
Das gute Ergebnis über 25,23% bestätigt unsere Sachpolitik in den vergangenen Jahren und spornt uns für die nächsten Jahre an, unser Lautertal mit aller Kraft weiterzuentwickeln.

Der Haushaltsplanentwurf Lautertal wird voraussichtlich vom Regierungspräsidium genehmigt werden, das erläuterte Bürgermeister Andreas Heun bei einem Pressegespräch.
Zwar schließt der Ergebnishaushalt mit minus 407.000 Euro ab aufgrund niedrigerer Steuereinnahmen und Belastungen durch Corona, es konnte jedoch 2020 erstmals wieder eine Rücklage gebildet werden. Schon im 2. Jahr sind keine Kassenkredite erforderlich.  Die Steuern bleiben unverändert, es ist kein Haushaltssicherungskonzept erforderlich. Der Finanzhaushalt weist ein Investitionsvolumen von ca. 2 Millionen Euro auf: vor allem für den Ausbau der B 47 und der Gehwege in Gadernheim sowie die Wasserleitungserneuerung und neue Wasserzähler.
Im Modautal liegt der Entwurf des Haushaltsplanes 2021 bereits online vor: http://www.modautal.de/userfiles/downloads/Haushaltsplan%202021_Entwurf.pdf. Demnach besteht im Ergebnishaushalt ein Fehlbedarf  von knapp 669.000 Euro, im Finanzhaushalt ein Fehlbedarf von gut 507.000 Euro, an Investitionen sind ca. 2,7 Millionen Euro geplant.
Die erforderlichen Kredite zur  Finanzierung  von Investitionen  und  Investitionsförderungsmaßnahmen  liegen bei ca. 107.000  Euro. Liquiditätskredite werden nicht beansprucht.
Die Grundsteuer B liegt im Modautal bei 400%, im Lautertal dagegen aktuell bei 1050%. mh

BÜRGER FÜR BEEDENKIRCHEN e.V.

Premiere gelungen – so soll es weitergehen

„Ganz ohne Fraktionszwang und ohne Schärfe in der politischen Abgrenzung, soll eine neue Form der Ortspolitik Einzug halten.“ Die Kommunalwahl 2016 war nicht der einzige Antrieb für die Gründung von Bürger für Beedenkirchen e.V. (BfB) Dazu gehörten auch der Verdruss über die Gemeindepolitik sowie parteipolitische Grabenkämpfe. Die fanden zwar nicht im Beedenkirchener Dorfgemeinschaftshaus statt, wirkten sich dort aber regelmäßig aus. Jetzt geht BfB in die nächste Amtsperiode – mit neuen Gesichtern und frischen Ideen.

- Menschen   - Finanzpolitik   - Umwelt- und Naturschutz   - Kinder, Jugend und Familie   - Gewerbe, Arbeit   - ÖPNV   - Ehrenamt   - Digitalisierung

Am Freitag 5.02.2021 um 19:30h findet das erste Expertengespräch der Reihe Info@Lautertal der Grünen Lautertal statt. Udo Rutkowski wird mit den Experten Martin Schaarschmidt und Martin Bertram über die Themen  „Landschaftspflege“ und „Klimafaktor Wald“ sprechen. Die Info-Veranstaltung findet online statt und kann über folgende Kanäle live verfolgt werden:

Klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link, um am Webinar teilzunehmen: https://us02web.zoom.us/j/88600316686?pwd=c2poRXFWZnhjQmNpb2h3MnJ2UW9CUT09 Kenncode: 442965

Oder über Youtube live teilnehmen: Info-Reihe Lautertal@Zunkunft: Landschaftpflege und Klimafaktor Wald

Die Grünen Lautertal freuen sich über über live Chat-Fragen, die die Experten gerne beantworten.

 Der Vorstand der SPD-Lautertal traf sich in den ersten Tagen des Jahres zu einer Online-Sitzung unter dem Vorsitz von Jürgen Machleid. Nachdem im Dezember 2020 bei einer Mitgliederversammlung die Kandidatenlisten für die am 14. März 2021 anstehende Kommunalwahl einstimmig beschlossen und beim Wahlamt der Gemeinde Lautertal hinterlegt wurden, arbeitete man nun weiter an den Zielen der Sozialdemokraten für die folgende fünf Jahre dauernde Legislaturperiode.